LAC CANINUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rottweiler

URSUBSTANZ

Die Ausgangssubstanz für LAC CANINUM, die Hundemilch, ist zumeist die Milch des Rottweilers, wobei auch andere Hundemilche angeboten werden:

Informationen zum Tier:
Rottweiler auf Wikipedia
Infovideo Rottweiler english

Systematik: Animalia - Chordata - Vertebrata - Mammalia - Eutheria - Carnivora - Canidae - Canis familiaris/ Lac caninum
Systematik auf provings.info

Synonyme: Rottweilermilch, Canis familaris, Lac-c., Lac caninum e Rottweiler, Hundemilch

Abkürzung in der Homöopathie: lac-c

Milche fanden seit der Antike medizinische Anwendungen, etwa als Abortivum oder gegen Vergiftungen.
Wird Milch intramuskulär injiziert, so kommt es zu Fieber, grippe- und sepsisähnlichen Zuständen.

PRÜFUNGEN

Diese Arznei wurde von Dr. Reisig in die Heilkunde eingeführt, später wurde sie dann von Dr. Bayard eingesetzt. Swan führte 1888 eine Prüfung durch.

LEITSYMPTOME

  • "Constant Change of symptoms": Wechselhaftigkeit der Beschwerden (DD PULSATILLA)
  • Seitenwechsel der Symptome: z. B. von rechts nach links UND WIEDER ZURÜCK
  • Halsbeschwerden: Angina, Mandelentzündung,...
  • Beschwerden der weiblichen Brust während der Menstruation und Stillzeit
  • Ängste (vor Spinnen, Schlangen, Krankheit,...)
  • Unselbstständigkeit

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

NERVEN.

HALS. Rechts nach links, dann zurück [oder umgekehrt].

Weibliche Fortpflanzungsorgane.


SCHLECHTER

BERÜHRUNG. Erschütterung.
Während Menses. [Kalte Luft, oder Wind, oder Getränke.]
Morgen des einen Tages, und Abend des nächsten (Eup-per.).


BESSER

Frische Luft.


SYMPTOME WECHSELN DIE SEITEN; Hals, Ovarien, usw., oder wandern umher. Glänzende Körperteile. [Glänzen; Hals, Geschwüre, usw.] Überempfindlich; ertr#gt es nicht, dass soch Körperteile, Finger usw., gegenseitig berühren.
Voller Einbildungen; schreckliche, von Schlangen, Würmern, als ob er schwebe, usw. Hält jedes Symptom für eine manifeste Erkrankung. Hysterie auf der Höhe des sexuellen Orgasmus. HALS WUND; mit [glitzernden] Stippen von porzellanfarbener Weißheit; [oder rotglänzend]; gibt es auf zu Schlucken, wegen der Anstrengung; < am Beginn und zum Ende der Menses. Tonsillitis. Diphtherie; Lähmung danach. Menses grün, gussartig oder ammoniakalisch; Heiserkeit währenddessen. Mammae wund und geschwollen, vor den Menses. Galaktorrhoe. MILCH VERSIEGT. Spärliche Milch. Kaltes Kriechen den Rücken hinunter. Wunde Fersen.

Verwandt: LACHESIS MUTA, LYSSINUM, [ PULSATILLA PRATENSIS ]

ÄTIOLOGIE

  • Beschwerden durch Erwartungsspannung
  • Zu frühe Trennung von der Mutter (Abstillen, Heimkinder, Isolierstation im Krankenhaus)
  • Alkoholismus in der Familie
  • Kindesmissbrauch und Misshandlung durch Verwandte
  • Scheidungskinder
  • Kriegserlebnisse
  • Die fehlende Liebe des schwachen Vaters

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <Speisen schlucken
  • <Milch
  • <vor und während der Periode
  • <Bewegung

Besserung

  • >Wärme (Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen)

MIASMATIK

Psora (1); Sykose (1); Syphilis (2);

KLINISCHE INDIKATIONEN

Allergie; Arthritis; Diphtherie; Fibrositis-Syndrom; Hypertonie; Ischiassyndrom; Migräne; Morbus Bechterew; Morbus Pfeiffer; Pharyngitis; Phobien; Polyarthritis; postdiphtherische Lähmungen; Rheumatisches Fieber; Schwindel; Sinusitis; Tonsillitis;

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME

Im Geist- und Gemütsbereich wird LAC CANINUM als sehr treuer Mensch beschrieben, mit einem großen Verlangen nach Ordnung, Führung und Hierarchie. Schwäche und Unordnung machen Unsicherheit und Angst.

Baseball.jpg
  • Unselbstständigkeit. Sehr abhängig von Lob und Tadel. Im fortgeschrittenen Zustand kann es zum Gefühl kommen, die eigene Pflicht nicht mehr erfüllen zu können. Defensives Verhalten: redet nicht gern in der Anamnese (König). Beginnt etwas und gibt sogleich wieder auf.
  • Geistige Schwäche: Legastenie. Fehler beim Sprechen und Schreiben. Beim Lesen ändert sich schnell die Bedeutung des Gelesenen; läßt Dinge weg oder fügt sie hinzu. Ersetzt den Namen des Gedachten durch die des Gesehenen. Vergisst Eingekauftes. Wechselt ständig die Beschäftigung.
  • Aggression: Tobsucht, Wut (3) (weiters 3-wertig: AGARICUS, BELLADONNA, CANTHARIS, HYOSCYAMUS, LYCOPODIUM, MOSCHUS, OPIUM, STRAMONIUM, VERATRUM ALBUM). Quälende, aggressive Gedanken, man könne jemanden umbringen. Nach außen brutal und unerbittlich, aber im Kern liebevoll. Flucht. Hass (2). Selbsthass mit Autoaggression (König).
  • Chronische Traurigkeit, alles erscheint düster, schmutzig und hässlich, mit Reizbarkeit. Sieht alles schwarz. Gefühl, dass alles fehlschlagen wird. Widerwillen (3) (4-wertig: SYPHILINUM; weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, PLATINUM, PULSATILLA, SULPHUR).
  • Thema Selbstwert und Anerkennung: Gefühl, dass andere ihn nicht mögen und dass er beleidigt, verletzt, verachtet und abgewertet wird (DD STAPHISAGRIA). Gefühl, dass auf ihn herabgeblickt wird (einziges Mittel!). Verlassenheitsgefühl, etwa aufgrund von Mangel an mütterlicher Geborgenheit.
  • Abscheu gegen das Leben (3) (weitere 3-wertige: ANTIMONIUM CRUDUM, ARSEN, AURUM METALLICUM, CHINA, MERCURIUS SOLUBILIS, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, SILICEA, STAPHISAGRIA, THUJA). Mag sich selbst nicht und hat das Gefühl, schmutzig zu sein. Wünscht sich den Tod/möchte sterben (3) (weiters 3-wertig: AURUM METALLICUM, AURUM MURIATICUM, SULPHUR).

Wahnidee, alles was sie sagt sei eine Lüge (tiefe Verunsicherung im Bereich der eigenen Wahrheit), und dass es somit überhaupt keine Wirklichkeit gäbe (DD ALUMINA).
Wahnidee beim Gehen Gefühl des Gleitens in der Luft, als ob die Füße den Boden nicht berühren (DD ASARUM EUROPAEUM), im Liegen das Bett nicht zu berühren oder im Bett herabzusinken.
Wahnidee, seine Nase gehöre jemandem anderen.
Wahnidee, sie sei nicht sie selbst, ihre Eigenschaften seien nicht die ihren.
Wahnidee, auf sie wird herabgesehen.
Schwarze und grausige Wahnideen: Z. B. Wahnidee, schwere schwarze Wolken hüllen sie ein (DD CIMICIFUGA). Wahnidee, schreckliche schwarze Gesichter bedrohen sie.
Wahnideen, dass sie jemanden töten muß; ihr Kind umbringen wird; ihrem besten Freund ein Leid antun muß.
Wahnidee von Spinnen, Tigern, Wölfen, Schlangen: Schlangen sind in ihr und um sie herum.
Verlangen, sich tätowieren zu lassen. Verlangen nach allem Amerikanischen: Fast Food, American Football, Country music, Baseball-Mützen ect. Verlangen nach Uniform und Leder.
Verlangen nach Fantasy-Romanen, Science Fiction, Heldengeschichten.

ALLGEMEINSYMPTOME

Ständiger Symptomenwechsel. Die Symptome wechseln die Seite (DD PULSATILLA). Wandernde Schmerzen: Schmerzverlauf kreuzweise; nach vorn.
Symptome treten an einzelnen Stellen auf (3) (weitere 3-wertige: KALIUM BICHROMICUM, LAC CANINUM, SULPHUR).
Glänzende Körperteile, z. B. Hals, Geschwüre ect. Tiefrot verfärbte, trockene und glänzende Geschwüre.
Hyperästhesie der Haut und anderer Teile, sodass Berührung dort nicht vertragen wird, z. B. Druck der Bettdecke, wenn sich die Finger gegenseitig berühren ect. (DD LACHESIS). Gefühl, die Kleidung ist zu schwer. Der Patient reagiert empfindlich auf Schmerzen und auf seine Umgebung.
Übergewicht. Das Sättigungsgefühl kann dabei fehlen. Nach dem Essen so heißhungrig wie zuvor.
Aufsteigende Erkältungen. Vergrößerte Lymphknoten
Verlangen nach Bewegung, jedoch schlechter durch Bewegung.
Milchunverträglichkeit (DD andere Milchmittel).
Morbus Bechterew. Polyarthritis. Rheumatischer Formenkreis, mit Besserung durch Kälte (DD LEDUM und PULSATILLA.
Sensorischer Schwindel: der Patient glaubt zu schwimmen oder in der Luft zu schweben wie ein Geist.
Schmerzqualität: wie zerschlagen.

Verlangen

Verlangen nach Salz (3) (4-wertig: NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORUS, VERATRUM ALBUM; weiters 3-wertig: ARGENTUM NITRICUM, CARBO VEGETABILIS). Verlangen nach scharfen Sachen. Verlangen nach Whiskey (Vithoulkas).

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf

Wechselseitige Kopfschmerzen. Kopfschmerzen durch Sehen nach oben. Kopfschmerzen durch kalten Wind. Nackenschmerzen erstrecken sich in die linke oder rechte Stirn. Stirnkopfschmerzen oder Schmerzen des Hinterkopfes. Schlechter durch Sehen nach oben und Anstrengung der Augen durch feine Tätigkeiten.
Kopfschmerze bei Schülern.
Besserung der Kopfschmerzen durch Wärme.

Augen

Empfindlichkeit gegen Licht: Photophobie (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ARGENTUM NITRICUM, ARSEN, BARIUM CARBONICUM, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CARBONEUM SULPHURATUM, CHINA, CONIUM, EUPHRASIA, GRAPHITES, LYCOPODIUM, MERCURIUS, NATRIUM MURIATICUM, NATRIUM SULPHURICUM, NUX VOMICA, OPIUM, RHUS TOXICODENDRON, SULPHUR).
Beim Lesen laufen die Buchstaben zusammen, das Blatt erscheint nicht sauber.
Sieht im Dunklen alte, verstörte, entstellte, unerträgliche Gesichter.

Ohren

Empfindlichkeit gegen Geräusche. Geräusche scheinen weit entfernt zu sein. Widerhall der eigenen Stimmme.
Taubheit bei angeborener Syphilis.
Schmerzen: schlechter durch kalten Wind (2) (3-wertiges Mittel: SEPIA).

Nase

Wechselseitiger Schnupfen. Wundmachendes, scharfes Sekret. Krustenbildung in der Nase (DD KALIUM BICHROMICUM.
Trockenheit der Nase. Rissbildungen in den Nasenflügeln.
Kälte der Nase (3) (weiters 3-wertig: CAMPHORA, CARBO VEGETABILIS, VERATRUM ALBUM).
Nasenbluten beim Schlucken und Reden. Flüssigkeit kommt aus der Nase beim Versuch zu schlucken.
Furunkelbildung der Nase, Abszessbildung an der Nase (2) (4-wertig: HEPAR SULPHURIS; 3-wertig: SILICEA; weiters 2-wertig: CALCIUM CARBONICUM, MERCURIUS SOLUBILIS).
Ständige Neigung, sich zu schneuzen; nasenbezogene Tics.
Sehr empfindlicher Geruchssinn: Scharfer Geruchssinn gegenüber Blumenduft (DD PHOSPHOR); Frösteln und Zittrigkeit durch den Geruch von Blumen.

Gesicht

Rote Farbe des Gesichtes, abwechselnd mit Blässe (3) (weiters 3-wertig: [[[ACONIT]], [FERRUM]]).
Gesichtsschmerzen durch Anstrengung schlimmer, besser durch warme Auflagen.

Mund

Trockener Mund morgens beim Aufwachen. Trockener Mund ohne Durst.
Fauliger Mundgeschmack. Schleimhäute und Zähne sind bedeckt von einer frlaumigen, silbernen Substanz, ähnlich Stottern bei schnellem Sprechen durch Zungenparese.
Zähne: Zähneknirschen.

Innerer Hals

Wechselseitige Halsschmerzen. Kloßgefühl im Hals, wiederkehrend nach Schlucken. Gibt es auf zu Schlucken wegen der Anstrengung.
Halsentzündung. Weiße Membranen im Hals (3) (weiters 3-wertig: PHYTOLACCA); wechselseitige Membranbildung. Aschgraue oder silbrig-glänzende Beläge. Rot glänzende Rachenschleimhaut (DD KALIUM BICHROMICUM).
Die Schleimhaut kann wie glasiert aussehen. Beschwerden der Uvula: diphtherische Membranbildung (DD PHYTOLACCA); verlängerte Uvula (2); blutende Uvula. Entzündung der Uvula.
Schwellung der Tonsillen (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, BARIUM MURIATICUM, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CHAMOMILLA, HEPAR, LACHESIS, LYCOPODIUM, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHOR, PHYTOLACCA, SILICEA, SULPHUR, TUBERCULINUM). Wechselseitige Mandelentzündung: erst rechts, dann links (DD LYCOPODIUM, dann wieder rechts.
Würgen/Zusammenziehen des inneren Halses (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CACTUS, CAUSTICUM, CHAMOMILLA, HYOSCYAMUS, IGNATIA, LACHESIS, LAUROCERASUS, LYCOPODIUM, NAJA TRIPUDIANS, PLUMBUM, SPONGIA, SULPHUR).
Diphtherie (DD PHYTOLACCA). Postdiphtherische Lähmung (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, NAJA TRIPUDIANS, LACHESIS, SECALE). Membranöser Krupp.
Trockenheit (3) (weiters 3-wertig: AESCULUS HIPPOCASTANUM, ANAGALLIS ARVENSIS, BELLADONNA, BRYONIA, CALADIUM SEGIUNUM, CALCIUM CARBONICUM, CANNABIS INDICA, CANTHARIS, CAUSTICUM, CISTUS CANADENSIS, COCCUS CACTI, KALIUM BICHROMICUM, LYCOPODIUM, MAGNESIUM CARBONICUM, MERCURIUS SOLUBILIS, MEZEREUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX MOSCHATA, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SABADILLA, SANGUINARIA CANADENSIS, SENEGA, SEPIA, SILICEA, SPECTRUM, STICTA PULMONARIA, STRAMONIUM, SULPHUR, VERATRUM ALBUM, VERATRUM VIRIDE).
Heiserkeit während Menses.
Die Schmerzen können beim Schlucken zum Ohr ausstrahlen. Schlechter durch Leerschlucken, bessert durch kalte oder warme Getränke. Halsschmerzen während der Menses.

Atemwege

Atemnot beim Einschlafen und/oder Liegen. Muss aufstehen und herumgehen.

Brust

Übelriechender Achselschweiß. Der Schweiß färbt die Wäsche braun (DD THUJA), gelb, leuchtend orange.
Hautausschläge der Axilla; herpetische Ausschläge. Abszess der Axilla. Schweißdrüsenabszesse.

Herz und Puls

Abdomen

Empfindlich gegen Kleiderdruck.
Drückende Schmerzen im Becken. Heftige Schmerzen in der linken Leiste.
Schmerzen beim Zusammenkrümmen. Rückwärtsbeugen bessert.

Magen

Leeregefühl im Magen (3), nicht gebessert durch Essen (3) (weiters 3-wertig: CINA, IGNATIA, LACHESIS, LYCOPODIUM, MURIATICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, SEPIA, VERATRUM ALBUM).

Äußerer Hals und Rücken

Beschwerden der HWS. Steifheit und Spannungsgefühl.
Ausstrahlung Hals -> Ohren.
Empfindlichkeit am Hals gegen Einengung (DD LACHESIS MUTA und andere Schlangen, SEPIA).
Kaltes Kriechen den Rücken hinunter.

Rektum, Anus und Stuhl

Weicher Stuhl geht schwer ab. Stühle wie Lehm (2) (3-wertiges Mittel: CALCIUM CARBONICUM; weiters 2-wertig: PODOPHYLLUM, SILICEA). Diarrhoe während der Menses. Obstipation vor und nach der Regel.

Harnorgane

Andauernder Harndrang. Blasenreizung.
Unwillkürliches Urinieren nachts (3) (weiters 3-wertig: ARGENTUM NITRICUM, APIS, ARGENTUM NITRICUM, ARNICA, BELLADONNA, BENZOICUM ACIDUM, CAUSTICUM, EQUISETUM HYEMALE, FERRUM METALLICUM, GRAPHITES, KALIUM NITRICUM, KREOSOTUM, MAGNESIUM PHOSPHORICUM, NATRIUM MURIATICUM, NITRICUM ACIDUM, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, SILICEA, SULPHUR), besonders bei Jugendlichen. Unwillkürlicher Urinabgang beim Niesen.
Urin:

Männliche Genitalien

Kann nur im Sitzen urinieren.

Weibliche Genitalien

Entzündung der Brustdrüse.
Brustschmerz und Schwellung vor und während der Regelblutung. Schweregefühl und/oder Gefühl eines Klumpens in der Mamma. Verhärtung in der Brust prämenstruell (DD CALCIUM CARBONICUM, CONIUM, PULSATILLA). Knoten in den Mammae während Menstruation (einziges Mittel in der Rubrik!). Versiegende Milchsekretion. Unterdrückte Milchsekretion. Atrophie der Brustdrüse bei stillenden Frauen. Völlegefühl in der Mamma.
Stiege hinauf oder hinabsteigen verschlimmert einen Wundheitsschmerz in der Brust (DD CONIUM).
Verlangen, die Brust hochzubinden; einen BH zu tragen.
Wenn ein Kind früh stirbt bekommt die Mutter zum Abstillen oft LAC CANINUM und PULSATILLA, um den Milchfluss zu unterbinden.
Entzündungen des Uterus (3) (weitere 3-wertige: ARSEN, APIS, BELLADONNA, CANTHARIS, LACHESIS, LYCOPODIUM, PULSATILLA, SABINA, SECALE CORNUTUM, TEREBENTINAE OLEUM).
Schmerzen in den Eierstöcken, besser durch Monatsblutung (DD LACHESIS, ZINCUM).
Fluor nur tagsüber.
Menstruation: Die Periode erscheint tendentiell zu früh. Membranöse Dysmenorrhö. Heiserkeit während der Dauer der Menses.

Extremitäten

Rheumatische Gelenkschwellungen. Taubes uns steifes Gefühl in den Gliedern.
Brennende Hitze der Handteller und Sohlen.
Schmerzqualität: Wandernde Gelenks- und Gliederschmerzen. Schmerzen wie zerschlagen.

Obere Extremitäten

Der Patient findet es unangenehm, wenn sich die Finger untereinander berühren.
Warzen am 5. Finger (DD CAUSTICUM).

Untere Extremitäten

Rheumatismus mit Schwellung der unteren Extremitäten, wenn die Beine abwechselnd betroffen sind mit Besserung durch Kälte und Verschlechterung durch Wärme und Bewegung.
Wunde Fersen.

Haut

Schlechter Körpergeruch, der sich nicht abwaschen lässt (DD MEDORRHINUM).
Warzenbildung; v. A. an den Fingern.
Symmetrische Hautausschläge (DD ARNICA).
Blaue Flecken. Wanderndes Erysipel.

Fieber und Frost

Schlaf

Deckt nachts die Füße ab (1) (3-wertig: CHAMOMILLA; 2-wertig: ACIDUM FLUORICUM, MEDORRHINUM; weiters 1-wertig: LYCOPODIUM, PULSATILLA PRATENSIS, SANGUINARIA CANADENSIS, SANICULA AQUA, SULPHUR, ).
Angst, beim Einschlafen zu ersticken.
Schreien im Schlaf, bei Kindern.
Speichelfluß.
Schlaflage: Knie-Ellenbogen-Lage (DD CARCINOSINUM, MEDORRHINUM). Ein Arm oben, ein Arm unten.

Träume

Träume von Schlangen, Hunden, Katzen und Ungeziefer. Träume von Spinnen. Träume, die Mutter ist eine Spinne (DD ARANEA DIADEMA).
Träume, dass Hunde sie beißen. Träume vom Urinieren, worauf ins Bett uriniert wird. Träume von Reisen, die nicht zu Stande kommen. Träume von kalter Erde. Träume von Treue. Träume von Maoris. Träume von Tätowierungen.

BESONDERE HINWEISE

Kent beschreibt die besondere Empfindlichkeit von Prüfpersonen mit Abneigung gegen Milch für diese Arznei und hebt die tiefe und langfristige, "teilweise noch Jahre nach der Prüfung", Wirkung hervor.

Psychogramm nach Andreas Krüger: LAC CANINUM hat ein starkes Bedürfnis nach einem starken Lehrer/Führer. Zeigt dieser Schwäche, so wird dies als große Bedrohung empfunden und kann beim Schüler Aggressionen und das Bedürfnis, das jetzt untaugliche Idol zu demontieren, hervorrufen. Rebellion gegen den schwächelnden Lehrer, um diesen wieder in die Stärke zu zwingen. DD LYCOPODIUM: Der Schüler rebelliert gegen den schwächelnden Lehrer, um dessen Position einzunehmen. Ätiologie: Die fehlende Liebe des schwachen Vaters. Dominante, die Väter demontierende Mütter, die den Sohn als Partnerersatz benutzen. Folge von mütterlichem Missbrauch (DD STAPHISAGRIA, ARANEA DIADEMA).
Im gesunden Zustand ist der LAC CANINUM - Mensch ein absolut treuer und loyaler Mensch.
LAC CANINUM-Persönlichkeiten brauchen ein Gegenüber, mit dem sie kämpfen und sich messen können. Ist dies nicht möglich, so entsteht durch den Mangel an männlicher Stärke und väterlichem Schutz ein pervertiertes Männerbild, das in brutalem Rudelverhalten wie Neonazitum gipfeln kann. Verlangen, Uniform zu tragen. Homoerotik.
In der Anamnese tritt häufig das Themen Überlebenskampf (Missbrauch oder Kriegszustände) zu Tage.

Die Brust ist ein zentrales LAC CANINUM - Organ: Stillen, Nähren, Säugen, Säugling, Mutterbindung. Wichtigstes Mittel für nicht gestillte Kinder, für Kinder, die früh ins Heim gekommen sind, das wichtigste Mittel für adoptierte Kinder (DD HYOSCYAMUS).

Erscheinungsbild: Shankaran beschreibt, dass sich die Wechselhaftigkeit der LAC CANINUM-Patienten in der Anamnese dadurch zeigen kann, dass sie sich auf dem Stuhl immer hin und her drehen.
Dunkles Aussehen, ähnlich SEPIA; haben die Haare oft bis in die Stirn frisiert und machen den Eindruck, sich und/oder etwas verstecken zu wollen und sich offensichtlich mit sich selbst unwohl fühlen. Pendeln und Konflikt zwischen Impulsivität und Kontrolliertheit: Steht im Widerspruch mit sich selbst (Dr. König).

Arzneimittelbild bei Kindern:
Nachgiebigkeit bei Kindern (3) (weiters 3-wertig: CARBO VEGETABILIS, CUPRUM METALLICUM, PULSATILLA, SEPIA, THUJA OCCIDENTALIS, ZINCUM METALLICUM).

Farbwahl nach Prof. Müller, Köln: Zinnoberrot.

Allgemeines zum Thema Milch: Alle Milche in der Homöopathie stehen im Zusammenhang mit dem Thema "Urnahrung". LAC CANINUM: Die Nahrung der Ordnung und Sicherheit.

Bewährte Indikationen

Bewährte Indikationen nach Dorcsi: Septikämie, Gliederschmerzen, Fokaltoxikose, Streptokokkeninfektion (DD PHYTOLACCA).

Thema des Arzneimittels

Körperlich:
Hauptwirkungsbereiche nach Boger: NERVEN - HALS. Rechts nach links, dann zurück oder umgekehrt. - Weibliche Fortpflanzungsorgane.

Neonazis

Psychisch:
Zentrales Motiv nach Dr. Zippermayr:
"Hat Probleme, sich unter geänderten sozialen Bedingungen zu integrieren, die Grenze zwischen Nähe und Distanz zu halten, weil es unsicher ist, nicht weiß, wo es hingehört, sich entweder zugehörig und unterdrückt oder als ein Niemnand ohne Rückhalt, Zugehörigkeit erfährt; Strategie: ist unterwürfig oder dreht aggressiv durch;"

Schwäche macht Angst, Verlangen nach Autorität, Verlangen nach Vater. Verlangen nach liebevoller Stärke. Verlangen nach Ordnung und Hierarchie. Freiheit durch Hierarchie. Die Ehrung der Männlichkeit.
Zitat von Bert Hellinger: "Die Liebe füllt, was die Ordnung umschließt. Sie ist das Wasser, die Ordnung der Krug. Die Ordnung sammelt, die Liebe fließt. Ordnung und Liebe wirken zusammen. Wie sich ein klingend Lied den Harmonien fügt, so fügt sich die Liebe in der Ordnung. Und wie sich das Ohr schwer gewöhnt an Dissonanzen, auch wenn man sie erklärt, so gewöhnt sich unsere Seele schwer an Liebe ohne Ordnung. Mit dieser Ordnung gehen manche um, als währe sie nur eine Meinung, die man beliebig haben oder ändern kann. Doch so ist uns vorgegeben, sie wirkt, auch ohne dass wir sie verstehen. Sie wird nicht gedacht, sie wird gefunden. Wir erschließen sie wie Sinn und Seele aus der Wirkung."
Geliebt wirst du einzig dort, wo schwach du dich zeigen kannst ohne Stärke zu provozieren.

Hinweise zur Signatur:
Hierarchie im Wolfsrudel -> Starkes Bedürfnis nach hierarchischer Ordnung und der Sicherheit, die daraus erwächst.
Rottweiler müssen täglich trainiert und von Anfang an diszipliniert werden, damit sie in das soziale Gefüge einer Familie passen -> Wichtigkeit von Disziplin und Führung für den LAC CANINUM - Menschen, Gradwanderung zwischen Lieben und Strafen.
Der Wolf wurde zum Hund dadurch, dass eine Frau den jungen Wolf gestillt hat -> Wichtigkeit der weiblichen Brust im Arzneimittelbild, Bedürfnis nach großen Brüsten.
Empfindlichekeit der Nase beim Hund -> Wichtigkeit der Nase im Arzeniemittelbild.
Der Hund gilt in manchen Kulturkreisen als schmutzig -> Wahnidee, er ist schmutzig.
Milupa -> "Meine Wölfin"

Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:
Der treue Hund. Der Wadelbeißer. Der Speichellecker. Die Hand lecken, die einen schlägt. Faschismus. Der vaterlose Neonazi. Die Männergruppe. Revierkampf. Haka: der Kriegskampf der Maori. Die Rebellenfahne.
Hunde werden symbolisch in Verbindung gebracht mit dem Wahnsinn, Tollheit. In indischen Darstellungen werden wahnsinnige Menschen oft begleitet von Hunden dargestellt. Sie sind Aasfresser und Kotfresser und gelten in muslinischen Kulturen als unrein, und auch in unserem Kulturkreis werden hündisches Attribute oft als Schimpfwort und abwertend benutzt, z. B. verhunzt, Kanaille, Hundesohn ect.
Typische LAC CANINUM-Berufe: Quaterback. Rugby-Spieler. Boxer. Homöopath in Österreich (Dr. König). Kämpfer. Rückendecker und Leibwächter. Kriegsveteran. Neonazi. Amokläufer. Selbstmordattentäter.
LAC CANINUM-Personen: Bert Hellinger, Andrew Vachss, Kaspar Hauser (DD ACONITUM NAPELLUS, CALCIUM CARBONICUM, CAUSTICUM), Mogli, Cyrano von Bergerac,Rambo.
LAC CANINUM-Literatur: Der Wolf und die 7 Geißlein. Hesse, Herman: Der Steppenwolf (DD TUBERCULINUM). Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde.
Kulturelles: Die nährende Mutter Erde im limburger Dom. Romulus und Remus. Terra, die nährende Mutter Erde im limburger Dom, die an ihren Brüsten rechts eine Schlange und links einen Hund säugt.

VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

NITRICUM ACIDUM

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

ARGENTUM NITRICUM, CONIUM, EXCREMENTUM CANINUM, LAC FELINUM, LAC VACCINUM, LAC VACCINUM COAGULATUM und alle anderen Milchmittel, LACHESIS, LACTICUM ACIDUM, LACTIS VACCINI FLOS, LYSSINUM, PHOSPHOR, PHYTOLACCA, PULSATILLA, SEPIA;

CALCIUM CARBONICUM ähnelt stark LAC CANINUM und andere Milche: Verlangen nach emotionalem "Stillen" bis ins hohe Alter.
Calcium carbonicum und Lac caninum sind beide sehr treue Menschen: Lac caninum - der treue Krieger/Kämpfer/Schüler. Calcium carbonicum - der treue Bauer. Beide Mittel haben eine große Neigung dazu, Vorbilder zu verehren, wobei Lac caninum sich im Gegensatz zu Calcium auch gegen das Idol wenden kann, wenn es Schwäche zeigen sollte.
LAC LUPINUM: härter und intellektueller. Es geht noch mehr um Überlebenskampf, Freiheit und Wildheit. LAC LUPINUM hat nicht das Verlangen, sich unterzuordnen, sondern führt selbst sehr gerne (Träume davon, SS-Führer zu sein).

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

Barthel, Horst: Charakteristika homöopathischer Arzneimittel, Barthel & Barthel Verlag, Berg, 2. Auflage, 1993
Blasig-Jäger, Thomas; Vint, Peter: Arzneimittelbeziehungen, Hahnemann Institut, 2. Auflage, 1999
Boericke, William: Handbuch der homöopthischen Materia medica, Haug Verlag, Stuttgart, 3. Auflage, 2004
Boger, C. M.: Synoptic Key, Similimum Verlag, deutsche Ausgabe, 2002
Kent, James Tyler: Gesamte homöopathische Arzneimittellehre, Narayana Verlag, 1. Auflage 2007
König, Peter: Vorlesungen zur Materia medica, Eigenverlag
Krüger, Andreas: Lac caninum - Unterricht, Verlag Homöopathie + Symbol, Berlin
Zandvoort, Roger van: Complete Repertory, Similimum Verlag
Zippermayr, Philipp: Die neue Materia medica der Motive, Verlag Peter Irl, Buchendorf bei München, 3. Auflage 2008

LINKS

Lac caninum auf similimus.net
Hofmann, Tanja: Zusammenfassung zu Lac caninum mit Fall und DD

Audios:
Dehmel, Ekkehard: Lac caninum - Ungebändigte Jugend
Krüger, Andreas: Lac caninum - Unterricht
Latour, Beate: Lac Caninum - Die Milch des Rottweilers mit online Hörprobe.
Sönmit, Ümit: Lac Caninum. Vom Waisen zum Krieger

Videos:
Der Rottweiler
Rottweiler, Rottweiler english
Rambo 4, Trailer
Forester - Gefunden! Trailer
Good will hunting, Trailer, Szene Patriotismus, Szene Streit
Uhrwerk Orange, Trailer
Feld der Träume, Trailer

Kampfszene, Die Letzte Kriegerin, Lied

Haka: Haka-Dance of Life, All Black's 1, All Black's 2

Legende:
Zahl in Klammer entspricht der Wertigkeit des Symptoms in Radar 9 oder Complete Repertory.
Fettdruck im Fließtext: Symptom wurde von Morrison oder Barthel mit einem Punkt gekennzeichnet.