CICUTA VIROSA

Aus HomoeoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

GEHIRN.

NERVEN.

Haut.


SCHLECHTER

VERLETZUNGEN; DES GEHIRNS (Nat-s.).
Erschütterung. Geräusche.
Berührung.
Kälte. Zahnung.
Unterdrückte Hautausschläge.


Heftige, konvulsive Phänomene, [dann anhaltende Bewusstlosikeit]. Zuckungen; den Kopfes. Muskelzuckungen; [der Arme und Finger]. Plötzliche Schläge durch den ganzen Köper (Ign.) oder Kopf, dann Rigidität oder Geschrei; ein fürchterlicher Spasmus bewegt sich abwärts (umgekehrt Cupr.); die Augen rucken und starren; OPISTHOTONUS und schreckliche Gesichtsverzerrungen, [mit blutigem Schaum aus dem Mund]; dann völlige Erschöpfung. Epilepsie. Krampf des Zwerchfells; der Speiseröhre. Rigide Muskeln.
Kindisch. Misstrauisch. Heftig. Übereilt. Delirium. Kongestion zum Kopf, mit Erbrechen und Stuhlentleerung (Verat-v.). Kopfschmerzen, > Abgang von Flatus. Kopf zur Seite verdreht. Schwindel. Meningitis. Schielen. Ohrenbluten. Rotes, schwitziges Gesicht. Zähneknirschen. Trismus. Verlangen nach Kreide, Kohle, usw. Lauter Schluckauf; abwechselnd mit thorakalem Spasmus (Stry.). Atemnot. Zitterndes Herzklopfen. Herz scheint anzuhalten (Dig.). Dreht die Füße einwärts; oder biegt den großen Zeh aufwärts, bei einem Krampf. Pusteln vereinigen sich zu dicken, gelben (lockeren), massiven Krusten; < Kopf und Gesicht. Impetigo.

Verwandt: CUPRUM METALLICUM, STRYCHNINUM

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS