HYOSCYAMUS NIGER

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

GEMÜT. Gehirn. Nerven.

  • Muskeln
    • Gesicht.
    • Augen.

Blut.


SCHLECHTER

  • GEMÜTSREGUNGEN
    • Schreck.
    • Eifersucht.

BERÜHRUNG. Liegen.
Kälte. Schlaf.


BESSER

Aufsitzen.


Kongestierte Nervenzentren; bei blassem Gesicht. Spasmen, Zittern, Zuckungen, Krämpfe, usw., oder aktive Manie; abwechselnd mit, oder endend in depressiver Betäubung, mit ungelenken oder greifenden Bewegungen, FLOCKENLESEN, Sehnenhüpfen, usw. Zupft an den Fingern. Zymose. Eklampsie.
Viele bestürzende Geistesverwirrungen. Verwirrung. Delirium. MANIE, erotische, enthüllt die Genitalien; lärmend; lachend, singend, redend, undeutlich sprechend, schimpfend, usw.; albern, mit närrischen Handlungen; spielt mit den Fingern. Berfingert die Genitalien. [Geil (bei Frauen). Eifersucht.] Misstrauisch; fürchtet, allein zu sein, verfolgt zu werden, Wasser, usw.; will fliehen. Spricht mit jedem Wort lauter. Zunächst, Unvermögen zu denken, dann kaum mehr wachzubekommen, dann Entspannung; mit Murmeln, der Unterkiefer fällt herunter, er rutscht im Bett hinunter, hat unfreiwillige Stühle - blutige oder gelblich wässrige. Typhoide Zustände. Schwindel, dann Krämpfe. [Pulsierende Wogen zum Kopf.] Pulsierende Kopfschmerzen. Schüttelt den Kopf hin und her; > Vorwärtsbeugen. Schielen. Abneigung gegen Licht. Krampfhaftes Schließen der Augenlider. Grimassen. Belag auf den Zähnen. Steife, dunkle, rote, rissige Zunge. Verlängertes Zäpfchen. Unwillkürliche Stühle, obwohl hart. Häufiges, spärliches, schmerzhaftes, nächtliches Urinieren oder unterdrückter Harnabgang. Krampfhafter trockener, hackender, nächtlicher Husten; ausgehend von einer trockenen Stelle im Kehlkopf; < Liegen, Essen oder Reden. Nervöse Schlaflosigkeit. Fährt aus dem Schlaf hoch. Niedriges Fieber; mit heißer, blasser Haut. Warmer Schweiß. [Sexuelle Erregung durch Hyoscin wird von Platina antidotiert.]

Verwandt: BELLADONNA, PHOSPHORUS, STRAMONIUM

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS