DIOSCOREA VILLOSA

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • NERVEN
    • Rückenmark oder Spinalnerven.
    • Abdominelle.
    • Ischias.

Nabel.

Gallenblase.
Rechte Seite.


SCHLECHTER

Zusammenkrümmen. Liegen.
Tee; Essen.


BESSER

Ausstrecken oder Rückwärts Beugen.
Bewegung; in frischer Luft (Mag-c. Puls.).
Harter Druck.


Ein Heilmittel bei Schmerzen jeglicher Art. UNERTRÄGLICH SCHARFE, VERDREHENDE, GREIFENDE ODER MAHLENDE SCHMERZEN; die umherschießen oder ausstrahlen; zu entfernten Körperteilen, Armen, usw.; anfallsartig; hören plötzlich auf, beginnen dann an einem anderen Ort; periodisch. [Schaudern, durch Schmerzen, usw.]
Nervös und leicht verwirrt. Konfus, Völle im Kopf. [Empfindung, als ob der Kopf zerdrückt wird.] Aufstoßen; mit Schluckhauf. [Magenschmerzen.] Schmerzen schießen von der Leber zur re. Brustwarze. Heftige Bauchkolik, > Bewegung; Schmerzen ziehen zum Rücken, zur Brust oder zu den Armen. Flatulenz. Schießender Schmerz, vom Anus zu Leber. Hämorrhoiden wie ein Bündel Kirschen. [Schwächende morgendliche Diarrhoe, ohne Erleichterung.] Erektionen dauern die ganze Nacht an. Kalte, erschlaffte Sexualorgane. Atonische Ergüsse, dann Schwäche, < in den Knien. Heftige Dysmenorrhoe. Brust- oder Herzschmerzen strahlen aus, in beide Arme. Panaritium. Ischiaigie (re.), Brennen, Taubheitsgefühl, < Bewegung. Kniesehen wie zu kurz. Kalter, klebriger Schweiß; von strengem Geruch an den Genitalien.

Verwandt: COLOCYNTHIS, MAGNESIUM CARBONICUM

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS