SANICULA AQUA

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

Ernährung.
Weibliche Organe.

Nacken.
Rektum. Haut.


SCHLECHTER

  • Bewegung
    • Abwärts.
    • Der Hände hinter den Rücken.
  • Kalter Wind an
    • Hinterkopf oder Nacken.


Alt und dünn aussehend. Marasmus. Körper riecht wie alter Käse. Kind strampelt nachts die Decke weg. Vergrößerungsgefühl in Hals, Vagina, usw. Dicker, gelber, scharfer Eiter.
Eigensinnig und reizbar. Kann keine kalte Luft am Hinterkopf und Nacken vertragen. Augenlider kleben am Augapfel. Fließschnupfen, < Essen. Wasser riecht wie altes, modriges Regenwasser. Verlangt Speck, oder eiskalte Milch. Stuhl besteht aus einer großen, schweren Masse; zusammengeballt. Fischlakenartig riechender Urin oder Ausfluss, < Stuhl. Rückenschmerzen, < wenn er die Hände nach hinten bringen möchte, oder die Arme anhebt. Kalte Lendenwirbelsäule. Lumbago. Feuchtkalte Hände und Füße. Krämpfe in den Füßen. Brennende Fußsohlen. Trockene, bräunliche Haut, < Nacken. Reichlicher Schweiß an Hinterkopf und Nacken. Übelriechender Fußschweiß; macht die Zehen wund, zerstört Schuhe oder stärkt die Hose; klebrig.

Verwandt: LYCOPODIUM CLAVATUM, PSORINUM, SULPHUR

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Frost und Fieber

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS