LILIUM TIGRINUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • VENÖSER KREISLAUF
    • WEIBLICHE ORGANE.
    • Uterus. Ovarien.
    • HERZ (re.).
    • Rektum. Blase.

Linke Seite.

Nerven.


SCHLECHTER

WÄRME; des Zimmers.
Bewegung. Fehlgeburt.
Gehen. Stehen.
Trost.


BESSER

Kühle, frische Luft.
Wenn beschäftigt.
Liegen auf der li. Seite.
Sonnenuntergang (Coca Med. Sel.).
Druck. Beine übereinanderschlagen.


VOLLES, SCHWERES oder herauspressendes Gefühl; Uterus, Herz, Augenlider, Ovar (li.). Utero-ovarielle-Senkung. Deutliche nervlich hysterisch bedingte Beschwerden (Con.), mentalen oder kardiogenen Urspungs. Nervöses Zittern; im Hypogastrium, in der Wirbelsäule, Knien, usw. Pulsieren, Blutwallung, Gluckern und Brennen. Nach hinten gerichtete Schmerzen; über den Augen, zum Hinterkopf; von den Brustwarzen durch den Brustkorb; vom Herz zum li. Schulterblatt. Venöse Kongestion. Scharfe Absonderungen.
Gehetzt, nervös, schnippisch und sexuell erregt oder niedergeschlagen. Furchtlose Aktivität. Wildes, verrücktes Gefühl. Fürchtet sich; vor Geisteskrankheit; unheilbar zu sein, usw. Verlangt edle Sachen. Brennender Kopfschmerz, < vor und nach den Menses; Schmerz über (li.) Auge; mit Schwindel und Sehstörungen. Augen; Gefühl wie verstaucht; beißen und brennen, < beim Lesen. Gelbliche, fleckige Zunge. Süßer Geschmack, hinten im Mund. [Verlangt Fleisch.] Hunger, als ob er vom Rückgrat käme. Steifer, gespannter Unterleib. Kann das Gewicht einer Bedeckung nicht ertragen. Scharfe Schmerzen, < beim Zusammenkrümmen. Früher, morgendlicher Durchfall; häufige, kleine Stühle; mit Tenesmus; < nach dem Aufstehen. Heftiges Abwärtsdrücken oder Auswärtsdrängen im Becken; muss Teile festhalten (Sanic.); mit Dysurie. Ovarieller Schmerz, (li.); zum Bein; mit Schmerz unterhalb der (li.) Brust. Menses fließt nur bei Bewegung. Dünner, brauner Ausfluss; scharf. Bedrückende Last auf der Brust; Lufthunger; macht lange Atemzüge. Als sei eine Niete oder Ball unter der (li.) Brust. HERZ; fühlt sich an wie ergriffen, übervoll, kalt, schwach, hängt an einem Faden, usw.; Schmerzen ziehen zum (li.) Arm; < beim Bücken; < beim Liegen auf der (re.) Seite; nervös. Herzklopfen. Nackenschmerzen, < wenn müde. Zerbrochenes Gefühl zwischen den Schulterblättern. Schmerz von Hüfte zu Hüfte. Kann nicht auf unebenem Grund gehen. Fröstelig, > frische Luft. Brennende Handflächen und Fußsohlen.

Verwandt: ALOE SOCOTRINA, PLATINUM METALLICUM, PULSATILLA PRATENSIS, SPIGELIA ANTHELMIA

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS