ASA FOETIDA

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ursubstanz:

Systematik: Plantae - Magnoliophyta - Magnoliopsida / Dicotyledonae - Rosidae - Apiales - Umbelliferae/ Apiaceae - Ferula asa foetida/ Asa foetida
Der Stinksumach, auch Teufelsdreck genannt, ist in ein großer Doldenblütler und in den Stein- und Salzwüsten Persines und Afghanistans beheimatet und wird bis zu 3 m hoch.
Abkürzung in der Homöopathie: asaf

Thema:

Leitsymptome:

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

NERVEN. Gemüt.
Speiseröhre. Verdauungstrakt.

  • Knochenhaut
    • Ohren.
    • Nase. Tibia.

Linke Seite.


SCHLECHTER

Nachts. Im Zimmer. Ruhe.
Essen. Unterdrückung.
Quecksilber. Lärm.
Sitzen. Warm Einhüllen.


BESSER

Bewegung in frischer Luft.
Druck.


Fülliges, beleibtes Aussehen, aber unausstehlich nervös und ÜBEREMPFINDLICH. Anfälle von heftigem, hartem Klopfen, Druck, scharfem Stechen, usw. Clavus. [Leichte Rückfälle. Knochenschmerzen.] Schmerzen erstrcken sich nach außen, sind mit Taubheit verbunden und wechseln den Ort oder sind > bei Berührung. Bohren. Blaufärbung. Übelriechende, scharfe Absonderungen.
Übertreibt ihre Symptome. Verlangen nach Sympathie. [Wankelmut.] Ohnmacht. Hysterie. [Greift sich an den Hals.] Hinterkopfschmerz, > Stuhlgang. Augenlider kleben am Augapfel. Taub um die Augen. Ozaena. Aufgedunsenes, purpurnes Gesicht, wie erhitzt. Fettiger Geschmack. Alles drückt zum Hals hin. Globus. Krampf der Speiseröhre und des Magens. Ranziges oder explosives Aufstoßen. [Regurgitation.] Flatulenz; plötzlich; nach oben drückend, hysterisch. Blähungskolik. Umgekehrte Peristaltik. Gedärme scheinen verknotet zu sein. Übelriechende, dunkle wässrige Diarrhoe. Spastische Enge der Brust. Herz scheint voll, erweitert. [Reflexsymptome des Herzens, von nervösem Ursprung.] Dunkelrote Schwellung. Ausschlag von Luftblasen. Bläuliche Geschwüre; mit äußerst empfindlichen Rändern. Übelriechender, unterminierter Eiter. Karies.

Verwandt: AURUM METALLICUM, LACHESIS MUTA, SUMBULUS MOSCHATUS, VALERIANA OFFICINALIS

Klinisches Bild:

Ätiologie:

Miasmatik:

Modalitäten:

Verschlimmerung:

Besserung:

Geistes- und Gemütssymptome:

(freie Beschreibung des Geistes- und Gemütszustandes des Patienten)

Allgemeinsymptome:

Charakteristische Symptome: (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf:

Augen:

Ohren:

Nase:

Gesicht:

Mund:

Hals:

Brust:

Abdomen:

Magen:

Stuhl und Anus:

Harnorgane:

Männliche Genitalien:

Weibliche Genitalien:

Atemwege:

Herz und Puls:

Äußerer Hals und Rücken:

Extremitäten:

Obere Extremitäten:

Untere Extremitäten:

Haut:

Schlaf:

Fieber:

Besondere Hinweise:

Verwandte Mittel:

Kollateralmittel:

Antidote:

Es antidotiert:

Quellen:

Madaus, Gerhard: Lehrbuch der biologischen Heilmittel
C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

links:

Taxonomie: http://www.provings.info/substanz.html?substanz=Ferula asa%20foetida/%20Asa%20foetida&taxonomy=hide