BROMUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

KEHLKOPF.

ATMUNG.

Herz. Kreislauf.

  • Drüsen
    • Parotis. Schilddrüse.
    • Ovarien.
    • Mammae.


SCHLECHTER

  • WÄRME
    • FEUCHTIGKEIT.
    • Überhitzung.
    • Zimmer.

Fröstelt während Hitze.
Baden im Meer.
Staub. Zugluft.
Bis Mitternacht.


BESSER

Nasenbluten. (Schwindel, Kopf, Brust).
An der See. Bewegung.


Skrofulöser blonder Typus. Konstriktionen, Drüsenverhärtung oder membranöse Infiltration. Schwach und leicht überhitzt, dann schweißig und empfindlich gegeüber Zugluft.
Kongestion des Kopfes, fürchtet einen Schlaganfall. Scharfer, brennender Schnupfen. Masenbluten. Gesicht scheint sich zu einem Punkt an der Nase zusammenzuziehen. Flatus aus der Vagina. Eingeatmete Luft erscheint rauchig, kalt oder rauh. Lungen fühlen soch wie mit Daunen bedeckt an. Möchte tief durchatmen, was Husten erzeugt. Erstickungsanfälle; fährt würgend hoch, mit kruppösem oder keuchendem Husten, [oder mit Herzklopfen]. Asthma. Glottiskrampf. [Asthma der Seeleute an Land gehen.] Intensive Heiserkeit, [< wenn erhitzt]. Diphtheriekrupp. Kälte geht vom Kehlkopf aus; dann nach oben (Merc. Sep.) und nach unten. Dicker, weißer Auswurf. Selbst kleine Schilddrüsenvergrößerung bewirkt Beklemmung. Nervöses Herzklopfen. Herzhypertrophie. Langsam entstehende Drüsenvergrößerung. Bohren in den Knochen.

Verwandt: LACHESIS MUTA, SAMBUCUS NIGRA

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS