PULSATILLA PRATENSIS

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pulsatilla pratensis

KURZBESCHREIBUNG NACH DR. JOH.-MATTHIAS BANSA

Unterleib, Magen-Darm, Rheuma

Besondere Kennzeichen: Magenbeschwerden mit Übelkeit nach zu reichem und schweren Essen (vergleiche NUX VOMICA, CARBO VEGETABILIS), wandernde rheumatische Beschwerden, späte oder unterdrückte Regel; kein Durst, großes Verlangen nach frischer Luft. Besonders wirksam bei sanftmütigen, empfindsamen, etwas schüchternen Menschen.


URSUBSTANZ

Systematik: Plantae - Magnoliophyta - Magnoliopsida / Dicotyledonae - Magnoliidae - Ranunculales - Ranunculaceae - Pulsatilla pratensis
Weitere Vertreter der Ranunculaceae/Hahnenfußgewächse: ACONITUM NAPELLUS, ACTEA SPICATA, ADONIS VERNALIS, AQUILEGIA VULGARIS, CALTHA PALUSTRIS, CIMICIFUGA RACEMOSA, CLEMATIS ERECTA, HELLEBORUS NIGER, HEPATICA TRILOBA, HYDRASTIS CANADENSIS, PAEONIA OFFICINALIS, RANUNCULUS BULBOSUS, STAPHISAGRIA.

Synonyme: Küchenschelle, Kuhschelle, Wiesenanemone, Osterblume, Windblume, Anemone intermedia, Pulsatilla, Anemone pratensis, Pulsatilla nigricans

Abkürzung in der Homöopathie: puls

PULSATILLA PRATENSIS ist eine Alpinpflanze, wächst auf trockenem Boden und in Gruppen. Bei Stürmen und Unwettern wird die zarte Pflanze oft ganz zu Boden gedrückt, um sich dann jedoch wieder unversehrt aufzurichten.

PRÜFUNGEN

Pulsatilla wurde von Hahnemann selbst in die Homöopathie eingeführt: Pulsatilla in: Samuel Hahnemann, Reine Arzneimittellehre, Teil 2

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

GEMÜT.

VENEN.

  • SCHLEIMHÄUTE
    • ZUNGE.
    • MAGEN.
    • GEDÄRME.
    • WEIBLICHE ORGANE.
    • UROGENITALORGANE

Atmung.

Einseitig.

Rechtes Herz.


SCHLECHTER

  • WÄRME
    • LUFT. ZIMMER.
    • Kleidung. BETT.

Nasswerden der Füße.

UNTERDRÜCKUNGEN.

ABENDS. RUHE.

BEGINNENDE BEWEGUNG.

LIEGEN; auf der Seite (li.).

  • ESSEN
    • SCHWERE SPEISEN.
    • Lange danach.
    • FETT. Eis. Eier.

PUBERTÄT.

SCHWANGERSCHAFT.

Vor den Menses.

Eisen. Chinin.


BESSER

KÄLTE; KALTE, FRISCHE LUFT.

Entblößen.

AUFRECHTE HALTUNG.

Sanfte Bewegung.

[Anhaltende Bewegung.]

Nach Ausweinen.


[WECHSELHAFTIGKEIT; SCH STETS VERÄNDERNDE, DEN ORT WECHSELNDE SYMPTOME; steigern sich bin zu einem gewissen Grad, dann verschwinden sie plötzlich; wandern zu dem Teil, auf dem man liegt; einseitig.] DURSTLOS, KURZATMIG UND FRÖSTELIG; mit Verdauungs- oder Menstruationsstörungen. UNTERDRÜCKUNGEN; Otorrhoe, Menses, Weißfluss, Milchfluss, usw. Metastasen. Veränderlichkeit. Venenentzündung. Venosität. Blutung; passiv; vikariierend. Anämie. REICHLICHE MILDE, DICKE, GELBGRÜNE ABSONDERUNGEN; bitterer Schleim. Ruckender reißender oder geschwüriger Schmerz. Taubheit; des Körperteils, auf dem er liegt; Hände, Füße, usw. Blasse, fröstelige, blonde Personen.

SANFT SCHÜCHTERN, GEFÜHLSBETONT, WEINERLICH. Entmutigt. Jammert. Leicht beleidigt. Verlangt nach Sympathie. Kann nicht mit dem Kopf nach unten liegen. Kopfschmerz beginnt auf dem Scheitel. Hinterhauptschmerz, < Husten. Reichlich Kopfschweiß. Augen; gefüllt mit Tränen (scharfen) oder erscheinen ihm wie durch Absonderungen bedeckt; Wind; verklebte Augenlieder; durch Erkältung Augenentzündung, gonorrhoisch. Lidentzündung. Gerstenkörner. Anfälle von Blindheit; < Menses. Nächtliche Ohrenschmerzen. Übelriechende Absonderungen oder übler Geruch vor der Nase. Schnupfen; hört auf beim Liegen [oder im ZImmer]. Geruchsvelust. Blasses Gesicht. [Sich abschälende, rissige Lippen]. Leckt die Lippen. Riss in der Mitte der Unterlippe. Mundgeruch. Ziehender Zahnschmerz, > Kälte. Schlechter Mundgeschmack; vormittags; wie blutig; fettig. Schleimiger Mund oder Trockenheit, ohne Durst. Zunge fühlt sich verbrannt an. Abwechselnde Seiten bei Beschwerden von Hals oder Nacken. Essen hinterlässt einen Nachgeschmack oder bleibt in der Kehle stecken. Abneigung gegenüber Wasser oder Fett. Verlangt nach Saurem, oder Dingen, die ihm nicht bekommen. Plötzlicher Ekel, < Essen. Sodbrennen. Übelkeit. Oberbauch; Schneiden, Pulsieren. SCHWEREGEFÜHL ODER VERSTIMMUNG DES MAGEN. Abdomen; Gefühl wie von einem schweren Stein; Drücken; Taubheit; Schmerzen erstrecken sich in die Leisten. Stühle; veränderlich; grüner Schleim, < nach Mitternacht; gallig. Hämorrhoiden, < Liegen. Urinieren; unwillkürlich beim Liegen; gefolgt von Blut. Heftiger Druck aus oder Krampf in der Blase. [Empfindung von einem rollenden Stein in der Blase]. Nächtliches Einnässen. Brennen entlang des li. Samenleiters. Vergrößerte Prostata. Orchitis; gonorrhoisch. Blutige Samenergüsse. Gefühl als käme die Monatsblutung. MENSES DUNKEL; SPÄTE MENARCHIE; SPÄRLICH, < BAden; unregelmäßig; vikariierend; fehlend. Dysmenorrhoe. Schwache Wehentätigkeit. [Senkunsgefühl, < im Liegen.] Nachwehen. Zurückbleiben der Plazenta. Ausfluss; milchig; scharf. LUFTHUNGER; < Liegen auf der li. Seite; als käme es aus dem Abdomen; wenn erhitzt. Lockerer Husten morgens, abends trochener Husten; von einem Kitzeln im Oberbauch; muss sich aufsetzen. Auswurf dick; eitrig, schleimig, süß, salzig, usw. [Asthma durch Unterdrückungen. Husten; trockenes Hacken; Auswurf bitter oder salzig wenn gelöst.] Brustbeklemmung; wie von einem Gewicht. Schmerzhafte Stiche unterhalb der Schlüsselbeine. Herzklopfen. Mammae; Milchfluss bei Jungfrauen; wunder schmerzender Knoten (re.); weing Milch. Geschwollene Gelenke; Fußrücken. Taube Ellbogen. Beine; abwärtsziehende Schmerzen, wechseln die Seite; schwere Beine. Stechen im Schienbein, < Liegen, > kalte Luft und Bewegung. Akute Knochenhautentzündung. Kalter Schweiß an den Beinen. Übelriechender Fußschweiß. Geschwollene Drüsen. Venen gestaut; Varicosis; schmerzhaft. Geschwüre mit hartem, glänzendem Hof; Krampfgeschwulst. Haut juckt, wenn erhitzt. Masern. Tagesschläfrigkeit. Liegt mit den Händen über dem Kopf. Verwirrte Träume. Erwacht verwirrt oder müde. Fröstelig, aber Abneigung gegen Hitze; IN EINEM WARMEN RAUM; bei Schmerzen; beim nächtlichen Liegen. Eine Hand kalt. Partielle Schweiße.

Ergänzend: ARSENICUM ALBUM, KALIUM BICHROMICUM, SEPIA SUCCUS, SILICEA TERRA, ZINCUM METALLICUM

Verwandt: APIS MELLIFICA, CIMICIFUGA RACEMOSA, GRAPHITES, HAMAMELIS VIRGINIANA, KALIUM BICHROICUM, NATRIUM SULFURICUM

LEITSYMPTOME

  • Der "Wetterhahn" unter den Arzneimitteln: Wechselhaftigkeit auf allen Ebenen, sich stets verändernde, den Ort wechselnde Symptome
  • Schüchternheit/Zaghaftigkeit (4)
  • Trost bessert (4): sehr offen und empfänglich für Zuspruch
  • Reichliche, milde, dicke, gelbgrüne Absonderungen
  • Durstlos, kurzatmig und fröstelig

ÄTIOLOGIE

  • Beschwerden von Kränkung, Demütigung
  • Beschwerden durch Enttäuschung (3): (4-wertiges Mittel: IGNATIA und STAPHISAGRIA; weiters 3-wertige: AURUM METALLICUM, LYCOPODIUM CLAVATUM, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORICUM ACIDUM).
  • Beschwerden in Gesellschaft (3).
  • Beschwerden infolge von Eifersucht
  • Beschwerden von Erwartungsspannung
  • Beschwerden von übermäßiger Freude und Gefühlserregung
  • Beschwerden von Schreck
  • Beschwerden infolge von Durchnässung, nassen Kopf oder Füße, durch feuchte Räume
  • Beschwerden durch Essen bis zur Sättigung

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <Wärme, Zimmerwärme
  • <Schwangerschaft und Pubertät
  • <Während der Menses (3)
  • <Essen: schwere Speisen, fette oder reichhaltige Speisen, Eis, Eier
  • <Eisen, Chinin
  • <Nasswerden und Kaltwerden der Füße
  • <Unterdrückung von Schnupfen uns sexuellem Verlangen
  • <Abends und durch Zwielicht
  • <Ruhe, Liegen, nach dem Mittagsschlaf
  • <Narkotika
  • <Beginnende Bewegung
  • <Erzählen von Symptomen (2) (3-wertig: CALCIUM CARBONICUM; weiters 2-wertig: KALIUM CARBONICUM, MEDORRHINUM, SEPIA)
  • <Volles Zimmer: Beschwerden in einer Menschenmenge

Besserung

  • >im Freien und durch milden Wind; durch langsames Herumgehen im Freien
  • >Kälte, kalte, frische Luft
  • >Entblößen
  • >Aufrechte Haltung, sich strecken
  • >Trost (4) (2-wertig: PHOSPHORUS und HELLEBORUS), nach Ausweinen
  • >Sanfte Bewegung, anhaltende Bewegung
  • >Absonderungen und Ausscheidungen

MIASMATIK

Primäre Sykose (DD CALCIUM CARBONICUM) (Miasmatik nach Peter Gienow)

KLINISCHE INDIKATIONEN

Allergie; Amenorrhoe; Angst; Arthritis deformans; Asthma; Bronchitis; Bindegewebserekrankungen; Demenz; Depression; Dysmenorrhoe; Exkzem; Endometriose; Gastritis; Husten; Klaustrophobie; Konjunktivitis; Kopfschmerzen; Menstruationsstörungen; Menopause; Metrorrhagie; Migräne; Mumps; Nahrungsmittelallergie; Orchitis; Otitis media; Phlebitis; prämenstruelles Syndrom; Prostatitis; Psoriasis; Rhinitis; Sarkoidose; Schwangerschaft; Schwindel; Sinusitis; systemischer Lupus; Tränengangstenose; Urethrastriktur; Urethritis; Urtikaria; Uterusprolaps; Varizen; Wehen; Zystitis.

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME

  • Wechselhaftigkeit im Gemütsbereich: Impulsiv (3) (weiters 3-wertig: ARGENUM NITRICUM, IGNATIA AMARA). Z. B.: Peinlich genau in Kleinigkeiten in Kombination mit Nachgiebigkeit. Unbestimmtes Verlangen: nach desem und jenem; nach etwas, was nicht vorhanden ist. Voreilig und unüberlegt.
  • Großes Verlangen nach Gesellschaft, Zuspruch und Familie. Verlangen nach und Besserung durch Trost. Wahnidee, ist verlassen; sie ist immer allein.

Sagt er sei gesund, wenn er sehr krank ist (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: ARNICA, OPIUM).
Kleptomanie (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM). Unehrlich, unredlich. Trunksucht aus Charakterschwäche; erbliche Trunksucht.

Weinen während Frost (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CHAMOMILLA, LYCOPODIUM, VIOLA ODORATA).
Beten (3) (weiters 3-wertig: AURUM, STRAMONIUM, VERATRUM ALBUM).

Psychogramm nach Andreas Krüger:
PULSATILLA ist ein sehr sinnliches Arzneimittel und dem Thema Sexualität, Fortpflanzung und Kinder sehr zugetan. Frauen, die sagen, die Schwangerschaft und Stillzeit waren die schönste Zeit in ihrem Leben und die sich sehr gerne mit diesem Thema auseinandersetzen (liebt Kinderwägen, Babykataloge ect).
Böse Folgen von sexueller Ablehnung während der Schwangerschaft.
Liebt es, zu kochen, zu backen und genüsslich zu essen. Verlangen nach weichen, cremigen, süßen Speisen (Tiramisu).

Wichtigeste Mittel für Männer, die schwangere Frauen besonders anziehend finden.

ALLGEMEINSYMPTOME

Entzündete Wunden.

Äußerliche Empfindlichkeit (3) (weiters 3-wertig: APIS, ARNICA, BELLADONNA, CHINA, CHININUM SULPHURICUM, LACHESIS, NATRIUM PHOSPHORICUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, RANUNCULUS BULBOSUS, SILICEA, SPIGELIA, STAPHISAGRIA).

Stinkender Schweiß (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, GRAPHITES, HEPAR, NITRICUM ACIDUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, SELENIUM METALLICUM, SILICEA, STAPHISAGRIA). Schweiß einer Seite (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: NUX VOMICA, PETROLEUM, THUJA). Schweiße an einzelnen Körperteilen (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CAUSTICUM, IGNATIA, MEZEREUM, SEPIA).

Allgemeine Verschlechterung während Menses (3) (weiters 3-wertig: AMMONIUM CARBONICUM, BOVISTA, CARBONEUM SULPHURATUM, CHAMOMILLA, GRAPHITES, HYOSCYAMUS, KALIUM CARBONICUM, MAGNESIUM CARBONICUM, NUX VOMICA, PULSATILLA, SEPIA, SULPHUR, ZINCUM METALLICUM, ZINCUM PHOSPHORICUM).
Schwindel: Gegenstände scheinen weit weg zu sein (einziges 4-wertiges Mittel in der Rubrik!). Schwindel beim Heben einer Last (einziges 4-wertiges Mittel!).

Taubheit von Körperteilen, auf denen man liegt (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: RHUS TOXICODENDRON).

Verschlechterung durch Essen bis zur Sättigung (4) (weiters 4-wertig: LYCOPODIUM).

Schwindel: Beim Aufsetzen im Bett; beim Gehen im Freien; beim Heben einer Last. Gegenstände scheinen zu weit entfernt zu sein.

Verlangen

Verlangen nach mildem Wind und frischer Luft.
Butter, Sahne und Schlagobers. Käse. Speiseeis. Erdnussbutter. Hartgekochte Eier. Gummibärchen und Wehrter's Echte.

Abneigungen

Abneigung gegen Fleisch (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CARONEUM SULPHURATUM, CHINA, GRAPHITES, MURIATICUM ACIDUM, NUX VOMICA, PETROLEUM, SEPIA, SILICEA, SULPHUR). Abneigung gegen Schweinefleisch. Fett. Butter. Warme Speisen.

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Kopfschmerzen: bei Schülern. Kopfschmerzen durch Aufenthalt in der Sonne (3) (weiters 3-wertig: ANTIMONIUM CRUDUM, BELLADONNA, BRYONIA, GLONOINUM, LACHESIS, NATRIUM CARBONICUM).

Augen

Beschwerden der Augen (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, MERCURIUS SOLUBILIS, NATRIUM MURIATICUM, SULPHUR). Verschlechterung der Augensymptomatik durch Hitze.
Entzündung allgemein (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ALLIUM CEPA, APIS, ARNICA, ARSEN, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, EUPHRASIA OFFICINALIS, LYCOPODIUM, MERCURIUS SOLUBILIS, NATRIUM MURIATICUM, PSORINUM, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, SILICEA, SULPHUR). Arthritische Entzündungen.
Absonderungen von Schleim oder Eiter (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM SULPHURICUM, CAUSTICUM, MERCURIUS SOLUBILIS, PULSATILLA, TELLURIUM METALLICUM).
Trockene Augen (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ALUMINA, ARSEN, BELLADONNA, LYCOPODIUM, MEZEREUM, NUX MOSCHATA, OPIUM, SULPHUR, VERATRUM ALBUM, ZINCUM); im warmen Zimmer.
Tränenfluß in kalter Luft; im Wind.
Tränengangfistel/Fistula lacrimalis (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, FLUORICUM ACIDUM, PETROLEUM, SEPIA, SILICEA). Tränengangstriktur.
Lähmung des Sehnervs/Amaurose (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CONIUM, GELSEMIUM, KALIUM IODATUM, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHOR, SECALE, SILICEA, STRAMONIUM, SULPHUR). Vorübergehende Blindheit (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, HYOSCYAMUS, MERCURIUS, SILICEA, STRAMONIUM).
Die Trockenheit der Augen verschlimmert sich im warmen Zimmer (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: SULPHUR).
Arcus senilis.

Ohren

Akute und chronische Otitis media (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CHAMOMILLA, HEPAR, KALIUM BICHROMICUM, LYCOPODIUM, MERCURIUS SOLUBILIS, MERCURIUS DULCIS, SILICEA, SULPHUR).
Entzündungen der Eustachischen Röhre (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, KALIUM SULPHURICUM, SILICEA). Schmerzen bei Erkältung des Kopfes.
Ohrgeräusche synchron mit dem Puls.
Die Ohren sind wie erfrohren (4) (weiters 4-wertig: AGARICUS, PETROLEUM).

Nase

Nasenbluten (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, AMMONIUM CARBONICUM, AMBRA GRISEA, ANTIMONIUM CRUDUM, ARNICA, BELLADONNA, BOTHROPS, BOVISTA, CACTUS, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, CAUSTICUM, CHINA, CROCUS SATIVUS, CROTALUS HORRIDUS, FERRUM PICRICUM, HAMAMELIS, HYOSCYAMUS, IPECACUANHA, KALIUM IODATUM, LACHESIS, MEDORRHINUM, MELILOTUS, MERCURIUS SOLUBILIS, MILLEFOLIUM, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, RHUS TOXICODENDRON, SABINA, SECALE, SULPHUR, TUBERCULINUM).
Schnupfen begleitet von Geruchsverlust (3) (weitere 3-wertige Mittel: ARSEN, IPECACUANHA).
Ozaena/Stinknase (3) (weiters 3-wertig: ASA FOETIDA, AURUM METALLICUM, AURUM MURIATICUM, CALCIUM CARBONICUM, HEPAR, KALIUM BICHROMICUM, KALIUM IODATUM, MERCURIUS, SEPIA, SILICEA). Schnupfen durch Haareschneiden.
Verlust des Geruchs (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, HEPAR, MERCURIUS, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORUS, PLUMBUM, SEPIA, SILICEA); aber auch:
scharfer Geruchssinn gegenüber dem Tabakgeruch; anhaltender Geruch wie von Kaffee oder Tabak oder Geruch wie von einem alten Katarrh in der Nase.

Gesicht

Akne (3) (4-wertig: SEPIA; weiters 3-wertig: CALCIUM SILICATA, CARBO ANIMALIS, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, CAUSTICUM, FLUORICUM ACIDUM, GRAPHITES, HEPAR SULPHURIS, KALIUM ARSENICOSUM, KALIUM BICHROMICUM, KALIUM BROMATUM, LYCOPODIUM CLAVATUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHODODENDRON, RHUS TOXICODENDRON, SARSAPARILLA, SILICEA, SULPHUR, SYPHILINUM, TEUCRIUM, ZINCUM METALLICUM).
Farbe einseitig rot.
Chlorotisch (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CARBONEUM SULPHURATUM, COCCULUC, FERRUM METALLICUM, FERRUM MURIATICUM, GRAPHIT, KALIUM CARBONICUM, LYCOPODIUM, NATRIUM MURIATICUM, NITRICUM ACIDUM, PLATINUM, SENECIO AUREUS, SEPIA, SULPHUR).
Sommersprossen(2) (3-wertig: LYCOPODIUM, PHOSPHOR, SULPHUR). Kalter, abweisender Ausdruck.

Mund

Morgens bitterer Geschmack und Mundtrockenheit. Speisen sind bei Schnupfen geschmacklos. Trockener Mund ohne Durst.
Weiße Farbe der Zunge (3) (weiters 3-wertig: ANTIMONIUM CRUDUM, ARSENICUM ALBUM, BELLADONNA, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CARDUUS MARIANUS, HYOSCYAMUS, KALIUM BROMATUM, MERCURIUS SOLUBILIS, NITRICUM ACIDUM, SPIGELIA, SULPHUR, TARAXACUM).
Riss in der Mitte der Unterlippe (2) (weiters 2-wertig: AMMONIUM CARBONICUM, CALCIUM CARBONICUM, CHAMOMILLA, HEPAR).
Zähne: Beschwerden der Zähne begleitet von Schwellung der Wangen (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, BELLADONNA, BRYONIA, CHAMOMILLA, MERCURIUS SOLUBILIS, NUX VOMICA,STAPHISAGRIA).
Gefühl von Blutandrang zu den Zähnen (2) (3-wertig: CALCIUM CARBONICUM; weiters 2-wertig: ACONITUM, AURUM, BELLADONNA, CHINA, HYOSCYAMUS, NUX VOMICA, TARAXACUM). Schmerzen bessern sich durch kaltes Wasser (3) (weiters 3-wertig: BRYONIA, COFFEA). Zahnschmerzen durch warme Speisen schlechter (3) (ebenfalls 3-wertig: BELLADONNA, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM). Schmerzen auf Reisen.

Innerer Hals

Trockenheit (3) (weiters 3-wertig: AESCULUS HIPPOCASTANUM, ANAGALLIS ARVENSIS, BELLADONNA, BRYONIA, CALADIUM SEGIUNUM, CALCIUM CARBONICUM, CANNABIS INDICA, CANTHARIS, CAUSTICUM, CISTUS CANADENSIS, COCCUS CACTI, KALIUM BICHROMICUM, LAC CANINUM, LYCOPODIUM, MAGNESIUM CARBONICUM, MERCURIUS SOLUBILIS, MEZEREUM, NATRIUM MURIATICUM, NUX MOSCHATA, PHOSPHORUS, RHUS TOXICODENDRON, SABADILLA, SANGUINARIA CANADENSIS, SENEGA, SEPIA, SILICEA, SPECTRUM, STICTA PULMONARIA, STRAMONIUM, SULPHUR, VERATRUM ALBUM, VERATRUM VIRIDE).

Atemwege

Ängstliche Atmung (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ARSEN, BARIUM MURIATICUM, CHELIDONIUM, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORUS, PRUNUS SPINOSA, SECALE, SPONGIA, SQUILLA, STANNUM); Erstickungsanfälle (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ANTIMONIUM TARTARICUM, ARSEN, CARBO VEGETABILIS, CHINA, HEPAR, IPECACUANHA, LACHESIS, OPIUM, SAMBUCUS NIGRA, SPIGELIA, SULPHUR, VERATRUM ALBUM), v. A. in warmen geschlossenen Räumen (DD ACONIT). Asthma nachts (3) (weitere 3-wertige: ARSENICUM ALBUM, CHELIDONIUM MAJUS).
Husten: Muss sich beim Husten aufsetzen (4) (weiters 4-wertig: CONIUM, PHOSPHORUS). Asthma nachts (3) (weitere 3-wertige: ARSEN, CHELIDONIUM MAJUS). Der Husten kann beim Eintreten ins warme Zimmer aus dem Freien (3) (weiters 3-wertig: ANTIMONIUM CRUDUM, BRYONIA) auftreten. Husten nachts im Bett, sofort beim Hinlegen; verhindert den Schlaf. Husten wie durch Staub. Erbrechen von Schleim beim Husten.
Zusammenschnürung der Trachea (3) (einziges 3-wertiges Mittel!!! 2-wertig: ANTIMONIUM TARTARICUM, ARSEN, AURUM METALLICUM, BROMIUM, CALADIUM SEGUINUM, CHAMOMILLA, CISTUS CANADENSIS, IODUM, LACHESIS, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, RHUS TOXICODENDRON, SPONGIA).
Tuberkulose (3) (weiters 3-wertig: AGARICUS, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, HEPAR, IODUM, KALIUM CARBONICUM, KALIUM SULPHURICUM, LYCOPODIUM, PHOSPHORUS, PSORINUM, SENECIO AUREUS, SILICEA, SPONGIA, STANNUM, SULPHUR, THERIDION, TUBERCULINUM, ZINCUM).

Auswurf: salzig (3) (weitere 3-wertige: ARSEN, LYCOPODIUM, PHOSPHORUS, SEPIA).

Brust

Asthma, häufig allergisches Asthma. Dyspnoe oder Druckgefühl in der Brust: schimmer bei Liegen, schlimmer abends und nachts, schlimmer durch Erkältung.

Herz und Puls

Beschwerden des Herzens (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM, AURUM MURIATICUM, CACTUS, LACHESIS, LITHIUM CARBONICUM, LOBELIA INFLATA, NAJA, PULSATILLA, SPIGELIA, SPONGIA). Rheumatische Herzerkrankungen ("Gicht").
Angst mit Herzklopfen (3) (weiteres 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, ARSENICUM ALBUM, AURUM, CALCIUM CARBONICUM, CHINA OFFICINALIS, CRATAEGUS MONOGYNA, DIGITALIS PURPUREA, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORICUM ACIDUM, PHOSPHOR, SPIGELIA, SULPHUR).
Herzklopfen nach Schreck (2) (3-wertig: ACONIT; weiters 2-wertig: AURUM MURIATICUM, COFFEA, NATRIUM MURIATICUM, OPIUM, PULSATILLA).

Abdomen

Beschwerden der Bauchmuskeln (3) (weiters 3-wertig: APIS, BRYONIA, MERCURIUS, NUX VOMICA, SELENIUM METALLICUM).
Pulsieren im Abdomen (3) (weiters 3-wertig: ACONITUM NAPELLUS, ANTIMONIUM TARTARICUM, CALCIUM CARBONICUM, SELENIUM, SEPIA). Schmerzen während der Menses (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CARBONEUM SULPHURATUM, CIMICIFUGA, GRAPHITES, LILIUM TIGRINUM, NUX VOMICA, SABINA, SULPHUR, VIBURNUM OPULUS). Zusammenkrümmen bessert die Schmerzen.

Magen

Durst um 14:00 (4-wertig und einziges Mittel in der Rubrik!).
Beschwerden durch Essen bis zur Sättigung.
Verdorbener Magen (3) (weiters 3-wertig: ANTIMONIUM CRUDUM, ANTIMONIUM TARTARICUM, ARGENTUM NITRICUM, ARSENICUM ALBUM, ASA FOETIDA, BRYONIA, CARBO VEGETABILIS, CHINA, IPECACUANHA, KALIUM BICHROMICUM, LYCOPODIUM, MERCURIUS SOLUBILIS, NATRIUM MURIATICUM, NATRIUM SULPHURICUM, NUX VOMICA, VERATRUM ALBUM); nach fetten Speisen.
Morgentliche Übelkeit (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CARBO VEGETABILIS, DROSERA, NUX VOMICA, SEPIA). Erbrechen vor und während den Menses.
Verschlechterung der Magensymptomatik nach dem Essen (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CHINA, CYCLAMEN, DIGITALIS, LACHESIS, MERCURIUS, NATRIUM MURIATICUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, SULPHUR, VERATRUM ALBUM). Erbrechen von Speisen; nach einigen Stunden; 5-6 Stunden nach dem Essen.

Äußerer Hals und Rücken

Hals: Steifheit der Seiten.
Rücken: Empfindung, als würde kaltes Wasser über den Rücken gegossen.
Skoliose der Dorsalregio. Krümmung der Wirbel (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, RHUS TOXICODENDRON, SULPHUR).

Rektum, Anus und Stuhl


Flacher Stuhl (einziges 4-wertiges Mittel!). Eitriger Stuhl (3) (weiters 3-wertig: ARNICA, MERCURIUS SOLUBILIS).
Diarrhoe nach kalten Getränken; Diarrhoe während der Menses.
Scharfe, wundfressende (3) (weitere 3-wertige Mittel: ARSEN, BAPTISIA, IRIS VERSICOLOR, MERCURIUS SOLUBILIS, NATRIUM MURIATICUM, VERATRUM ALBUM).
Heißer Stuhl.

Harnorgane

Unwillkürliches Urinieren beim Husten (4) (weiters 4-wertig: CAUSTICUM, NATRIUM MURIATICUM); beim Lachen und beim Versuch, den Urindrang zu unterdrücken. Krankhafter Harndrang in der Schwangerschaft.
Blasenentzündung (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, APIS, BELLADONNA, CANTHARIS, EQUISETUM HYEMALE, LACHESIS, LYCOPODIUM, SARSAPARILLA, SEPIA, TEREBINTHINAE OLEUM).

Urin: Schillerndes Häutchen auf der Oberfläche des Urins. Blutiger Harn (3) (weiters 3-wertig: APIS, ARGENTUM NITRICUM, ARNICA, ARSEN, BOTHROPS, CACTUS, CALCIUM CARBONICUM, CANNABIS SATIVA, CANTHARIS, COCCUS CACTI, CROTALUS HORRIDUS, HAMAMELIS, IPECACUANHA, MERCURIUS CORROSIVUS, MILLEFOLIUM, PHOSPHOR, SECALE, SQUILLA, TEREBENTHINAE OLEUM).

Männliche Genitalien

Hydrozele (3) (weiters 3-wertig: APIS, GRAPHIT, IODUM, RHODODENDRON, SILICEA).
Orchitis (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ARNICA, BAPTISIA, CLEMATIS, CONIUM, RHODODENDRON, RHUS TOXICODENDRON, SPONGIA).
Schwellung der Hoden durch Mumps (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: RHUS TOXICODENDRON). Schwellung der Prostata (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, CALCIUM CARBONICUM, CHIMAPHILA UMBELLATA, CONIUM, DIGITALIS).

Weibliche Genitalien

Falsche Wehen. Milchsekretion versiegt: Behinderter Milchfluß (3) (weiters 3-wertig: BRYONIA). Knoten in den Mammae.
Schwellung der Genitalien (3) (weitere 3-wertige: ARSEN, KREOSOTUM, LYCOPODIUM, NITRICUM ACIDUM, RHUS TOXICODENDRON).
Uterusprolaps/Gebärmuttervorfall (3) (weiters 3-wertig: ARGENTUM METALLICUM, ARGENTUM NITRICUM, AURUM METALLICUM, NATRIUM HYPOCHLOROSUM, PALLADIUM, PLATINUM, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA).

Gebärmutterblutung (3) (4-wertig: RATANHIA PERUVIANA; weiters 3-wertig: BELLADONNA, BOTHROPS, CALCIUM CARBONICUM, CHINA, CROCUS SATIVUS, CROTALUS HORRIDUS, FERRUM METALLICUM, GLONOINUM, HAMAMELIS, IPECACUANHA, KALIUM FERROCYANATUM, LACHESIS, MILLEFOLIUM, MUREX PURPUREUS, NITRICUM ACIDUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PLATIN, PSORINUM, SABINA, SECALE, TRILLIUM PENDULUM, USTILAGO, VIBURNUM).
Entzündungen des Uterus (3) (weitere 3-wertige: APIS, ARSEN, BELLADONNA, CANTHARIS, LAC CANINUM, LACHESIS, LYCOPODIUM, SABINA, SECALE CORNUTUM, TEREBENTINAE OLEUM).
Vermehrtes sexuelles Verlangen (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CAMPHORA, CANTHARIS, CONIUM, FLUORICUM ACIDUM, GRATIOLA, HYOSCYAMUS, LACHESIS, MEDORRHINIUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PLATINUM, VERATRUM ALBUM, VESPA CRABRO).
Nachwehen (3) (ARNICA, BELLADONNA, CHAMOMILLA, CUPRUM METALLICUM, DIOSCOREA VILLOSA, HYPERICUM, KALIUM CARBONICUM, PARIS QUADRIFOLIA, RHUS TOXICODENDRON, SABINA, SECALE CORNUTUM).
Scharfer, wundfressender Ausfluss (3) (weitere 3-wertige: ALUMINA, ARSEN, BORAX, CARBONEUM SULPHURATUM, CAULOPHYLLUM THALICTROIDES, CHAMOMILLA, FERRUM METALLICUM, FERRUM ARSENICOSUM, FLUORICUM ACIDUM, GRAPHITES, KREOSOTUM, LYCOPODIUM, MERCURIUS SOLUBILIS, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, SEPIA, SILICEA).
Fluor bei Mädchen. Fluor während der Schwangerschaft.
Menstruation: Traurigkeit und Weinen vor der Menses. Wechselhafte und unregelmäßige Menstruation, keine zwei Perioden sind gleich. Ausgeprägte Dysmenorrhoe.

Extremitäten

Kribbeln (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, GRAPHIT, LYCOPODIUM, PETROLEUM, PHOSPHOR, RHUS TOXICODENDRON.
Ruhelosigkeit der Extremitäten (3) (weitere 3-wertige: ARSEN, CHINA, FERRUM METALLICUM, KALIUM BROMATUM, LYCOPODIUM, NUX VOMICA, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, STRAMONIUM, TARENTULA HISPANICA, ZINCUM METALLICUM).
Taube Arme beim Draufliegen und Hochheben der Arme.
Gelenksschmerzen (3) (weiters 3-wertig: ARGENTUM METALLICUM, ARNICA, BRYONIA, CALCIUM PHOSPHORICUM, EUPHORBIUM OFFICINARUM, LEDUM, NUX VOMICA, PLUMBUM, RHUS TOXICODENDRON, SPECTRUM, SPIGELIA, STRONTIUM CARBONICUM, TARAXACUM OFFICINALE, VALERIANA OFFICINALIS).
Die Gelenksschmerzen bessern sich durch Bewegung.

Obere Extremitäten

Schwellung der Venen der Hände (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: PHOSPHORUS, SULPHUR).
Beschwerden der Schultergelenke (3) (weiters 3-wertig: BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, FERRUM, IGNATIA, KALIUM CARBONICUM, MERCURIUS, NATRIUM MURIATICUM, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA, STAPHISAGRIA, SULPHUR).
Arthritis deformans.

Untere Extremitäten

Krampfadern der Beine (3) (weiters 3-wertig: ARNICA, CALCIUM CARBONICUM, CARBO VEGETABILIS, FLUORICUM ACIDUM, HAMAMELIS, LYCOPODIUM, LYCOPUS VIRGINICUS, ZINCUM METALLICUM). Phlebitis.
Taubheit der Beine (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, GNAPHALIUM POLYCEPHALUM, GRAPHITES, KALIUM CARBONICUM, PULSATILLA, PLUMBUM, TARENTULA).
Beschwerden der Fußsohlen (3) (weiters 3-wertig: CALCIUM CARBONICUM, CUPRUM, LEDUM PALUSTRE, NATRIUM CARBONICUM, PHOSPHORICUM ACIDUM, SILICEA, SULPHUR, TARAXACUM).
Brennende Hitze der Füße, entblößt sie.
Fußschweiß (3) (weiters 3-wertig: BARIUM CARBONICUM, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, COCCULUS, COLOCYNTHIS, GRAPHIT, IODUM, LYCOPODIUM, MERCURIUS, SEPIA, SILICEA, SULPHUR, THUJA, ZINCUM).
Ulcus cruris.

Haut

Bläuliche Flecken. Jucken schlechter durch Wolle.

Fieber und Frost

Äußerliche Hitze (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, AGNUS CASTUS, ARSEN, BELLADONNA, BRYONIA, CANTHARIS, CHAMOMILLA, IGNATIA, RHUS TOXICODENDRON, SILICEA, SQUILLA MARITIMA, STRAMONIUM). Brennende, glühende Hitze (3) (weiters 3-wertig: [[[ACONIT]], [APIS]], ARSEN, BELLADONNA, GELSEMIUM, HYOSCYAMUS, OPIUM, PHOSPHORUS, TUBERCULINUM).
Entzündungsfieber (3) (weiters 3-wertig: BELLADONNA, BRYONIA, MERCURIUS, RHUS TOXICODENDRON).
Fieber bei Masern (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, APIS, BRYONIA, EUPHRASIA, SULPHUR).
Frost, der sich weder im warmen Zimmer noch am warmen Ofen bessert (3) (weiters 3-wertig: ANACARDIUM, APIS, BOVISTA, BRYONIA, COCCULUS, IPECACUANHA, MEZEREUM, NUX VOMICA, VERATRUM ALBUM).
Frösteln vor den Menses. Frösteln bei Schmerzen.

Schlaf

Schlaflosigkeit durch Gedankenzustrom (3) (weiters 3-wertig: ARSENICUM ALBUM, CALCIUM CARBONICUM, COFFEA, HEPAR SULPHURIS, NUX VOMICA, OPIUM, RHUS TOXICODENDRON). Schlaflosigkeit verursacht durch Beschwerden (3) (weiters 3-wertig: ARSEN, BRYONIA, CALCIUM, CHAMOMILLA, CHINA, COFFEA, MERCURIUS, PHOSPHORUS, RHUS TOXICODENDRON, SEPIA).Ruheloser Schlaf (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ARSEN, BARIUM CARBONICUM, BELLADONNA, CALCIUM ARSENICOSUM, CHINA, CINA, COCCULUS, CUPRUM, GRAPHIT, KALIUM ARSENICOSUM, RHUS TOXICODENDRON), SILICEA, SULPHUR). Der Schlaf wird gestört durch ein bestimmtes Lied oder einen Satz aus einem Lied, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht.
Stöhnen und Speichelfluss im Schlaf.
Schlaflage: auf dem Rücken (4) (weiters 4-wertig: RHUS TOXICODENDRON). Schläft mit den Armen über dem Kopf (einziges 4-wertiges Mittel! 3-wertig: NUX VOMICA, SULPHUR). Schläft mit angezogenen Beinen (3). Schläft sitzend. Schläft in Löffelchenposition.

Träume

Träume von geistiger Anstrengung.

BESONDERE HINWEISE

Arzneimittelbild bei Kindern:
Morrison beschreibt PULSATILLA-Kinder als schüchtern und sehr auf die Mutter fixiert. Sie fordern sehr viel Aufmerksamkeit, Körperkontakt und Zuneigung, und fragen die Mutter oft: Mama, hast du mich lieb?" Sie schlafen gerne bei der Mutter im Bett und sitzt bei der Anamnese auf dem Schoß der Mutter, da es sich nur hier sicher fühlt.
Großes Verlangen, gestillt zu werden und nach der mütterlichen Brust (DD CALCIUM).
Erkrankungen von Säuglingen. Schniefen der Neugeborenen. Sensible Kinder.
Beschwerden in der Pubertät, bei Mädchen.

Erscheinungsbild:
Große Augen mit langen Wimpern. Stets freundlich und zuvorkommen, selbst bei schwerer Krankheit, frägt etwa in der Anamnese den Therapeuten: "Und wie geht es ihnen denn?" und bringt Blumen, Kuchen und andere Präsente mit.
Die Frauen tragen gerne weibliche Kleidung wie bunte Kleider und Röcke.
Sehr liebevoll und sinnlich, bleibt treu, auch wenn sie fremd geht.
Weiche, sanfte, feminin wirkende Männer, die sehr fürsorglich sind, evtl. mit Brustbildung.
In der Literatur findet am häufig die Beschreibung von sinnliche-runde Menschen, typischerweise blond und blauäugig und Rubensfrauen. In der Praxis trifft man diesen charakteristischen PULSATILLA-Phänotyp jedoch tatsächlich selten (laut Krüger 10%) an. Statt dessen kann auch das sogenannte hypotone Bild des Arzneimittels auftreten, bei dem eine Verleugnung und Aversion gegen PULSATILLA-charakteristische Themen wie sinnlich gelebte Weiblichkeit, Unselbstständigkeit und Schwäche demonstriert wird, etwa mit einer Abneigung dagegen, sich von anderen aushalten zu lassen.

PULSATILLA-Symbol: die Marienikone. Die weidende Kuh. Das Dirndl. Das Wasserbett. Sternzeichen Krebs (DD CALCIUM).
Typischer PULSATILLA-Name: Maria.
Typische PULSATILLA-Ikonen: Nelson Mandels, Amma,
Typischer PULSATILLA-Sport: Bauchtanz, Aikido (mit der Kraft des Gegeners zu arbeiten).
PULSATILLA-Filme: Vom Winde verweht (Melanie). Die Brücken am Fluss. Darshan (Film über Amritanandamayi/Amma).
Typisches PULSATILLA-Hobby: Kochen und Backen. Kuscheln. Kuscheltiere sammeln.


Bewährte Indikationen

PULSATILLA ist das wichtigste Mittel beim Thema Fertilität/Infertilität, etwa durch Eileiterverklebung, sowie zur Entscheidungsfindung, ob die Schwangerschaft ausgetragen werden soll oder nicht.

Thema des Arzneimittels

Körperlich:
Große Veränderlichkeit: wandernde Symptome, jeder Stuhlgang und jede Periode ist anders.
Regionen nach Boger: GEMÜT. VENEN. SCHLEIMHÄUTE (ZUNGE. MAGEN. GEDÄRME. WEIBLICHES ORGANE. UROGENITALORGANE.) Atmung. Einseitig. Rechtes Herz.

Psychisch:
Veränderlichkeit mit Weichheit. Schüchternheit. Weinen. Trost. Dogmatismus. (Morrison).


Hinweise zur Signatur:
PULSATILLA wächst in Gruppen -> Verlangen nach Familie, Gesellschaft, Gemeinschaft.
Der deutsche Name "Kuhschelle" -> Thema Milch/Mütterlichkeit im Arzneimittelbild, sowohl körperlich als auch psychisch.
Der deutsche Name "Windblume", weil sie sich so im Wind hin und her wiegt -> PULSATILLA-Mensche lieben die frische Luft, besser im Freien und bei offenem Fenster! Sie gehen gegen Widerstände nicht an, sondern bleiben zumeist sehr passiv und lassen sich mittragen.
Wächst auf trockenem Boden -> Durstlosigkeit
Die Samenstände der PULSATILLA sehen aus wie Spermien -> Thema Fertilität/Infertilität.
PULSATILLA ist als hochalpine Pflanze stark behaart -> Frauen, die Probleme mit ihrer Körperbehaarung haben.

Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

ARSEN, CALCIUM CARBONICUM, COFFEA, CHAMOMILLA, FLUORICUM ACIDUM, KALIUM BICHROMICUM, KALIUM SULPHURICUM, LYCOPODIUM, NUX VOMICA, SEPIA, SILICEA, TUBERCULINUM, ZINCUM METALLICUM;

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

ACONITUM NAPELLUS, ANAGYRIS FEOTIDA, APIS, ARGENTUM NITRICUM, ATRIPLEX HORTENSIS, BARYTA CARBONICA, CAPSICUM, CIMICIFUGA, CYCLAMEN, GRAPHITES, HAMAMELIS, KALIUM BICHROMICUM, KALIUM SULPHURICUM, LYCOPODIUM, MEDORRHINUM, MERCURIUS, NATRIUM SULPHURICUM, PENTHORUM SEDOIDES, PHOSPHORUS, PIMENTA OFFICINALIS, PULSATILLA NUTTALIANA, SEPIA, STAPHISAGRIA, SULPHUR;

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

Barthel, Horst: Charakteristika homöopathischer Arzneimittel, Barthel & Barthel Verlag, Berg, 2. Auflage, 1993
Blasig-Jäger, Thomas; Vint, Peter: Arzneimittelbeziehungen, Hahnemann Institut, 2. Auflage, 1999
Boericke, William: Handbuch der homöopthischen Materia medica, Haug Verlag, Stuttgart, 3. Auflage, 2004
Boger, C. M.: Synoptic Key, Similimum Verlag, deutsche Ausgabe, 2002
Krüger, Andreas: Pulsatilla – Unterricht, Verlag Homöopathie + Symbol, Berlin
Madaus, Gerhard: Lehrbuch der biologischen Heilmittel, Mediamed Verlag, Ravensburg, 1987
Morrison, Roger: Handbuch der homöopathischen Leitsymptome und Bestätigungssymptome, Kai Kröger Verlag, Groß Wittensee, 2. Auflage, 1997
Radar 9, Archibel
Sonnenschmidt, Rosina: Miasmatische Krebstherapie, Verlag Homöopathie + Symbol, Berlin, 2008
Wischner, Matthias: Materia medica für Anfänger, KVC Verlag, Essen, 2005
Zandvoort, Roger van: Complete Repertory, Similimum Verlag

LINKS

Mezger, Julius: Gesichtete homöopathische Arzneimittellehre, Auszug Pulsatilla auf google books
Pulsatilla aus dem Lehrbuch der Biologischen Heilmittel


Pulsatilla auf simillimum.net
Sauter, Sven: Die Familie der Ranunculaceae, Zusammenfassung
Psychologische Homöopathie - Phosphor und Pulsatilla

Audios:
Enders, Norbert: Pulsatilla. Die Einheit der großen Mutter mit online Hörprobe
Krüger, Andreas: Pulsatilla - Unterricht (Arzneimittelbild) mit online Hörprobe
Krüger, Andreas: Pulsatilla - Homöopathischer Sonntag alt und neu mit online Hörprobe
Latour, Beate: Pulsatilla - Die Küchenschelle mit online Hörprobe
Riedel, Sara: Pulsatilla - Das Besondere im Selbstverständlichen und Pulsatilla - Der Weg einer Schülerin zur Dozentin mit online Hörprobe
Schmitz, Irmgard: Pulsatilla - Sexualität und Buttercremetorte mit online Hörprobe

Videos:
Vorlesung von Vithoulkas zu Pulsatilla
Video von Haus-Wassergeburt und Video von Hausgeburt auf youtube
Trailer zu Darshan und Video über Amma
Trailer Invictus
The Drakensberg Boys Choir mit Shosholoza und Hamba Nathi
Soweto Gospel Choir mit Shosholoza und O happy day

Legende:
Zahl in Klammer entspricht der Wertigkeit des Symptoms in Radar oder Complete Repertory.
Fettdruck im Fließtext: Symptom wurde von Morrison oder Barthel mit einem Punkt gekennzeichnet.