ARGENTUM METALLICUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

Silber und Blattsilber in: Samuel Hahnemann, Reine Arzneimittellehre, Band 4

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

NERVEN.
Knorpel.

  • Schleim Häute
    • KEHLKOPF.
    • Knochen.
    • Gelenkköpfe.
    • Gelenke.
    • Urogenital.

Links; Seite, Ovar.
Hoden (re.).


SCHLECHTER

GEBRAUCH DER STIMME.
Geitige Anstrengung.
Mittags. Kalte Nässe. [3 bis 5 Uhr.]


BESSER

Bewegung.
Kaffee.
Einhüllen.


Langsame, tiefgehende, schleichende Verläufe. VERDICKTE ABSONDERUNGEN, Knorpel, Augenlider, usw. Grauer oder zäher Schleim. Wunde Roheit. Zunehmende heftige Schmerzen, plötzlich aufhörend; < Berührung; mit Polyurie. Gelenkschmerz. Kräfteverlust; geistig, der Glieder, usw. Epilepsie, dann Raserei.
[Hastig; trügerisch.] Redselig und vergesslich. Drehschwindel. Leere oder Krabbeln im Kopf. Juckende Augenwinkel, Augenlider oder Ohrläppchen. Erschöpfender reichlicher Schnupfen. Blass, fahl und schwach. [Klebrige Zähne (Lach.).] Quaken im Abdomen (li.). Samenverlust. Chronische Harnröhrenentzündung. Widerlicher Fluor. Leichtes Auswerfen von grauem, gallertartigem oder stärkeartigem Schleim; < Lachen. Heiserkeit oder Aphonie, < Gebrauch der Stimme. Schwäche in der Brust (li.). Herz setzt aus, zittert dann und schlägt wieder; > Einatmen. Geschwollene Knöchel. Diabetes. Nervöses Jucken. Erschütterungen beim Einschalfen.

Verwandt: SELENIUM, STANNUM METALLICUM, ZINCUM METALLICUM

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS

Hahnemann, Samuel: Reine Arzneimittellehre, Band 4: Silber und Blattsilber