PLANTAGO MAJOR

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Breitwegerich)

THEMA:

Leitsymptome:

Dieses Mittel genießt einen beachtlichen klinischen Ruf bei der Behandlung von Ohrenschmerzen, Zahnweh und Enuresis. Heftige Schmerzen in den Augen als Reflexsymptom auf kariöse Zähne oder Mittelohrentzündung. Der Augapfel ist sehr berührungsempfindlich. Der Schmerz bewegt sich zwischen Zähnen und Ohren hin und her. Alveolarpyorrhoe. Niedergeschlagenheit und Schlaflosigkeit bei chronischem Nikotinabusus. Bewirkt eine Abneigung gegen Tabak.

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • Nerven
    • Ohren.
    • Zähne.

Nieren und Harnblase.


SCHLECHTER

Nachts. Warmes Zimmer.


BESSER

Schlaf. Essen.


Scharfe, sich verlagernde Schmerzen. Wundheit. Neuralgie. Als ob sich ein Körper im Kopf zwischen den Ohren befände; in den Leisten, usw.
Als würde sich das Gehirn herumdrehen. Schmerzen konzentrieren sich in den Ohren oder Zähnen, oder wechseln zwischen ihnen. Ohrenschmerz. Speichelfluss bei Schmerzen. Zahnschmerz. Übler Geschmack. Kältegefühl in den Gedärmen. Braune, schaumige Stühle. Polyurie. Enuresis. Klopfen zwischen den Schulterblättern. Kalter Schweiß an der Sakralreligion. Taube, zitternde Beine. Empfindliche Haut. Schwermütige Träume, erzeugen Tränen.

Verwandt: ARNICA MONTANA, FERRUM PHOSPHORICUM, PULSATILLA PRATENSIS

Modalitäten:

Verschlimmerung:

Durch kalte Luft und Berührung

Besserung:

Beim Essen

Geistes- und Gemütssymptome:

(freie Beschreibung des Geistes- und Gemütszustandes des Patienten)

Charakteristische Symptome: (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf:

Periodische Gesichtsschmerzen < 7.00 bis 14.00 Uhr, begleitet von Tränenfluß, Photophobie; die Schmerzen strahlen zu den Schläfen und in die Mundgegend.

Augen:

Ohren:

Scharfes Hörvermögen; Geräusche sind schmerzhaft. Stechender Schmerz in den Ohren. Neuralgischer Ohrenschmerz; der Schmerz geht vom einen Ohr zum anderen durch den Kopf hindurch. Ohrenschmerzen mit Zahnschmerz. Laute Geräusche gehen einem durch und durch.

Nase:

Plötzliche, gelbliche, wäßrige Absonderung.

Gesicht:

Mund:

Die Zähne schmerzen, sind empfindlich und schmerzhaft bei Berührung. Schwellung der Wangen. Scheichelfluß; die Zähne fühlen sich wie zu lang an; < durch kalte Luft und Berührung. > beim Essen. Reichlicher Speichelfluß. Zahnschmerz mit Reflexneuralgie der Augenlider.

Hals:

Magen:

Abdomen:

Stuhl und Anus:

Möchte Stuhl entleeren; geht oft, kann aber nicht. Derart schlimme Hämorrhoiden, daß er kaum stehen kann. Durchfall mit braunen, wäßrigen Stühlen.

Harnorgane:

Reichlicher Urinabgang; Enuresis nocturna. RHUS AROMATICA, CAUSTICUM, ATROPA BELLADONNA

Männliche Genitalien:

Weibliche Genitalien:

Atemwege:

Herz und Puls:

Äußerer Hals und Rücken:

Extremitäten:

Obere Extremitäten:

Untere Extremitäten:

Haut:

Jucken und Brennen; Papeln. Urtikaria, Frostbeulen.

Schlaf:

Fieber:

Besondere Hinweise:

Verwandte Mittel:

Antidote:

Dosierung:

Tinktur und tiefere Potenzen. Lokale Anwendung bei Zahnschmerzen in hohlen Zähnen, Otorrhoe, Juckreiz und Sumachvergiftung. Schnittwunden.

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4