CAUSTICUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Kaliumhydroxid

URSUBSTANZ

Am wahrscheinlichsten Kali-Lauge-haltiges Wasser. Vielfach wird statt dessen aufgrund einer von Hahnemann abweichenden Herstellung Ammonium causticum als CAUSTICUM verkauft.

Systematik:
Mineralia - Anorganica - elementa et composita - 1. Ordo principalis - Kalium - Causticum Hahnemanni

Synonyme:
Causticum Hahnemanni, Hahnemanns Ätzstoff, Hahnemanns Tinctura acris sine Kali

Abkürzung in der Homöopathie: caust

PRÜFUNGEN

CAUSTICUM wurde von Hahnemann selbst in die Homöopathie eingeführt.

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • NERVEN
    • Motorische.
    • Sensorische.
  • MUSKELN
    • BLASE.
    • KEHLKOPF.
    • Gliedmaßen.

Atmung.

Haut.

Rechte Seite; Gesicht.


SCHLECHTER

  • Luft
    • TROCKEN KALTE. Rauhe.
    • WIND. Zugluft.

Temperaturextreme.
Brücken. Unterdrückungen.
Kaffee. 3-4 Uhr oder ABENDS.
Anstrengung. [Wetterwechsel.]


BESSER

EIN KALTES GETRÄNK [SOGAR IM FROSTSTANDIUM].
Waschen.
Wärme; des Bettes.
Mäßige Bewegung.


[Empfindlich gegenüber Hitze und Kälte.] Schwäche, zunehmende Unsicherheit der Muskelbeherrschung, Straucheln, usw., schließlich PARALYSE; einzelner Teile. Atonie. Anästhesie. Steife Gelenke. Verkürzte Sehnen; Handflächen (Nat-m.), Kniesehnen, usw. Deformationen. Atrophie. Zuckungen einzelner Muskeln. Epilepsie, in der Pubertät. Zittern. Brennen. Wundheit. Roheit; Kehlkopf, Anus, usw.

[Zusammengebrochen; gänzlich erschöpft, wünscht zu sterben. Hoffnungslos, verzagt.] Geistig müde. Ängstliche Ahnungen (fühlt es im Kopf), < im Zwielicht. Schweigsam. Äußerst mitfühlend. Leere hinter der Stirn. Spannende Kopfhaut. Hin und her oder nickende Bewegungen. [Paralyse; eines Augenlids(re.), Hals, Blase, usw.] Schwere, herunterhängende Augenlider. Anhaltender Augenschmerz. Doppeltsehen, > Sehen nach rechts. Objekte erscheinen zu groß. Katarakt. Reichlich scharfe Tränen. Viel übelriechendes Ohrenschmalz. Widerhall in den Ohren. Tinnitus. Hautausschlag auf der unteren Nase. Gesichtsschmerz, > kaltes Wasser. Gesichtslähmung, < Öffnen des Mundes. Schwellung an der Zungenwurzel. Hals, < Bücken. Drang zum Schlucken, oder verschluckt sich. Fettiges Aufstoßen. Krampf im Rektum beim Bücken. Anus, prolabiert beim Husten; kleine, harte Pusteln. Stuhl glänzt; schwierige Entleerung, > Stehen. [Stuhlen geht leichter beim Stehen, aber Hämorrhoiden < Stehen. Muss sich zum Urinieren hinsetzen.] Unempfindliche Harnröhre oder Rektum; zu harte Stühle (Aloe). Hämorrhoiden, < Gehen.[Harnverhalten nach Wehen.] URIN SPRITZT BEIM HUSTEN HERAUS; tröpfelt oder entleert sich langsam; > Sitzen. Menses tagsüber, Fluor nachts. [Trockener, harter Husten.] Husten durch Kitzeln in der Halsgrube (Sep.), oder li. Kehlkopf; unaufhörlich; trocken nachts und morgens. Kann nicht tief genug husten (Rumx.); Auswurf schlüpft wieder zurück; < Bettwärme, Bücken, kalte Luft; > Schlucke kalten Wassers. Fettiger, klebriger, schwieriger Auswurf. Aphonie oder Heiserkeit, vormittags; der Redner; < Bücken; > Reden. Wunder Streifen in der Kehle. Wunder Brustkorb; Unterhemd erscheint zu eng. Schnurren im Brustkorb. [Wandernder Brustschmerzen, > Druck.] Steifer Nacken oder Rücken beim Aufstehen; Schmerz zieht nach vorne oder zu den Oberschenkeln. Schmerz in der Wirbelsäule bei Schlucken. Bersten in den Fingerspitzen. Krämpfe in den Waden, Füßen oder Zehen. Tiefe Verbrennungen und deren Auswirkungen. [Haut; Risse; Geschwüre.] Warzen, an den Augenbrauen, Lidern, Nase, Fingerspitzen; schäbig; blutend, geschwürig. Kälte, nicht > durch Wärme; verursacht Lähmung, Husten, Diarrhoe, usw. Schweiß gegen 4 Uhr früh; reichlich, bei geringer Anstrengung; < frische Luft.

Ergänzend: CARBO VEGETABILIS, GRAPHITES, LACHESIS MUTA, STAPHISAGRIA

Verwandt: GELSEMIUM SEMPERVIRENS, KALIUM BICHROMICUM, PHOSPHORUS, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA SUCCUS

LEITSYMPTOME

  • Gefühl von Wundheit, Rohheit, Brennen, vor allem der Schleimhäute
  • Mitgefühl, können kein Unrecht ertragen
  • Trägt schweres Leid, großer Kummer
  • Allmählich zunehmende Lähmungen
  • Widerhallendes Ohrgeräusch (4)
  • Nervös/ unruhig/ angespannt
  • Ruhelosigkeit der Extremitäten abends und nachts im Bett
  • Gefühl von Verkürzung und Steifheit der Sehnen
  • Verlangen nach Geräuchertem, Abneigung gegen Süßes
  • Besser durch trübes, feuchtes Wetter

ÄTIOLOGIE

  • Beschwerden durch großen Kummer: z. B. den Tod des eigenen Kindes (DD IGNATIA und NATRIUM MURIATICUM).
  • Beschwerden durch selbstlose Verausgabung, z. B. im Heilberuf (DD ASTACUS).
  • Folgen von Verbrennung
  • Folge von Bestrahlung: therapeutisch, Röntgen, radioaktive Strahlung

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <Kälte, trockenes, schönes Winterwetter, rauhe Winde
  • <Zugluft, trockene Heizungsluft
  • <3:00 - 5:00 morgens 15:00 - 16:00 und abends
  • <Dämmerung, Dunkelheit
  • <Bücken
  • <Anstrengung
  • <Nach Stuhlgang
  • <Unterdrückte Hautausschläge
Steven Hawking 2006
  • <Kaffee, Fett
  • <Saures

Besserung

  • >Kalte Getränke
  • >Feuchtes, bedecktes Wetter
  • >Feuchte Luft und Sauna
  • >Bettwärme
  • >Leichte Bewegung
  • >Waschen

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

Abszeß; Akne; Alkoholismus; Allergie; Amyotrophe Lateralsklerose; Angst; Apoplexie; Arthritis; Asthma; Ataxie; Bronchitis; Brustgrippe; Chorea; Dysphagie; Ekzem; Enuresis; Epilepsie; Fazialisparese; Gicht; Harninkontinenz; Herpes; Husten; Impotenz; Ischiassyndrom; Karpaltunnelsyndrom; Kontrakturen; Kreuzschmerzen; Lähmung; Multiple Sklerose; Myalgie; Myopathien; Neuralgie; Neurodegenerative Erkrankungen; Obstipation; Morbus Parkinson; Rheumatismus; Störungen der sexuellen Funktionen; Sinusitis; Tendinitis; Tics; Tortikolli; Tremor; Vaginitis; Warzen; Weichteilrheumatismus; Zwangsverhalten;

Ernesto Guevara 1960

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME

Morrison beschreibt den typischen CAUSTICUM-Patienten als ernste und idealistische Patienten und mit einer intensiven Ausstrahlung. Übermäßiges Mitgefühl, sodass etwas Nachrichten von schlimmen Ereignissen oder das Sehen von Unglück Tränen auslösen. Diese Veranlagung kann dazu führen, dass sich diese Menschen stark sozial und/oder polistisch engagieren und großen Haß auf Unrecht und Menschen, die sie damit in Verbindung bringen, entwickeln. Selbstgerechtigkeit.
Bei fortgeschrittener Pathologie entsteht geistige Stumpfheit und Gedächtnisschwäche, was zu einer großen Angst des Patienten führen kann, etwas zu vergessen und in Zwangsneurosen gipfeln kann: schaut zwanghaft mehrmals hintereinander nach, ob z. B. der Herd aus ist (DD SYPHILINUM).

Stottern durch Erregung. Beeinträchtigte, unnatürliche Sprache (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, STRAMONIUM).
Zölibatäre Lebensweise, Verlangen nach Kloster (DD WHITE MARBLE).

ALLGEMEINSYMPTOME

  • Epileptische Anfälle und generalisierte Konvulsionen, schlimmer im Schlaf, während der Menses, schlimmer rechts. Petit Mal. Zucken, Tremor, Konvulsionen nach Kummer oder Schreck.
  • Schwere Arthrose und Rheuma. Chronische rheumatische Prozesse führen zu Kontraktionen der Sehnen und Deformierung betroffener Gelenke.

Folge von Bestrahlung (DD ARSEN und X-RAY).
Absonderungen von Schleim oder Eiter (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM SULPHURICUM, CAUSTICUM, MERCURIUS SOLUBILIS, PULSATILLA, TELLURIUM METALLICUM).
Gefühl von Wundheit oder Rauhheit.
Abmagerung im Rahmen der Erkrankung; durch Furcht, Sorgen, Kummer.
Geschwüre. Fissuren; an den Nasenflügeln, Lippen, After etc.
Mentale Symptome nach unterdrückten Hautausschlägen.
Empfindung, als ob Wasser vom Schlüsselbein bis zu den Zehen herabläuft.
Schweiße an einzelnen Körperteilen (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, IGNATIA, MEZEREUM, PULSATILLA, SEPIA). Schweiß, der keine Linderung verschafft (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, CHAMOMILLA, FORMICA RUFA, MERCURIUS SOLUBILIS, NUX VOMICA, OPIUM, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, STRAMONIUM, SULPHUR, VERATRUM ALBUM).
Reißende, ziehende, brennende Schmerzen, als ob der betroffene Teil mit der Hand umschlossen wird.
Schwindel mit der Empfindung, dass das Zimmer sich dreht (3) (4-wertige: NUX VOMICA; weiters 3-wertig: CALCIUM, PHOSPHOR). Schwindel, wie betäubt und betrunken. Schwindel vorwärts und seitwärts, während des Schlafs, nachts, morgens, beim Bücken, beim Hinlegen, während Mens, beim Aufwärtssehen.

Verlangen

Salziges, Speck und Geräuchertes; Käse, Eier, vegetarische Ernährung;

Abneigungen

Süßigkeiten

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf

Sinusitis. Ausschläge am Hinterkopf. Empfindung von Leere hinter der Stirn, oder als ob sich etwas zwischen Stirn und Frontallappen stemme, < abends und durch Kälte, > durch Wärme. Eingenommenheit des Kopfes von früh an, den ganzen Tag, wie in einer dumpfigen Stube, worin Wäsche gewaschen und getrocknet wird; beim Bücken verschlimmert; beim Gehen im Freien nicht vergehend, wohl aber nach der Rückkehr in das Zimmer. Schmerzlose Unruhe des gesamten Kopfes. Unwillkürliche Nickbewegung des Kopfes. Taubheitsempfindung im Hinterhaupt. Blutandrang zum Kopf. Engeempfindung, als ob sich die Kopfhaut zusammenzieht. Ekzeme der Kopfhaut, hinter den Ohren. Knötchenbildung auf der Kopfhaut. Juckende, brennende Ekzeme; am Kopf und hinter den Ohren.
Kopfschmerzen: Mannigfaltige stechende, brennende, reißende, dumpfe, pochende, klopfende Kopfschmerzen. Stiche in den Schläfen bei geistiger Anstrengung. Hunger macht Kopfschmerzen, Essen >. Übelkeit und Erbrechen, Blindheit während Kopfschmerz.

Augen

Katarakt (4) (weiters 4-wertig: CALCIUM PHOSPHORICUM, SEPIA).
Lähmung des Oberlides durch Kälte (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: RHUS TOXICODENDRON).
Lähmung des Oberlids (3) (weiters 3-wertig: GELSEMIUM, NITRICUM ACIDUM, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, SPIGELIA).
Verklebte Augen (3) (weiters 3-wertig: ARGENTUM NITRICUM, ARSENICUM ALBUM, CALCIUM CARBONICUM, CHAMOMILLA, GRAPHITES, KREOSOTUM, LYCOPODIUM, PHOSPHORUS, SEPIA).
Augenlider geschwollen und entzündet. Zittern der Lider. Unfähigkeit des Blinzelns. Fissuren der Canthi. Brennen, Stechen und Drücken in den Augen mit Tränen und Schleimabsonderungen. Profuser, ätzender Tränenfluß. Trockenheit der Augen mit Lichtscheu. Sandgefühl der Augen, auch ohne objektiven Befund. Flimmern vor den Augen. Funkensehen. Mouches volantes. Trübsichtigkeit. Die Gegenstände erscheinen größer.

Ohren

Gehörgang geschwollen. Stechen und Ziehen in den Ohren. Klingelnde, brausende Ohrgeräusche. Widerhall/Echo (4) (weiters 4-wertig: PHOSPHORUS). Pulsieren. Taubheit. Reichlich Cerumen, braun. Gefühl von Verstopfung der Ohren. M.Meniere.
Beschwerden hinter den Ohren (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, CANTHARIS, GRAPHITES, OLEANDER, PETROLEUM, PHOSPHOR, SILICEA, STAPHISAGRIA). Beschwerden der Ohrläppchen (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, CHINA, KREOSOTUM).

Nase

Wunde Schleimhäute der Nase. Trockene Krusten. Niesattacken, morgens <. Dicke, gelbe oder grünlich-gelbe Absonderungen. Geschwulst an der Nase. Warzen oder Pickel an der Nasenspitze.
Empfindlich gegen Gerüche (2) (3-wertige: SEPIA; weiters 2-wertig: COLCHICUM, MERCURIUS IODATUS FLAVUS, NUX VOMICA).
Nasenbluten (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, AMMONIUM CARBONICUM, AMBRA GRISEA, ANTIMONIUM CRUDUM, ARNICA, BELLADONNA, BOTHROPS, BOVISTA, CACTUS, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, CHINA, CROCUS SATIVUS, CROTALUS HORRIDUS, FERRUM PICRICUM, HAMAMELIS, HYOSCYAMUS, IPECACUANHA, KALIUM IODATUM, LACHESIS, MEDORRHINUM, MELILOTUS, MERCURIUS SOLUBILIS, MILLEFOLIUM, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SABINA, SECALE, SULPHUR, TUBERCULINUM). Epistaxis während Krämpfen.

Gesicht

Gelbliches, kränkliches Kolorit. Prosopalgie; stechende, ziehende Schmerzen in Ohr und Kiefer, > durch kaltes Wasser. Kieferschmerzen, Mundöffnen unmöglich. Krämpfe der Lippen; pelziges Gefühl darin.
Einseitige Gesichtslähmung (einziges 4-wertiges Mittel in der Rubrik!). Gesichtslähmung nach Nasswerden (4-wertig und einziges Mittel!!!). Rechtsseitige Fazialissähmung, schlimmer durch kalten Wind (DD ACONIT). Rechtsseitige Neuralgie, schlimmer duch Wind.
Warzen im Gesicht. Hautausschläge im Gesicht, Hautausschläge der Nasenspitze (DD AETHUSA). Akne (3) (4-wertig: SEPIA; weiters 3-wertig: AURUM METALLICUM, CALCIUM SILICATA, CARBO ANIMALIS, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, FLUORICUM ACIDUM, GRAPHITES, HEPAR SULPHURIS, KALIUM ARSENICOSUM, KALIUM BICHROMICUM, KALIUM BROMATUM, LYCOPODIUM CLAVATUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHODODENDRON, RHUS TOXICODENDRON, SARSAPARILLA, SILICEA, SULPHUR, SYPHILINUM, TEUCRIUM, ZINCUM METALLICUM).

Mund

Entzündung der Munschleimhaut. Schwellung der Wangenschleimhaut. Beißt sich beim Kauen auf die Wangenschleimhaut. Die Mitte der Zunge ist rot, die Ränder sind belegt. Schmerzhaftes Bläschen an der Zungenspitze. Sprachstörung. Lähmung der Zunge (3) (weiters 3-wertig: BOTHROPS, CALCIUM CARBONICUM, CURARE, EUPHRASIA, GELSEMIUM, LAUROCERASUS, LYCOPODIUM, MEZEREUM, OPIUM). Beeinträchtigte, unnatürliche Sprache (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, STRAMONIUM). Stottern: Vithoulkas beschreibt das Stottern von STRAMONIUM als gewaltvoll und aggressiv, anders als das, das den Arzneimitteln MERCUR oder CAUSTICUM zugeschrieben wird. Aphonie/Verlust der Stimme (3) ( weiters 3-wertig: ALUMEN, AMMONIUM CAUSTICUM, ANTIMONIUM CRUDUM, BROMIUM, CARBO VEGETABILIS, MEZEREUM, PHOSPHOR, STRAMONIUM).

Zähne: Zahnschmerzen. Die Zähne fühlen sich verlängert und lose an, < durch Kälte oder Wärme. Zahnfleischbluten. Zahnfleischabszesse und Dentalfisteln.

Innerer Hals

Kratzende, brennende Rauheit des Halses. Häufiges Bedürfnis sich zu räuspern. Heiserkeit mit Kratzen im Hals morgens und abends. Krampfhafter, trockener, hohler Husten mit Wundheits- und Schmerzgefühl entlang der Luftröhre. Heiserkeit: schlimmer durch Erkältung, am Morgen, durch Überanstrengung der Stimmbänder; besser durch kalte Getränke. Heiserkeit, die sich durch Abräuspern und Abhusten des Schleims bessert. Aphonie. Stimmlosigkeit und Heiserkeit bei Rednern und Sängern.
Trockenheit (3) (weiters 3-wertig: AESCULUS HIPPOCASTANUM, ANAGALLIS ARVENSIS, BELLADONNA, BRYONIA, CALADIUM SEGIUNUM, CALCIUM CARBONICUM, CANNABIS INDICA, CANTHARIS, CISTUS CANADENSIS, COCCUS CACTI, KALIUM BICHROMICUM, LAC CANINUM, LYCOPODIUM, MAGNESIUM CARBONICUM, MERCURIUS SOLUBILIS, MEZEREUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX MOSCHATA, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SABADILLA, SANGUINARIA CANADENSIS, SENEGA, SEPIA, SILICEA, SPECTRUM, STICTA PULMONARIA, STRAMONIUM, SULPHUR, VERATRUM ALBUM, VERATRUM VIRIDE).
Muß den Auswurf schlucken, der sich gelöst hat (einziges 4-wertiges Mittel!). Beständiges Verlangen, sich zu räuspern. Ständige Neigung zu Schlucken (3) (weitere 3-wertige Mittel: AMMONIUM MURIATICUM, GRAPHITES, IGNATIA, MERCURIUS CORROSIVUS, NUX VOMICA, SEPIA) unter heftigen Schmerzen.
Gefühl, als ob der Hals zu eng sei. Gefühl, als würden die Speisen im Hals steckenbleiben. Lähmung der Schlundmuskulatur und Speiseröhre, Schlucken schwierig; alles kommt wieder aus der Nase. Würgen/Zusammenziehen des inneren Halses (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CACTUS, CHAMOMILLA, HYOSCYAMUS, IGNATIA, LAC CANINUM, LACHESIS, LAUROCERASUS, LYCOPODIUM, NAJA TRIPUDIANS, PLUMBUM, SPONGIA, SULPHUR).

Atemwege

Gefühl von Rohheit, Wundheit. Bronchitis mit hartem, trockenem Husten, durch Kitzelempfindung in Rachen oder Kehlkopf, unaufhörlich, nachts und frühmorgens, < durch Sichbücken, Bettwärme und beim Ausatmen (DD ACONIT), kalte Luft, > durch Schlucke kalten Wassers.. Zähe Schleimabsonderung, die nicht losgehustet werden kann, sondern geschluckt werden muß.
Chronischer, trockener Husten nachts. Der Patient kann nicht genug husten, um den weiß bis grünlichen, zähen Schleim nach oben zu bringen (MEDORRHINUM). Der Husten wird zunehmend tiefer im Bemühen, den Schleim zu erreichen und zu lösen. Husten besser durch kalte Getränke, schlimmer durch Vornüberbeugen.
Asthma durch emotionale Überlastung oder unterdrückte Gefühle.
Chronische Entzündung des Kehlkopfes (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, CALCIUM CARBONICUM, CARBO VEGETABILIS, IODUM, PHOSPHOR, SULPHUR). Entzündung der Trachea (3) (weiters 3-wertig: [[CALCIUM CARBONICUM], MERCURIUS SOLUBILIS, PHOSPHOR,SULPHUR). Wundheit des Kehlkopfes, < beim Naseschneuzen.

Brust

Brustgrippe: Brustbein wie wund, schmerzhafte Heiserkeit und große Schwäche.
Wandernde Brustschmerzen > durch Druck, < durch Niesen. Schmerzen des Brustbeins beim Heben von Lasten.
Atemnot beim Sprechen und Gehen. Kurzatmig vor dem Husten.
Enge der Brust: Zusammenschnürungsgefühl (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM, ARSENICUM ALBUM, AURUM, BELLADONNA, BROMIUM, BRYONIA, CACTUS, CALCIUM CARBONICUM, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, CHELIDONIUM, CONIUM, GRAPHITES, IGNATIA, LACHESIS, LOBELIA, LYCOPODIUM, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORUS, SENEGA, SILICEA, STANNUM, SULPHUR, VERATRUM ALBUM).
Gefühl eines Steines in der Brust.

Herz und Puls


Schmerzen: Stechende Schmerzen (3) (weiters 3-wertig: APIS, BRYONIA, KALMIA, LACHESIS, MAGNESIUM MURIATICUM, NAJA TRIPUDIANS, PETROLEUM, PSORINUM, SPIGELIA, SPONGIA, STAPHISAGRIA, SULPHUR).

Abdomen

Gefühl, als würden die Speisen im Hals steckenbleiben. Verdorbener Magen. Saure Dyspepsie.
Kann nur Geräuchertes zu sich nehmen. Abneigung gegen Süßes. Fleisch macht Brechreiz.
Hungrig, aber der Appetit verschwindet beim Anblick der Speisen, bei Gedanken an oder Geruch von Speisen; in der Schwangerschaft. Hunger macht Kopfschmerzen, Essen >. Saures Erbrechen, gefolgt von saurem Aufstoßen.

Schaudern bei Magenschmerzen. Reichlich Blähungen, nach oben und unten abgehend. Zusammenziehende, spasmodische Leibschmerzen strahlen aus in Brust und Rücken, > durch Vornüberbeugen, < durch geringste Mengen Speisen. Erkältungsneigung des Bauches, Diarrhoe durch Luftzug. Der Stuhl geht besser im Stehen ab. Schmerzhafte Nabelschwellung. Abdomen vergrößert bei Kindern. Schmerzhafte Auftreibung (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, LACHESIS, MERCURIUS, RHUS TOXICODENDRON).
Geschwüre der Nabelgegend (2) (3-wertig: CALCIUM CARBONICUM; weiters 2-wertig: AESCULUS HIPPOCASTANUM, ARSENICUM ALBUM, CAUSTICUM, NUX MOSCHATA, RHUS TOXICODENDRON).

Magen

Extremer Durst (3) (weiters 3-wertig: ACETICUM ACIDUM, ACONITUM, ARGENTUM NITRICUM, ARSENICUM ALBUM, BAPTISIS, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CALCAREA SULPHURICA, CHAMOMILLA, CHINA, DIGITALIS, EUPATORIUM PERFOLIATUM, HELLEBORUS, MERCURIUS SOLUBILIS, MERCURIUS CORROSIVUS, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORUS, PYROGENIUM, ROBINIA PSEUDACACIA, SILICEA, STRAMONIUM, SULPHUR, THERIDION CURASSAVICUM, VERATRUM ALBUM).

Magenschmerzen durch Brot (3) (weiters 3-wertig: BRYONIA). Magenschmerzen besser durch kalte Getränke (DD PHOSPHORUS).

Äußerer Hals und Rücken

Tortikollis. Steife des Nackens (3) (weiter 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CARBO VEGETABILIS, KALIUM CARBONICUM, LACHESIS, LYCOPODIUM, MAGNESIUM CARBONICUM, NATRIUM CARBONICUM, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, SEPIA, SILICEA, STICTA PULMONARIA).
Kreuzschmerzen und Ischiassyndrom. Rückenschmerzen erstrecken sich auf die Vorderseite der Oberschenkel. Schmerzen der Wirbelsäule < durch Schlucken. Schmerzen des Steißbeins. Spondylose.

Rektum, Anus und Stuhl

Krämpfe des Rectums beim < Bücken, mit Harndrang. Drängen im Mastdarm, als säße Kot dort. Große, geschwollene, schmerzhafte Hämorrhoiden, nässend, unerträglich schmerzhaft beim Gehen. Analprolaps durch Husten. Analfissuren. Analfistel, pulsierend mit Schmerzen im Perineum. Verstopfung mit erfolglosem Drängen. Analfissur. Rektale Fistel (3) (weiters 3-wertig: AURUM MURIATICUM, BACILLINUM, BERBERIS, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CARBO VEGETABILIS, KALIUM CARBONICUM, NITRICUM ACIDUM, SILICEA).
Obstipation: Stuhl geht besser im Stehen ab (einziges 4-wertiges Mittel! 2-wertig: ALUMINA).
Unbemerkter Abgang von Stuhl (2) (3-wertige: ARNICA MONTANA; weiters 2-wertig: ALOE, ARGENTUM NITRICUM, CYCLAMEN, HYOSCYAMUS, MURIATICUM ACIDUM, PLUMBUM METALLICUM, STAPHISAGRIA).
Stuhl: hart, zäh, bedeckt mit Schleim, fettig, glänzend, weich und spärlich. Auch weicher Stuhl geht schlecht ab wegen Zusammenschnürung des Rectums.

Harnorgane

Blasenlähmung: kein Harndrang nach Entbindung (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: ARSEN). Lähmung durch langes Einhalten des Urins. Erfolgloser Harndrang nach Operationen (DD STAPHISAGRIA). Nach langem, vergeblichen Warten geht trotz Drängen nur wenig Harn ab.
Brennschmerzen in der Harnröhre und Krampf im After, nachdem einige Tropfen abgegangen sindUnterbrochener Harnstrahl.
Inkontinenz: der Urin geht unbemerkt und unwillkürlich ab: Harninkontinenz beim Husten und Niesen, Naseschneuzen, beim Gehen. Unwillkürliches Urinieren während des ersten Schlafs (4) (weiters 4-wertig: SEPIA). Unwillkürliches Urinieren, schlechter beim Husten (4) (weiters 4-wertig: NATRIUM MURIATICUM, PULSATILLA) und/oder beim Lachen (4) (weiters 4-wertig: SEPIA). Stressinkontinez.
Urin: Der Harn ist dunkelbraun, trübe und wolkig.

Männliche Genitalien

Vermehrte Smegmabildung. Blutiges Sperma. Schmerz der Hoden.Impotenz. Zölibatäre Lebensweise. Verlust des Geschlechtsgenusses selbst beim Erreichen des Orgasmus.

Weibliche Genitalien

Beschwerden der weiblichen Genitalien, rechts (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, VERATRUM ALBUM, HEPAR SULPHURIS, NUX VOMICA, SPONGIA, SULPHURICUM ACIDUM). Brustkrebs, v. A. rechts.
Stechende Schmerzen unter der linken Mamma. Einrisse der Brustwarzen, wund; Herpes der Brustwarzen. Unerträgliches Jucken der Mammae während der Stillphase. Versiegen des Milchflusses durch Schwäche, Nachtwachen oder Angst.
Abneigung gegen Koitus, zölibatäre Lebensweise. Verlust des Geschlechtsgenusses selbst beim Erreichen des Orgasmus.
Stinkende Leukorrhoe mit Kreuzschmerzen, fließt nur nachts mit großer Schwäche.

Menstruation: Mens fließt nur am Tag. Blut übelriechend, klumpig, spärlich mit Prosopalgie. Angst, Traurigkeit und Schwäche während Mens. Träume während Mens. Mens spät und reichlich. Dysmenorrhoe, mit ziehenden Schmerzen in Rücken und Oberschenkeln.

Extremitäten

Rheumatische Beschwerden: schlimmer durch Kälte und Überbeanspruchung, durch Baden und trockenes Wetter. Gicht.
Schwäche der Extremitäten (3) (weiters 3-wertig: ARGENTUM METALLICUM, ARGENTUM NITRICUM, ARSENICUM ALBUM, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CONIUM, FERRUM, GELSEMIUM, KALIUM CARBONICUM, MERCURIUS, PHOSPHORUS, PLUMBUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, STAPHISAGRIA, VERATRUM ALBUM). Stolpert beim Gehen (3) (weiters 3-wertig: AGARICUS, IPECACUANHA).

Warzen nahe den Fingernägeln

Kontrakturen der Muskeln und Sehnen. Sehnenverhärtung. Gefühl in den Gliedern, als seien die Sehnen zu kurz (DD BRYONIA, GUAJACUM, RHUS TOXICODENDRON). Will sich dauernd recken und strecken, muß sich laufend bewegen. Verschlimmerung nachts und morgens, durch Kälte und kalte Luft. Besserung durch Wärme und Bewegung.
Allmählich voranschreitende Lähmung: Ataxie, schleift den Fuß beim Gehen nach. Lähmung (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, AGARICUS, ALUMINA, BUFO, COCCULUS, PLUMBUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, SULPHUR).
Schmerzen: Rheumatoide, reißende, zerrende Schmerzen in Muskeln und Sehnen. Einschlafen und Gefühllosigkeit ganzer Körperpartien, der Arme und Beine. Brennschmerz der Gelenke.

Obere Extremitäten

Verhärtung der Fingersehnen (einziges 4-wertiges Mittel!). Arthritis der Hände und Finger. Verbiegung der Elle nach außen. Schmerzend es rechten Musculus deltoideus.
Warzen an den Händen (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM), CALCIUM CARBONICUM, DULCAMARA, NITRICUM ACIDUM, SULPHUR, THUJA). Warzen am den Finger, nahe den Fingernägeln (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: LYCOPODIUM).
Nachts schmerzen die Arme im Achsel- und Armbeugegelenk wie eingeschlafen, < in den frühen Morgenstunden.

Untere Extremitäten

Beschwerden des Hüftgelenks (3) (weiters 3-wertig: BRYONIA, CALCIUM, LEDUM, RHUS TOXICODENDRON). Spontane Verrenkung der Hüfte (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM). Hüftgelenksschmerzen beim Husten.
Schmerzen der Oberschenkel (3) (weiters 3-wertig: CAUSTICUM, PYROGENIUM, PLUMBUM).
Steife der Kniekehle, < im Sitzen > durch Gehen. Reißen in den Kniegelenken < durch Gehen und Treppensteigen. Zucken und Schmerzen wie elektrische Schläge in den Beinen. Fersenstand unmöglich. Panaritium der Großzehe.
Hautausschläge der Beine (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, CALCIUM CARBONICUM, PETROLEUM, PSORINUM, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, SILICEA, SULPHUR).
Unruhige Beine nachts im Bett. Krämpfe der Waden und Füße. Ataxie.

Haut

Warzen (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, DULCAMARA, MERCURIUS CORROSIVUS, NATRIUM SULPHURICUM, NITRICUM ACIDUM, SULPHUR, THUJA). Hornige Warzen; entzünden sich und eitern. Warzen bluten leicht. Alte Narben brechen auf. Rhagaden an Lippen, Augenwinkeln und Nase. Trockene Hitze der Haut. Wunde trockene Haut in den Beugeflächen der Haut. Beschwerden durch Verbrennungen.
Betroffenheit der Schleimhäute - Hauteinrisse, Ulzerationen. Apthen, Fisteln.
Schwere Neurodermitis. Herpes. Ekzem. Akne. Furunkel.
Urtikaria (3) (weiters 3-wertig: APIS, ARSENICUM ALBUM, ASTACUS FLUVIATILIS, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CARBONEUM SULPHURATUM, CHLORALUM HYDRATUM, COPAIVA OFFICINALIS, DULCAMARA, HEPAR, LEDUM, NATRIUM MURIATICUM, RHUS TOXICODENDRON, SULPHUR, URTICA URENS).
Die Haut heilt schlecht (3) (4-wertig: ALUMINA PHOSPHORICA; weiters 3-wertig: BORAX, CALCIUM CARBONICUM, CARBONEUM SULPHURATUM, CHAMOMILLA, GRAPHITES, HEPAR, LACHESIS, PETROLEUM, PSORINUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA).

Frost und Fieber

Kalte Hände und Füße. Frösteln am ganzen Körper, nicht gebessert durch Wärme. Frostgefühl einzelner Teile. Kältegefühl und Schaudern an frischer Luft. Saurer Nachtschweiß. Schweiß um vier Uhr morgens. Hitzewallungen, gefolgt von Frost. Hitze abends zwischen sechs und acht Uhr.

Schlaf

Unruhiger Schlaf mit körperlicher Unruhe; dauernde Bewegung der Arme und Beine. Lacht und weint während Schlaf. Nächtliche Schlaflosigkeit mit trockener Hitze. Gähnen, wenn er versucht, aufmerksam zuzuhören. Erwachen mit Schweiß um vier Uhr morgens. Schlechter Schlaf um 3:00 - 5:00 morgens. Sehr schläfrig, kann sich kaum wachhalten; dauerndes Strecken und Gähnen.

Träume

BESONDERE HINWEISE

Psychogramm nach Krüger:
Fanatische Gerechtigkeitsmenschen, ganz schlicht, bescheiden und unauffällig, die nach dem Motto leben: "Einer trage des anderen Last", wie z. B. Mahatma Ghandi. Der Patient klagt nicht, selbst bei schwerer Krankheit, will den Therapeuten nicht belasten. Patienten, die im Voraus zahlen, damit der Therapeut auch sicher sein Geld bekommt. In der Anamnese herrscht eine schwere Athmosphäre: viel Leid, Friedhofsstimmung.
CAUSTICUM-Pathologien können entstehen durch chronische Überforderung in helfenden und Heilberufen: Sozialarbeiter, Ärzte, Heilpraktiker, Krankenschwestern.
Lösungssatz: Liebe deinen Nächsten WIE dich selbst!

Manche Autoren beschreiben einen phasenhaften Verlauf der CAUSTICUM-Pathologie:
1. Phase: überaktive Phase:
REVOLUTIONÄR - selbstlos, setzt sich selbstlos für andere ein. Anfangs sehr spontan und impulsiv, leicht erregbar, ENGAGIERT - zeigen überschießende Reaktionen! Haben ein sehr starkes Mitgefühl für andere. KANN KEINE SOZIALE UNGERECHTIGKEIT ERTRAGEN - wollen verändern, setzen sich ein, aber profitieren daraus keine Vorteile für sich! Idealistisches Auflehnen gegen Autoritäten, wollen andere gegen Ungerechtigkeiten mobilisieren, aus ehrlichen Empfindungen heraus!

2. Phase: interaktive Phase: Als Folge von SCHICKSALSSCHLÄGEN, ENTTÄUSCHUNGEN, KUMMER! Der CAUSTICUM-Patient ist durch das Leben schwer enttäuscht worden und fühlt sich verraten. Aus diesem Gefühl heraus entwickeln sich Ängste und Vorahnungen, als ob etwas Schlimmes mit ihnen oder nahen Menschen passieren wird. Angst vor Dunkelheit und Hunden. ZWANGSGEDANKEN - sie würden etwas vergessen, Kontrollzwang. Passivität, Stumpfsinn, Vergesslichkeit. Rigidität - sind weniger flexibel, starrer, diktatorisch, autoritär. GEFÜHL DER LEERE zwischen Gehirn und Stirn. Abneigung gegen Koitus.

Erscheinungsbild:
Der Kummer steht ihnen ins Gesicht geschrieben. Kann fein und kultiviert wirken. Schlank. Strenge Vegetarier (DD ARSEN: ist zur Welt streng, CAUSTICUM ist nur zu sich selbst streng. Dunkle Haare, dunkle Augen, gelbliche Haut. Dunkles Aussehen (3) (weitere 3-wertige: IGNATIA, KALIUM CARBONICUM, ACIDUM NITRICUM, PLATINUM METALLICUM, RHUS TOXICODENDRON).

Arzneimittelbild bei Kindern:
Morrison beschreibt CAUSTICUM-Kinder als sensibel, erregbar und sehr mitfühlend für das Leid anderer. Intensive Emotionen, schnell den Tränen nahe. Viele Ängste, z. B. vor Dunkelheit. Zwanghaftes und perfektionistisches Verhalten kann vorkommen, sowie Rebellion und Idealismus bei Teenagern.
Kinder, die keine Ungerechtigkeit ertragen (3) (weiters 3-wertig: COLOCYNTHIS, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA).
Kinder mit aufgeblähten Bauch (3) (4-wertig: SULPHUR; weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, CALCIUM, CAUSTICUM), Behinderte Kinder (3) (weitere 3-wertige: AGARICUS MUSCARIUS, CARBO VEGETABILIS, MEDORRHINUM, MERCURIUS SOLUBILIS).
Kinder sind häufig ängstlich und wollen nicht alleine schlafen; schreien wegen der kleinsten Kleinigkeit. Kinder, die spät sprechen und gehen lernen.

Bewährte Indikationen

Wichtigstes Mittel bei Multiple Sklerose und Urininkontinenz (A. Krüger).

Thema des Arzneimittels

Die Stigmata des heiligen Franz von Asisi

Körperlich:
Laut Morrison ist der Hauptwirkungsbereich des Mittel das Nervensystem und das Bindegewebe. Hauptwirkungsbereich nach Boger: NERVEN und MUSKELN, Atmung, Haut, rechte Seite und Gesicht.

Psychisch:
Wenn die Nägel nicht mehr weh tun bleibt nur noch Liebe. Übersteigerter Idealismus, Selbstaufgabe. Resignation nach Enttäuschung, Kummer.
Thema nach Zippermayr: "Erschüttert, verschließt sich angesichts enttäuschter Erfahrungen, verweigert sich sozial, lässt sich auf Auseinandersetzungen, emotionale Nähe nicht mehr ein, weil es sich von Willkür, Unverbindlichkeit umgeben, ohne Resonanz abgesondert fühlt; Strategie: zieht sich zurück, findet sich mit von seinen Prinzipien Abweichendem nicht ab."

Hinweise zur Signatur:
Ausgelaugt sein -> Kalilauge

Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:
Beruf: Wohltäter, Sozialarbeiter, Lehrer, Seelsorger/Pfarrer, politischer Aktivist, Umweltschützer, Freiheitskämpfer, Kreuzesträger. Waldorfmutter. Mönch.
Historische Gestalten: Che Guevara (DD MERCURIUS SOLUBILIS), Elisabeth Kübler-Ross, Mutter Theresa, Mahatma Ghandi,Therese von Konnersreuth, Dietrich Bonhoeffer. Frère Rocher (Taizé). Die Legende des Heiligen Christophorus: er trägt Christus und damit die Leiden der Welt. Der Heilige Franziskus. Kaspar Hauser (ACONITUM NAPELLUS, CAUSTICUM, LAC CANINUM)

Die sixtinische Kapelle. Der Isenheimer Altar. Der Kartäuserorden. Ananda Marga (DD ARSEN): Die Mönche/Nonnen, die sich selbst verbrannten, um auf das Leid des Gurus aufmerksam zu machen.
Filme und Bücher: Broken Silence, Mein Franz von Assisi (Nikos Kazantzakis), Marvins Töchter; Viktor E. Frankl: Trotzdem Ja zum Leben sagen. Märchen: Der Tränenbecher (DD AURUM); das Totenhemdchen.
Musik: Dona nobis pacem. Symbol: Das Kindergrab. Karma Yoga. Der Name Katharina: Die Reine (DD PLATIN. Der Name Claudia: Die Hinkende.

VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

ANGUSTURA VERA, ANTIMONIUM TARTARICUM, CARBO VEGETABILIS, COCCULUS, COLCHICUM, COLOCYNTHIS, GUAJACUM, GRAPHITES, PETROLEUM, PETROSELINUM SATIVUM, RADIUM BROMATUM, SENEGA, STANNUM, STAPHISAGRIA, SULPHUR, TUBERCULINUM;

Folgemittel

ALUMINA, AMMONIUM CAUSTICUM, ANTIMONIUM TARTARICUM, ARGENTUM NITRICUM, ARUM TRIPHYLLUM, BACILLINUM, BARIUM CARBONICUM, BRYONIA, CADMIUM SULPHURATUM, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM CALCINATUM, CANTHARIS, CARBO VEGETABILIS, COLOCYNTHIS, DIPHTHERINUM, DIPHTHEROTOXINUM, DROSERA, DULCAMARA, FLUORICUM ACIDUM, GUAJACUM, HELLEBORUS, KALIUM IODATUM, LATHYRUS SATIVUS, LYCOPODIUM, MURIATICUM ACIDUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, RHUS TOXICODENDRON, RUTA, SEPIA, SILICEA, SQUILLA, STANNUM, STAPHISAGRIA, SULPHUR, SYCOTICO;

Zyklen

CAUSTICUM - COLOCYNTHIS - STAPHISAGRIA

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

ACONITUM NAPELLUS, AGARICUS, ALUMINA, AMMONIUM-SALZE, AMMONIUM CARBONICUM, AMMONIUM CAUSTICUM, AMMONIUM PHOSPHORICUM, ANGUSTURA VERA, ARGENTUM METALLICUM, ARSEN, AURUM METALLICUM, BARIUM CARBONICUM, BORAX, BROMIUM, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CAPSICUM, CARBO ANIMALIS, CARBO VEGETABILIS, COCCULUS, CROTALUS HORRIDUS, CUPRUM, FLUORICUM ACIDUM, GELSEMIUM, HEPAR, IODUM, IPECACUANHA, KALIUM BICHROMICUM, KALIUM CARBONICUM, KALIUM IODATUM, KREOSOTUM, LYCOPODIUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PLUMBUM, SEPIA, STAPHISAGRIA, TUBERCULINUM;
Andreas Krüger beschreibt die Verwandschaft der Mittel CALCIUM CARBONICUM -> WHITE MARBLE (Marmor) -> CAUSTICUM

Vergleichsmittel nach Krüger:
CARCINOSINUM: Nett und freundlich, Selbstlosigkeit
MERCURIUS SOLUBILIS: gleicher Gerechtigkeitssinn, jedoch radikaler
STAPHISAGRIA: unterdrückte Wut und Feinheit, jedoch nicht so sozial engagiert
NATRIUM MURIATICUM: Fixation auf Leid, jedoch mit Vorwurf an das Gegenüber

Antidote

ANTIMONIUM TARTARICUM, ASA FOETIDA, CHAMOMILLA, CHINA, COFFEA, COLOCYNTHIS, DULCAMARA, EUPHORBIUM OFFICINARUM, GRATIOLA, GUAJACUM, KALIUM NITRICUM, LYCOPODIUM, NITRICUM ACIDUM, NITRI SPIRITUS DULCIS, NUX VOMICA, PIPER METHYSTICUM, PLUMBUM;

Es antidotiert

QUELLEN

Boger, C. M.: Synoptic Key, Similimum Verlag, deutsche Ausgabe, 2002
Krüger, Andreas: Causticum - Unterrricht, Verlag Homöopathie + Symbol, Berlin
Morrison, Roger: Handbuch der homöopathischen Leitsymptome und Bestätigungssymptome, Kai Kröger Verlag, Groß Wittensee, 2. Auflage, 1997
Radar 9, Archibel
Rehman, Abdur: Handbuch der homöopathischen Arzneibeziehungen, Haug Verlag
Wischner, Matthias: Materia medica für Anfänger, KVC Verlag, Essen, 2005
Zippermayr, Philipp: Die neue Materia medica der Motive, Verlag Peter Irl, Buchendorf bei München, 3. Auflage 2008

LINKS

Coulter, Catherine: Portraits homöopathischer Arzneimittel, Band 3 auf google books
Elendt, Dieter: Psychodynamik homöopathischer Arzneimittel auf google books
Jus, Mohnider Singh: Auszug aus dem Vortrag "Menschentypen" zu Causticum
Pfeil, T. A.; Hadulla, Michael M.: Causticum Hahnemanni
Phatak, S. R.: Homöopathische Arzneimittellehre auf google books
Causticum auf provings.info
Rakow, Michael: Unsere Pferde - gesund durch Homöopathie: Arbeitsbuch für die Praxis auf google books
Scheiwiller-Murlat, : Homöopathie bei akuten Erkrankungen und Notfällen mit Fall auf google books
Tyler, M. L.: Homöopathische Arzneimittelbilder auf google books

Audios:
Achtzehn, Hansjürgen und Krüger, Andreas: Cautisucm mit online Hörprobe
Achtzehn, Hansjürgen; Latour, Beate: Causticum mit online Hörprobe
Krüger, Andreas: Causticum - Unterricht mit online Hörprobe
Krüger, Andreas: Casticum mit online Hörpobe
Latour, Beate: Causticum - Der Ätzkalk mit online Hörprobe
Prenzel, Bärbel: Das zerbrochene Kreuz mit online Hörprobe
Roy, Ravi: Causticum mit online Hörprobe

Videos:
Trailer zu Marvins Töchter
Trailer zu Die Reisen des jungen Che
Dona nobis pacem auf you tube
Von guten Mächten wunderbar geborgen, Text von Dietrich Bonnhoeffer
Causticum auf remedia.at

Legende:
Zahl in Klammer entspricht der Wertigkeit des Symptoms in Radar.
Fettdruck im Fließtext: Symptom wurde von Morrison oder Barthel mit einem Punkt gekennzeichnet.