LOBELIA INFLATA

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

ATMUNG.

Vaso-motorische Nerven.

Sekretionen.

Herz. Epigastrium.


SCHLECHTER

Kalt Baden.
Unterdrückungen.
Schlaf; nach.
Tabak.


BESSER

Schnelle Bewegung.
Etwas Essen.


ERSCHLAFFUNG; mit gesteigerten Dekretionen und Schwäche; mit Schweiß; mit sterbensekendiger Übelkeit überall; mit beklommener rasselnder Atmung. Sitzt mit den Ellbogen auf den Knien. [Prickeln überall.]
Speichelfluss; mit Brechwprgen, Schluckauf, Übelkeit, Atemnot, usw. Klumpengefühl in Hals oder Magen. Tödliche Übelkeit; mit Schwindel; < nachts und früher Morgen, > Essen oder Trinken. Erbrechen; mit Schweiß; mit (kalt im Gesicht). [Übelkeit und Erbrechen, mit reichlichem Schweiß; mit respiratorischen Symptomen.] Schwäche, Gefühl des Sinkens im Magen. Tiefroter Urin, mit rotem Sediment. [Urin unterdrückt oder selten.] Dyspnoe; nervös; bei Wehen; wie von einem Keil im Kehlkopf; > schnelle Bewegung; mit allgemeinem Prickeln. Asthma. Spastischer Husten; mit Niesen, Aufstoßen oder gastrischem Schmerz. Rasseln in der Brust, aber kein Auswurf. Einschnürung oder beklemmende Völle in der Brust. Puls schwach, oder weich; fließend. Flecken marmorierter Ödems; mit Ekchymosen.

Verwandt: ANTIMONIUM TARTARICUM, IPECACUANHA, TABACUM

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS