MERCURIUS SOLUBILIS

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quecksilber

KURZBESCHREIBUNG NACH DR. JOH.-MATTHIAS BANSA

Eitrige Mandelentzündung, schmerzhaft blutige Durchfälle

Besondere Kennzeichen: Vorsicht bei Mandelentzündung! Nur wenn bei dieser eitrige Strippchen, Speichelfluss, übelriechender Atem und Zahnfleischentzündung vorhanden sind, ist Mercurius angezeigt. Wenn es keine "Mercurius-Angina" ist, erleiden die Patienten oft Rückfälle (nach Dr. Vögeli) durch Mercurius. (bei drohender Abszessbildung nachfolgend HEPAR SULFURIS geben!)


URSUBSTANZ

Quecksilber (altgr. ύδράργυρος Hydrargyros ,flüssiges Silber‘, davon abgeleitet das lat. Wort hydrargyrum (Hg), Name gegeben von Dioskurides) ist ein chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Hg und der Ordnungszahl 80. Obwohl es eine abgeschlossene d-Schale besitzt, wird es häufig zu den Übergangsmetallen gezählt, im Periodensystem steht es in der 2. Nebengruppe (Gruppe 12) oder Zinkgruppe. Es ist das einzige Metall und neben Brom das einzige Element, das bei Normalbedingungen flüssig ist. Aufgrund seiner hohen Oberflächenspannung benetzt Quecksilber seine Unterlage nicht, sondern bildet wegen seiner starken Kohäsion linsenförmige Tropfen. Es ist wie jedes andere Metall elektrisch leitfähig. Quecksilber auf Wikipedia

Systematik: Mineralia - Anorganica - elementa et composita - 2. Ordo secundarius - Mercurius - Mercurius solubilis Hahnemanni
Systematik auf profings.info

Synonyme: Hydrargyrum oxydulatum nigrum,Hydrargyrum oxydulatum nitricoammon., schwarzes Quecksilberoxyd

Abkürzung in der Homöopathie: merc

PRÜFUNGEN

MERCURIUS SOLUBILIS wurde von Hahnemann selbst in die Homöopathie eingeführt.
Mercurius in: Samuel Hahnemann, Reine Arzneimittellehre, Teil 1

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

BLUT

Schleimhäute.

  • DRÜSEN
    • Wangen.
    • SPEICHEL.
    • TONSILLEN.
    • HALS.
    • LYMPHATISCHE.
    • Leber. Nieren.
    • SCHLEIM.

GENITALIEN.

Zellgewebe.

Gelenke.

[Rechte Seite.]

Knochen. Haut.


SCHLECHTER

NACHTS. Nachtluft.

SCHWITZEN.

LIEGEN AUF DER RE. SEITE.

WENN ERHITZT; < Bett oder Feuer.

  • EMPFINDLICH GEGEN
    • ZUGLUFT, zum Kopf.
    • Wechselndes, wolkiges kalt feuchtes Wetter.
    • Erkältung.
    • Hitze und Kälte

Nasse Füße. Feuerschein.


BESSER

Gemäßigte Temperaturen.


Große Vielfalt der Symptome. Unsicher, zittrig, schwach und schwitzig. Schwellung, Röte; livide Kongestion. Anhaltende Exsudation. Rauheit. REICHLICHE SEKRETIONEN; dünn, schleimig, scharf, brennend, übelriechend oder dick, grüngelb. [Salzig; Lippen; Geschmack; Auswurf; usw.] Eiterung; blutig. Ulzeration; der Schleimhäute. Katarrhe. Überaktive Drüsen. Verdauungsstörung. [Gelbheit; Augen, Zähne, nasale Absonderung. Gelbsucht.] Schmerzen bleiben an einem Punkt stehen. Syphilis. Alles erscheint zu kurz. Rheumatismus. Sykose. Skrofulose. [Schwach, erschöpft und kurz vor dem Zusammensinken.]

In Eile; nervös. Stottern. Heftige Impulse (zu töten), usw. [Ruhelos und schweißig. Unsauber in Gemüt und Körper.] Empfindet drohendes Unheil. Vergesslich. Bandgefühl um den Kopf. Kopfschmerz mit Ohr- und Zahnschmerz. Geschwollene, schorfige Tarsi. Augen ziehen sich zusammen. Photophobie, < Lampenlicht (Glon.). Mouches volantes. Arcus senilis. Schmerzen zu den Ohren, von den Zähnen, Hals usw. Schwerhörig, wenn erhitzt. Erkältung zieht nach oben oder befällt die Augen. Schnupfen; scharf; eitrig; jeden Herbst. Schwere Nase. Rote, rauhe, schmutzige Nase [bei Kinder]. Gesicht gelb; aufgedunsen unter den Augen. Geschwollene Wangen.Schmerzende Kiefer. Mumps. Lippen salzig; eingerissen im re. Mundwinkel. Schmerzhaftes, unebenes, geschwollene, blutendes Zahnfleisch. Zahneiterung. Lockere, hohle, schwarze oder schmerzende Zähne, < Hitze und Kälte; < nachts. VIEL SPEICHEL; fließt während Schlaf; gelb; blutig; schlecht schmeckend. Aphthen. METALLISCHER GESCHMACK. Geschwollene, schlaffe ZUNGE MIT ZAHNEINDRÜCKEN. Juckender Gaumen. Vergrößerte Tonsillen. HALS; WUND; Gefühl wie ein Apfelgriebs, an einer Birne zu ersticken oder als ob etwas darin festhängt; Geschwür, pharyngeal, hinter der Lingualtonsille; räuspert große Klumpen aus. Schmerzhafte Leber. Schwache Gedärme; hält sie. Geschwollene Leisten. STÜHLE; schmerzhaft; spärlich; blutig; grüner Schleim; aschweiß; scharf;dann Tenesmus oder Frost. Tenesmus des Rektums, mit Blasentenesmus. [Urin verursacht Jucken.] Uriniert mehr als er trinkt. Häufiger, spärlicher Urin; dann Brennen. Geschwollene Eichel oder Vorhaut. Roter Meatus. Genitalien, entzündet; zieht daran herum. Blutige Samenergüsse. Gonorrhoe. Kollaps und Ohnmacht zu Beginn der Regel. Dicker, weißer Fluor, beim Urinieren. Husten; in Doppelstößen; trocken nachts; gelbgrünes Sputum, am Tage. Rechter unterer Brustkorb. Mammae; Schmerz unterhalb der re. geht durch bis zum Schulterblatt; Milch darin, anstelle der Menses; verdorbene. Erwacht mit Herzzittern. [Atmung < Liegen auf der li. Seite, aber Husten < Liegen auf der re. Seite.] Steifer Nacken; geschwollen. Zitternde Glieder. Taube Finger. Kalter Schweiß an den Füßen, morgens im Bett. Phlegmasia dolens. [Schmerz nach vorn, vom re. Schulterblatt aus.] Kühle Fersen. Haut gelb; empfindlich; wundgerieben, wie rohes Fleisch. Feuchte, krustige Hautausschläge. Geschwüre; unregelmäßig, sich ausbreitend, flach, blutend; mit Schneiden und wildem Fleisch. Gelbsucht. Masern. Nächtliche Knochenschmerzen; tief oder nahe der Oberfläche. Blutandrang (zu Kopf und Brust). Erregbarkeit und Ruhelosigkeit, < geringst Anstrengung. Leicht fröstelig oder überhitzt. Abwechselnd Frost und Hitze. Schleichende Fröste. [Kältegefühl innerhalb der Abszesse.] Katarrhalische Fieber; nach Unterdrückungen. SCHWEISS; LEICHT, REICHLICH; ohne Erleichterung, bei den Schmerzen; ölig; übelriechend; sauer; hinterlässt ein untilgbares Gelb; auf dem Kopf; auf der Brust; nachts. [Muss nachts aufstehen und herumgehen.]

Komplementär: BELLADONNA, SILICEA TERRA

Verwandt: KALIUM IODATUM

Antidote: AURUM METALLICUM, CARBO VEGETABILIS, HEPAR SULPHURIS, NITRICUM ACIDUM, SULPHUR, THUJA OCCIDENTALIS

LEITSYMPTOME

  • Schnelle, heftige und unkontrollierbare Reaktionen in allen Bereichen: impulsiv und aggressiv
  • Unflexibel und ruhelos; heftiger, oft unterdrückter Ärger
  • Nächtliche Verschlechterung (syphilitisches Mittel)
  • Speichelfluss, besonders nacht
  • Überempfindlichkeit gegen jeden Wetterwechsel, schlechter durch Hitze und Kälte -> menschliches Thermometer
  • Zittern
  • Übler Geruch
  • Schleimhäute sind betroffen

ÄTIOLOGIE

  • Beschwerden durch Temperaturschwankungen und wechselndes Wetter.
  • Beschwerden durch nasse Füße.

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <Allgemeine Verschlimmerung sowohl durch Hitze als auch durch Kälte
  • <WETTERWECHSEL => kalt, feuchtes Wetter, HITZE oder KÄLTE.
  • <Bettwärme, erhitzen, Durchzug
  • <SCHWITZEN, Bewegung, Anstrengung
  • <NACHTS
  • <auf der rechten Seite liegen.

Besserung

  • >Ruhe
  • >Gemäßigte Temperaturen
  • >Liegen
  • >Trinken
  • >mit Eintreten der Periode

MIASMATIK

MERCURIUS ist neben der Nosode SYPHILINUM das Hauptmittel der Syphilinie: Syphilis (4).

KLINISCHE INDIKATIONEN

Abszeß; AIDS; Akne; Angst; Balanitis; Bindegewebserkrankungen; vorzeitige Ejakulation; Ekzem; Erkältungen; Gastroenteritis; Gingivitis; Glossitis; Infektionen der oberen Atemwege; Iritis; Kolitis; Kolitis ulzerosa; Konjunktivitis; maligne Entartungen; Orchitis; Otitis media; Paranoia; Parkinson-Syndrom; Pharyngitis; Phobien; Rhinitis; sexuelle Störungen; Sinusitis; Stomatitis; Syphilis; Tonsillitis; Vaginitis; Zähneknirschen (im Schlaf);

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME

  • Impulse: Heftige innere Impulse, oft gewalttätiger, destruktive Gedanken, etwa zu Töten: dem Partner beim Geschlechtsverkehr die Kehle durchzuschneiden; das eigene Kind zu töten. Bei Widerspruch und persönlicher Beleidigung kontert die MERCURIUS-Person unerbittlich, sehr verletzend und grausam (DD PLATINUM METALLICUM).

Psychogramm nach Andreas Krüger: Großer Instinkt für die Wahrheit: der MERCURIUS-Charakter verurteilt alles Unwahre und Unechte. Selbst kleine Lügen des Gegenübers werden schonungslos aufgedeckt und führen zu großer Verachtung und Abwendung.

ALLGEMEINSYMPTOME

Allgemeine Verschlimmerung sowohl durch Hitze als auch durch Kälte (DD NATRIUM CARBONICUM, IPECACUANHA). Allgemeine Verschlimmerung durch Schwitzen. Erkältungsneigung (3) (4-wertig: BARIUM CARBONICUM, TUBERCULINUM; 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, ALUMINA, BRYONIA, CALCIUM PHOSPHORICUM, CHAMOMILLA, CISTUS CANADENSIS, DULCAMARA, HEPAR, KALIUM ARSENICOSUM, KALIUM CARBONICUM, KALIUM IODATUM, LYCOPODIUM, MEDORRHINUM, NATRIUM ARSENICOSUM, NATRIUM MURIATICUM, NITRICUM ACIDUM, NUX VOMICA, PSORINUM, RUMEX CRISPUS, SEPIA, SILICEA).
Entzündung der Drüsen (3) ( weiters 3-wertig: BARIUM MURIATICUM, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, PHOSPHORUS, SULPHUR). Heiße Schwellung der Drüsen (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, BROMIUM, BRYONIA ALBA, PHOSPHOR).
Krampf der Schließmuskeln von Körperöffnungen (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CACTUS, LACHESIS, NITRICUM ACIDUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, STRAMONIUM).
Übelriechender Körpergeruch (2) (3-wertig: CARBO VEGETABILIS, PSORINUM; 2-wertig: ARSENICUM ALBUM, BAPTISIA, GUAJACUM, NITRICUM ACIDUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, SYPHILINUM).
Nachtschweiße. Saurer Geruch des Schweißes (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, COLCHICUM, HEPAR SULPHURIS, IODUM, LYCOPODIUM, MAGNESIUM CARBONICUM, NITRICUM ACIDUM, PSORINUM, SEPIA, SILICEA, SULPHUR, VERATRUM ALBUM). Schweiß, der keine Linderung verschafft (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, CHAMOMILLA, CAUSTICUM, FORMICA RUFA, NUX VOMICA, OPIUM, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, STRAMONIUM, SULPHUR, VERATRUM ALBUM).

Verlangen

Extremer Durst (3). Starker Durst auf kaltem Wasser und kalten Getränken (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, BRYONIA, CHAMOMILLA, CHINA, CINA, EUPATORIUM PERFOLIATUM, ACONITUM NAPELLUS, MERCURIUS CORROSIVUS, NATRIUM SULPHURICUM, PHOSPHORUS, VERATRUM ALBUM); während Fieber (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, CHINA). Verlangen nach Bier.
Brot und Butter.

Abneigungen

Süßigkeit. Salz. Artischocken.

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf

Hautausschläge (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, CARBONEUM SULPHURATUM, CALCIUM CARBONICUM, GRAPHIT, MEZEREUM, OLEANDER, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, STAPHISAGRIA, SULPHURICUM ACIDUM, SULPHUR).
Zusammenschnürungsgefühl der Stirn (3).
Kopfschmerzen: Berstende Kopfschmerzen (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CHINA, CONIUM, GLONOINUM, LACHESIS, LYSSINUM, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORUS, SEIPA). Kopfschmerzen schlechter durch kaltes Wetter (3) (weiters 3-wertig: BRYONIA, DULCAMARA, GLONOINUM, CALCIUM CARBONICUM, NUX MOSCHATA, NUX VOMICA, RHODODENDRON, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, SULPHUR).

Augen

Beschwerden der Augen (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, NATRIUM MURIATICUM, PULSATILLA, SULPHUR).

Akute Otitis media

Photophobie (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, ARGENTUM NITRICUM, ARSEN, BARIUM CARBONICUM, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CARBONEUM SULPHURATUM, CHINA, CONIUM, EUPHRASIA, GRAPHITES, LAC CANINUM, LYCOPODIUM, NATRIUM MURIATICUM, NATRIUM SULPHURICUM, NUX VOMICA, OPIUM, RHUS TOXICODENDRON, SULPHUR).
Entzündungen (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, ALLIUM CEPA, APIS, ARNICA, ARSEN, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, EUPHRASIA OFFICINALIS, LYCOPODIUM, NATRIUM MURIATICUM, PSORINUM, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, SILICEA, SULPHUR). Syphilitische Augenentzündung (3) (weiters 3-wertig: ASA FOETICA, KALIUM IODATUM, MERCURIUS CORROSIVUS, NITRICUM ACIDUM, PHYTOLACCA).
Absonderungen von Schleim oder Eiter (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CAUSTICUM, PULSATILLA, TELLURIUM METALLICUM). Vorübergehende Blindheit (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, HYOSCYAMUS, PULSATILLA, SILICEA, STRAMONIUM).
Scharfe Tränen (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, EUPHRASIA, SULPHUR).
Hautausschläge um die Augen (3) (weiters 3-wertig: STAPHISAGRIA und SULPHUR).
Gelbe Farbe der Augen (3) (weiters 3-wertig: CHINA, CROTALUS HORRIDUS, LACHESIS, NUX VOMICA, SEPIA).
Stechender Blick: Starren (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, HYOSCYAMUS, IODUM, LYCOPODIUM, OPIUM, SECALE, STRAMONIUM).
.

Ohren

Entzündung des Gehörganges (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CHAMOMILLA, GRAPHITES, HEPAR SULPHURIS, LYCOPODIUM, NUX VOMICA, SULPHUR). Otitis media (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CHAMOMILLA, HEPAR, KALIUM BICHROMICUM, LYCOPODIUM, MERCURIUS DULCIS, PULSATILLA, SILICEA, SULPHUR).

Nase

Wundmachenden Absonderungen: Exkoriation, Wundheit der Nasenlöcher bei Schnupfen (3) (weitere 3-wertige: ARSENICUM ALBUM, BROMIUM, CHAMOMILLA).
Nasenbluten (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, AMMONIUM CARBONICUM, AMBRA GRISEA, ANTIMONIUM CRUDUM, ARNICA, BELLADONNA, BOTHROPS, BOVISTA, CACTUS, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, CAUSTICUM, CHINA, CROCUS SATIVUS, CROTALUS HORRIDUS, FERRUM PICRICUM, HAMAMELIS, HYOSCYAMUS, IPECACUANHA, KALIUM IODATUM, LACHESIS, MEDORRHINUM, MELILOTUS, MILLEFOLIUM, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SABINA, SECALE, SULPHUR, TUBERCULINUM).
Schwellung der Nase (3) (weiters 3-wertig: APIS, ARNICA MONTANA, ARSENICUM ALBUM, ARSENICUM IODATUM, ARSENICUM METALLUM, AURUM METALLICUM, AURUM MURIATICUM, BARIUM CARBONICUM, CALCIUM CARBONICUM, COCCUS CACTI, HEPAR SULPHURIS, KALIUM CARBONICUM, LYCOPODIUM, PHOSPHORUS, SEPIA, SULPHUR).
Verlust des Geruchs (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, HEPAR, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORUS, PLUMBUM, PULSATILLA, SEPIA, SILICEA).
Furunkelbildung der Nase, Abszessbildung an der Nase (2) (4-wertig: HEPAR SULPHURIS; 3-wertig: SILICEA; weiters 2-wertig: CALCIUM CARBONICUM, LAC CANINUM).
Katarrh gefolgt von Beschwerden der Stirnhöhlen (3) (weiters 3-wertig: LYCOPODIUM, SEPIA, SILICEA).
Ozaena/Stinknase (3) (weiters 3-wertig: ASA FOETIDA, AURUM METALLICUM, AURUM MURIATICUM, CALCIUM CARBONICUM, HEPAR, KALIUM BICHROMICUM, KALIUM IODATUM, PULSATILLA, SEPIA, SILICEA).

Gesicht

Schwellung (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, APIS, ARSEN, BELLADONNA, BOVISTA, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CHAMOMILLA, FERRUM METALLICUM, HEPAR SULPHURIS, LYCOPODIUM, NATRIUM MURIATICUM, OPIUM, RHUS TOXICODENDRON). Schwellung der Drüsen allgemein (3) (weiters 3-wertig: ARUM TRIPHYLLUM, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, HEPAR, IODUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, SULPHUR).
Syphilitische Hautausschläge (3) (weiters 3-wertig: KALIUM IODATUM, MERCURIUS CORROSIVUS, SYPHILINUM; 2-wertig: ARSENICUM IODATUM, AURUM METALLICUM, CINNABARIS, FLUORICUM ACIDUM, HEPAR SULPHURIS, KALIUM BICHROMICUM, LACHESIS, LYCOPODIUM, NITRICUM ACIDUM, PHYTOLACCA, SILICEA, SULPHUR; 1-wertig: KREOSOTUM, SEPIA).

Mund

Aphthen(3) (weitere 3-wertige: ACIDUM MURIATICUM, ACIDUM SULPHURICUM, ARSENICUM ALBUM, BAPTISIA TINCTORIA, BORAX, KALIUM CHLORICUM, MERCURIUS CORROSIVUS, NUX VOMICA, SULPHUR). Geschwüre der Mundwinkel (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, GRAPHITES, NITRICUM ACIDUM, RHUS TOXICODENDRON).
Zahneindrücke auf der Zunge(3) (4-wertig: RHUS TOXICODENDRON; weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, CHELIDONIUM MAJUS, MERCURIUS DULCIS, MERCURIUS SULPHURICUS, SEPIA). Schwellung der Zunge (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, APIS, BELLADONNA, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CROTALUS HORRIDUS, MURIATICUM ACIDUM, VIPERA BERUS). Exkoriation, Wundheit der Zunge (3) (weiters 3-wertig: SEPIA). Weiße Farbe der Zunge (3) (weiters 3-wertig: ANTIMONIUM CRUDUM, ARSENICUM ALBUM, BELLADONNA, BRYONIA, CARDUUS MARIANUS, HYOSCYAMUS, KALIUM BROMATUM, NITRICUM ACIDUM, PULSATILLA, SPIGELIA, SULPHUR, TARAXACUM).
Metallischer Mundgeschmack. Stinkender Atem. Paradontose. Wunde Mundwinkel. Stottern.
Zahnfleischbluten (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, BOVISTA LYCOPERDON, CALCIUM CARBONICUM, CARBO VEGETABILIS, CROTALUS HORRIDUS, LACHESIS, MERSURIUS CORROSIVUS, NATRIUM MURIATICUM, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, SEPIA). Beschwerden des Zahnfleisches (3) (weiters 3-wertig: BORAX, NUX VOMICA, STAPHISAGRIA).
Verletzungen (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, CICUTA).
Beschwerden des weichen Gaumens (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, COFFEA).
Reichlicher Speichelfluß, besonders nachts im Bett. Gingivitis. Kupferartiger Geschmack (MEDORRHINUM).
Trockenheit des Mundes (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ARSEN, ARSENICUM SULPHURATUM FLAVUM, BARIUM CARBONICUM, BARIUM MURIATICUM, BELLADONNA, BORAX, BRYONIA, CANNABIS INDICA, CAPSICUM, CARBO VEGETABILIS, CHAMOMILLA, CHINA, CROTALUS CASCAVELLA, HYOSCYAMUS, IGNATIA, KALIUM BICHROMICUM, LACHESIS, LAUROCERASUS, LYCOPODIUM, MURIATICUM ACIDUM, NAJA, NATRIUM ARSENICOSUM, NATRIUM CARBONICUM, NATRIUM MURIATICUM, NATRIUM SULPHURICUM, NUX MOSCHATA, NUX VOMICA, PHOSPHORICUM ACIDUM, PHOSPHOR, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, SILICEA, SULPHUR, VERATRUM ALBUM, VERATRUM VIRIDE).

Zähne: Schwarze Zähne (3) (weiters 3-wertig: CHINA, STAPHISAGRIA). Zahnschmerzen. Beschwerden der Zähne begleitet von Schwellung der Wangen (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, BELLADONNA, BRYONIA ALBA, CHAMOMILLA, NUX VOMICA, PULSATILLA, STAPHISAGRIA). Zahnwurzelabszeß.
Beschwerden der Zähne bei Kindern (2) (3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, CHAMOMILLA; weiters 2-wertig: BELLADONNA, RHEUM PALMATUM).

Innerer Hals

Akute oder chronische Pharyngitis, mit schmutziger Zunge und Speichelfluß.
Stechende Halsschmerzen, schlechter durch schlucken (3) (weiters 3-wertig: APIS, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, HEPAR, NITRICUM ACIDUM, SILICEA, SULPHUR).
Bösartige Beschwerden der Halsdrüsen (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CALCIUM, CARBO ANIMALE, LACHESIS, LYCOPODIUM, MEDORRHINUM, NITRICUM ACIDUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, STAPHISAGRIA).
Trockenheit (3) (weiters 3-wertig: AESCULUS HIPPOCASTANUM, ANAGALLIS ARVENSIS, BELLADONNA, BRYONIA, CALADIUM SEGIUNUM, CALCIUM CARBONICUM, CANNABIS INDICA, CANTHARIS, CAUSTICUM, CISTUS CANADENSIS, COCCUS CACTI, KALIUM BICHROMICUM, LAC CANINUM, LYCOPODIUM, MAGNESIUM CARBONICUM, MEZEREUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX MOSCHATA, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SABADILLA, SANGUINARIA CANADENSIS, SENEGA, SEPIA, SILICEA, SPECTRUM, STICTA PULMONARIA, STRAMONIUM, SULPHUR, VERATRUM ALBUM, VERATRUM VIRIDE).

Atemwege

Entzündung der Trachea (3) (weiters 3-wertig: [[CAUSTICUM], CALCIUM CARBONICUM, PHOSPHOR,SULPHUR).
Lungenentzündung bei alten Menschen (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, FERRUM PHOSPHORICUM).
Dyspnoe/erschwerte Atmung durch Anstrengung: beim Steigen (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, CALCIUM ARSENICOSUM, COCA, IPECACUANHA, CALCIUM CARBONICUM, NATRIUM MURIATICUM, NITRICUM ACIDUM).

Brust

Angst in der Brust (3) (ebenfalls 3-wertig: ACONIT, ARSENICUM ALBUM, AURUM METALLICUM, CALCIUM, PHOSPHORUS).

Herz und Puls


Abdomen

Schmerzhafte Auftreibung des Abdomens (3) (weitere 3-wertige: ACONITUM, ARSENICUM ALBUM, CAUSTICUM, LACHESIS, RHUS TOXICODENDRON).
Beschwerden der Bauchmuskeln (3) (weiters 3-wertig: APIS, BRYONIA ALBA, NUX VOMICA, PULSATILLA, SELENIUM METALLICUM).
Beschwerden der Leber (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, BELLADONNA, BERBERIS, BRYONIA, BUFO, CALCIUM CARBONICUM, CARDUUS MARIANUS, CHELIDONIUM, CORNUS CIRCINATA, IODUM, KALIUM CARBONICUM, LACHESIS, LEPTANDRA VIRGINICA, LYCOPODIUM, MAGNESIUM MURIATICUM, NATRIUM SULPHURICUM, NITRICUM ACIDUM, NUX MOSCHATA, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PODOPHYLLUM, SEPIA, SULPHUR).
Gallensteine (3) (ebenfalls 3-wertig: ARSENICUM ALBUM).
Schwellung der Leistendrüsen (3) (weiters 3-wertig: BADIAGA, CALCIUM CARBONICUM, CLEMATIS ERECTA, DULCAMARA, HEPAR, LACHESIS, MERCURIUS CORROSIVUS, NITRICUM ACIDUM, SULPHUR).

Magen

Verdorbener Magen (3) (weiters 3-wertig: ANTIMONIUM CRUDUM, ANTIMONIUM TARTARICUM, ARGENTUM NITRICUM, ARSENICUM ALBUM, ASA FOETIDA, BRYONIA, CARBO VEGETABILIS, CHINA, IPECACUANHA, KALIUM BICHROMICUM, LYCOPODIUM, NATRIUM MURIATICUM, NATRIUM SULPHURICUM, NUX VOMICA, PULSATILLA, VERATRUM ALBUM).
Magenbeschwerden von Kindern (3) (weiters 3-wertig: BRYONIA ALBA, IPECACUANHA).
Verschlechterung nach dem Essen (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CHINA, CYCLAMEN, DIGITALIS, LACHESIS, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PULSATILLA, SULPHUR, VERATRUM ALBUM).

Äußerer Hals und Rücken

Bösartige Beschwerden der Halsdrüsen (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CARBO ANIMALE, LACHESIS, LYCOPODIUM, MEDORRHINUM, NITRICUM ACIDUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, STAPHISAGRIA).


Rektum, Anus und Stuhl

Jucken um den Anus (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, ALOE, BARIUM CARBONICUM, CALCIUM CARBONICUM, NITRICUM ACIDUM, PETROLEUM, SULPHUR, THUJA, ZINCUM).
Tenesmus (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, AGARICUS, ALOE, IPECACUANHA, MERCURIUS CORROSIVUS, NUX VOMICA, OPIUM). Schmerzhafter Tenesmus (3) (weiters 3-wertig: AESCULUS HIPPOCASTANUM, ALOE, APIS, ARGENTUM NITRICUM, CAPSICUM ANNUUM, COLCHICUM AUTUMNALE, LILIUM TIGRINUM, MERCURIUS CORROSIVUS, NITRICUM ACIDUM, SULPHUR).
Rektumprolaps (3) (weiters 3-wertig: ALOE, APIS, CALCIUM CARBONICUM, IGNATIA, MURIATICUM ACIDUM, NUX VOMICA, PODOPHYLLUM, SEPIA, STAPHISAGRIA).
Stuhl: Scharfe, wundfressende (3) (weitere 3-wertige Mittel: ARSENICUM ALBUM, BAPTISIA, IRIS VERSICOLOR, NATRIUM MURIATICUM, PULSATILLA, VERATRUM ALBUM). Eitriger Stuhl (3) (weiters 3-wertig: ARNICA, PULSATILLA).

Harnorgane

Häufiges Urinieren (3); nachts (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, BELLADONNA, BORAX, CALCIUM CARBONICUM, CARBO ANIMALIS, CINA, KALIUM NITRICUM, KREOSOTUM, LYCOPODIUM, MEDORRHINUM, MUREX, SEPIA, SULPHUR, TEREBENTHINAE OLEUM).
Brennende Schmerzen der Harnröhre (3) (weitere 3-wertige Mittel: (ARSENICUM ALBUM, BERBERIS VULGARIS, CAMPHORA, CANNABIS SATIVA, CANTHARIS, MERCURIUS CORROSIVUS, NUX VOMICA, PRUNUS SPINOSA, SILICEA, SULPHUR, THUJA. Gonorrhoische Absonderungen aus der Harnröhre (3) (weitere 3-wertige Mittel: AGNUS CASTUS, CANNABIS SATIVA, CANTHARIS VESICATORIA, KALIUM CHLORICUM, MEDORRHINUM, NATRIUM SULFURICUM, ACIDUM NITRICUM, PULSATILLA PRATENSIS, SEPIA SUCCUS, THUJA OCCIDENTALIS).
Urin:

Männliche Genitalien

Exzessives sexuelles Verlangen (3) (weiters 3-wertig: AGARICUS, CALCIUM CARBONICUM, CANNABIS INDICA, CANTHARIS, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, STAPHISAGRIA, STRAMONIUM).

Weibliche Genitalien

Scharfer, wundfressender Ausfluss (3) (weitere 3-wertige: ALUMINA, ARSENICUM ALBUM, BORAX, CARBONEUM SULPHURATUM, CAULOPHYLLUM THALICTROIDES, CHAMOMILLA, FERRUM METALLICUM, FERRUM ARSENICOSUM, FLUORICUM ACIDUM, GRAPHITES, KREOSOTUM, LYCOPODIUM, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, PULSATILLA, SEPIA, SILICEA). Ulzera/Geschwüre (3) (weiters 3-wertig: ALUMEN, NITRICUM ACIDUM, SILICEA).
Beschwerden der Ovarien (3) (weiters 3-wertig: APIS, BELLADONNA, CANTHARIS, LACHESIS, LILIUM TIGRINUM, PLATINUM, STAPHISAGRIA, THUJA). Entzündung der Ovarien (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, APIS, BELLADONNA, LYCOPODIUM, PHOSPHORUS, PODOPHYLLUM, SABINA).
Beschwerden während der Schwangerschaft (3) (weiters 3-wertig: ALETRIS FARINOSA, ALUMINA, AMMONIUM MURIATICUM, ANTIMONIUM TARTARICUM, APIS, ARGENTUM METALLICUM, ARNICA, BARIUM CARBONICUM, BELLADONNA, BENZOICUM AZIDUM, BISMUTHUM, BORAX, CAMPHORA, CANTHARIS, CARBOLICUM ACIDUM, CHAMOMILLA, CHELIDONIUM, CHINA, CIMICIFUGA, COCCULUS, CROCUS, CUPRUM METALLICUM, DROSERA, FERRUM METALLICUM, FERRUM PHOSPHORICUM, GOSSYPIUM HERBACEUM, HELLEBORUS, HYOSCYAMUS, KALIUM CARBONICUM, KALIUM FERROCYANATUM, LACTICUM ACIDUM, LAUROCERASUS, LYSSINUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA, SABADILLA, SEPIA).

Menstruation:

Extremitäten

Tremor. Schwäche der Extremitäten (3) (weiters 3-wertig: ARGENTUM METALLICUM, ARGENTUM NITRICUM, ARSENICUM ALBUM, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CAUSTICUM, CONIUM, FERRUM, GELSEMIUM, KALIUM CARBONICUM, PHOSPHORUS, PLUMBUM, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, STAPHISAGRIA, VERATRUM ALBUM). Schweregefühl (3) (weiters 3-wertig: ARGENTUM METALLICUM, ARSEN, BRYONIA ALBA, CHELIDONIUM, CONIUM, GELSEMIUM, HELLEBORUS NIGER, KALIUM PHOSPHORICUM, NUX VOMICA, PHOSPHORICUM ACIDUM, PHOSPHOR).

Obere Extremitäten

Tremor der Hände, schlimmer beim Schreiben oder Essen.
Beschwerden der Schultergelenke (3) (weiters 3-wertig: BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, FERRUM, IGNATIA, KALIUM CARBONICUM, NATRIUM MURIATICUM, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, STAPHISAGRIA, SULPHUR).

Untere Extremitäten

Heftige Knochenschmerzen der Unterschenkel nachts (3) (schlechter durch Bettwärme, treiben aus dem Bett) (weiters 3-wertig: AGARICUS, NITRICUM ACIDUM, PHYTOLACCA, SYPHILINUM).
Fußschweiß (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, COCCULUS, COLOCYNTHIS, GRAPHIT, IODUM, LYCOPODIUM, PULSATILLA, SEPIA, SILICEA, SULPHUR, THUJA, ZINCUM).

Haut

Erysipel (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, APIS, BELLADONNA, EUPHORBIUM OFFICINARUM, GRAPHIT, LACHESIS, RHUS TOXICODENDRON).
Syphilitische Hautausschläge (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM IODATUM, KALIUM IODATUM, MERCURIUS CORROSIVUS, MERCURIUS IODATUS FLAVUS, MERCURIUS IODATUS RUBER, NITRICUM ACIDUM).

Frost und Fieber

Entzündungsfieber (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, BRYONIA ALBA, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON).
Starker Durst auf kaltem Wasser und kalten Getränken während Fieber (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, CHINA).

Schlaf

Spätes Einschlafen (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, BRYONIA, CALCIUM, CARBO VEGETABILIS, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA). Häufiges Erwachen (3) (weiters 3-wertig: ALUMINA, BARIUM CARBONICUM, CALCIUM CARBONICUM, HEPAR, MURIATICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, PULSATILLA, SEPIA, SULPHUR). Schlaflosigkeit verursacht durch Beschwerden (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, BRYONIA, CALCIUM, CHAMOMILLA, CHINA, COFFEA, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA).

Träume

Träume von Folter: Zersägen, Vierteilen ect. Träume von Mongolen, Hunnen, Armageddon;

BESONDERE HINWEISE

Mandelentzündung mit eitrigen Stippchen, Speichelfluß, übelriechender Atem und Zahnfleischblutung vorhanden sind, ist MERCURIUS angezeigt. Wenn es keine "MERCURIUS-Angina" ist, erleiden die Patienten oft Rückfälle (nach Dr. Vögeli) durch eine Gabe des Arzneimittels. Bei drohender Abszeßbildung wird empfohlen, nachfolgend Hepar sulfuris zu geben.

Äußeres Erscheinungsbild:
Ernst, Gesicht und Haut blass, fleckig; von durchscheinender Beschaffenheit, wie Marmor.

Arzneimittelbild bei Kindern:
Neugeborenenikterus (DD SEPIA).
Die Kinder werden als frühreif mit nahezu erwachsenen Emotionen beschrieben, sensibel und/oder kokett mit einer intensiven Ausstrahlung. Sie können starke Gefühle haben und sehr reizbar bis draufgängerisch sein. Auch zurückgezogene, grübelnde Charakterzüge werden beschrieben.
Ruhelosigkeit bei Kindern (3) (4-wertig: RHUS TOXICODENDRON; weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS).
Auf der körperlichen Ebene treten häufig Infektionen auf, die auf einer schwachen Widerstandskraft beruhen: Otitis media, Pharyngitis und Stomatitis. Weiters treten charakteristische Schlüsselsymptome wie die Empfindlichkeit auf Temperaturschwankungen ect. auf.
Beschwerden der Zähne bei Kindern (2) (3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, CHAMOMILLA; weiters 2-wertig: BELLADONNA, RHEUM PALMATUM).
Ausfluss bei kleinen Mädchen (3) (4-wertig: SEPIA; 2-wertig: SYPHILINUM).
Behinderte Kinder (3) (weitere 3-wertige: AGARICUS MUSCARIUS, CARBO VEGETABILIS, CAUSTICUM, MEDORRHINUM).

Von einer eigenmächtigen Einnahme des Arzneimittels ist strengstens abzuraten, da dies zu heftigen Reaktionen im Geist- Gemütsbereich führen kann und es eines der zu am schwersten zu antidotierenden Mitteln gehört!

Bewährte Indikationen

Eitrige Angina.

Thema des Arzneimittels

Körperlich:
Hauptregionen nach Boger:
BLUT. Schleimhäute. DRÜSEN. GENITALIEN. Zellgewebe. Gelenke. Knochen. Haut.

Psychisch:
Zentrales Motiv nach Dr. Zippermayr: Nervös, hat Probleme, sich auf die Standortbedingungen einzulassen, sich seinen Prinzipien, Regeln anzupassen, weil es meint, von Feinden umgeben zu und daher gleichgültig, was es tut oder lässt, sozial anrüchig, unterdrückt, abgewiesen zu sein; Strategie: reagiert vehement oder gar nicht, bleibt apathisch.

Hinweise zur Signatur:
Temperaturempfindlichkeit der Ausgangssubstanz -> Verschlimmerung durch Temperaturschwankungen.
Sehr hohe Oberflächenspannung -> der MERCURIUS-Patient ist dauernd wie "unter Strom", unter Dauerspannung, was zu Impulsivität führt.

Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten: Armageddon,

RAF-Aktivistin Ulrike Meinhof in jungen Jahren

Typische MERCURIUS-Persönlichkeiten: Ernesto "Che" Guevara (DD CAUSTICUM), Freddie Mercury, Ulrike Meinhof, Nikos Kazantzakis, Musashi, Dschingis Kahn (DD TUBERCULINUM), Peter der Große, der Klingone;
Typische MERCURIUS-Berufe: Gerichtsvollzieher, Freiheitskämpfer, Barbar;
Typisches MERCURIUS-Wort: total;

VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

ARSENICUM ALBUM, BADIAGA, PULSATILLA, AURUM METALLICUM;

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

ALUMINA, ARSENICUM ALBUM, KALIUM BROMATUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA, PLUMBUM METALLICUM, PULSATILLA, SILICEA, SYPHILINUM;

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

Barthel, Horst: Charakteristika homöopathischer Arzneimittel, Barthel & Barthel Verlag, Berg, 2. Auflage, 1993
Blasig-Jäger, Thomas; Vint, Peter: Arzneimittelbeziehungen, Hahnemann Institut, 2. Auflage, 1999
Boericke, William: Handbuch der homöopthischen Materia medica, Haug Verlag, Stuttgart, 3. Auflage, 2004
Boger, C. M.: Synoptic Key, Similimum Verlag, deutsche Ausgabe, 2002
Krüger, Andreas: Mercurius solubilis – Unterricht, Verlag Homöopathie + Symbol, Berlin
Morrison, Roger: Handbuch der homöopathischen Leitsymptome und Bestätigungssymptome, Kai Kröger Verlag, Groß Wittensee, 2. Auflage, 1997
Radar 9, Archibel
Wischner, Matthias: Materia medica für Anfänger, KVC Verlag, Essen, 2005
Zandvoort, Roger van: Complete Repertory, Similimum Verlag, 2000
Zippermayr, Philipp: Die neue Materia medica der Motive, Verlag Peter Irl, Buchendorf bei München, 3. Auflage 2008

LINKS

Hahnemann, Samuel: Reine Arzneimittellehre, Teil 1

Scheiwiller-Muralt, Erika: Homöopathie bei akuten Erkrankungen und Notfällen, Auszug zu Mercurius auf google books

Tyler, Margaret L.: Homöopathische Arzneimittelbilder, Auszug zu Mercurius auf google books

Audios:
Hampel, Heike: Mercurius Solubilis - die Politik der Tat und Mercurius Solubilis - Eine Biographie mit online Hörprobe
Krüger, Andreas: Mercurius - Unterricht Arzneimittelbild und Vorträge mit online Hörprobe
Krüger, Andreas: Mercurius - Von Feinden umgeben mit online Hörprobe
Latour, Beate: Mercurius Solubilis - Das Quecksilber

Videos:
Wing Chun Kung Fu Ip Man Stil
Ving Chun Kampf
The Prodigy, Firestarter auf youtube

Legende:
Zahl in Klammer entspricht der Wertigkeit des Symptoms in Radar oder Complete Repertory.
Fettdruck im Fließtext: Symptom wurde von Morrison oder Barthel mit einem Punkt gekennzeichnet.