BOVISTA LYCOPERDON

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • KREISLAUF
    • HERZ.
    • Uterus.
    • Nieren.

HAUT.


SCHLECHTER

Menses.
Vollmond.
Warm werden.


BESSER

Zusammenkrümmen. Essen.


Hämorrhagisch-herptische Diathese.Sickerblutung, < nachts. Schlaffheit; Gelenke scheinen locker; hat leicht Eindrücke in der Haut. Allgemeine Aufgedunsenheit. Gefühl der Vergrößerung, Kopf, Herz, usw.
Ungeschickt in Sprache und Bewegung; lässt Dinge fallen, stottert, usw. Unaufmerksam. Schwaches Gedächtnis. Verwirrung beim Erwachen. [Schwäche der Gelenke und nervenschwach.] Druck wie ein Keil im Hinterkopf. Nase verstopft, beim Niederlegen. Tauber Mund. Wie ein Eisklumpen im Magen. Kolik, > Essen. Aufgebläht. Diarrhoe, < Menses. Menses zu früh; mehr nachts, weniger bei Bewegung; fließt zwischen den Perioden. Dicker, eitriger scharfer Fluor. Kurzatmig beim Gebrauch der Hände. Herzklopfen sichtbar. Juckendes Steißbein. Schwache Hände. Schwere schmerzende Beine. Juckende Hautausschläge; nässend; bilden dicke Krusten oder Schorf, mit Eiter darunter (Mez.). Nesselausschlag, mit Diarrhoe oder Menorrhagie. Ekzem. Frost während Schmerzen.

Verwandt: APIS MELLIFICA, KARBONATE, USTILAGO MAYDIS

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS