COCCUS CACTI

Aus HomoeoWiki
(Weitergeleitet von DACTYLOPIUS COCCUS)
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • SCHLEIMHÄUTE
    • SCHLUND.
    • Hals.
    • Kehlkopf.
    • Brust.
    • Urogenital.

Linke Seite.


SCHLECHTER

REIZUNG DES RACHENS.
Periodisch.
Hitze. Liegen.
Erwachen.
Kälteeinwirkung.


BESSER

Waschen in kaltem Wasser.


Katarrh. Spasmen. Hämorrhagie. Harnsäure. Gichtig-rheumatisch. FADENZIEHENDE ABSONDERUNGEN, AUSWURF, hängt aus dem Mund heraus; Würgegefühl im Hals; Urin, schwarze Menses, usw. Empfindlichkeit von Schlund, Vulva, Haut, usw. Unerträgliches innerliches Kitzeln. Pulsieren; in der Eichel; als ob sich eine Flüssigkeit seinen Weg erzwingt. Dunkles Blut.
Traurig, beim Erwachsenen um 2 bis 3 Uhr. Räuspern, Zähne putzen, usw., erregt Husten, Brechwürgen oder Erbrechen. Reichliche postnasale Absonderung. Zusammengeschnürter Hals. Heftiger Nierenschmerz, mit Dysurie. Nierenkolik. Reizblase. Stechen entlang des Harnleiters. Harndrang; > Abgang von Blutklumpen aus der Vagina. Urin spärlich, dick, schwer, sauer; Sediment; sandig, dunkelrot, braun oder weiß; blutiger Schleim. Nephritis. REGELMÄSSIGE ANFÄLLE VON HEFTIGEM KITZELN, ERSCHÜTTERNDEM HUSTEN, DER IN ERBRECHEN ODER HOCHBRINGEN VON REICHLICH KLAREM, ZÄHEM SCHLEIM ENDET (Kali-bi.); mit purpurnem, roten Gesicht und innerer Hitze; periodisch; mit Nierensymptomen; langsam zunehmend, dann allmähliches Abnehmen; > kalte Luft oder Getränke. Keuchhusten. Wundheit oder Stiche in den Lungenspitzen. Kälte im Rücken. Brennen; wie Pfeffer in den Nasenlöchern, an der Zungenspitze, usw. (Lach.).

Verwandt: APIS MELLIFICA, BERBERIS VULGARIS, LACHESIS MUTA, PHOSPHORUS

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS