SECALE CORNUTUM: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoeoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 27: Zeile 27:
  
 
===Verschlimmerung===
 
===Verschlimmerung===
*<
+
*<Wärme (3), sowohl allgemein als auch lokal
  
 
===Besserung===
 
===Besserung===
*>
+
*>Kälte (1) und Abdecken
 +
*>Frische Luft und Zufächern von frischer Luft
  
 
==MIASMATIK==
 
==MIASMATIK==
Zeile 36: Zeile 37:
  
 
==KLINISCHE INDIKATIONEN==
 
==KLINISCHE INDIKATIONEN==
Cholera (2); Diarrhoe (3); Ekchymosen (3); Fehlgeburt (3); Gangrän (3); Gebärmutterblutung (3); Hinken; Konvulsionen (2); Nasenbluten (3); Raynaud Syndrom (1); Ulzera/Geschwüre (2);  
+
Cholera (2); Diarrhoe (3); Ekchymosen (3); Fehlgeburt (3); Gangrän (3); Gastritis (2); Gebärmutterblutung (3); Hinken; Konvulsionen (2); Nasenbluten (3); Raynaud Syndrom (1); Ulzera/Geschwüre (2); Varizen (1);
  
 
==GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME==
 
==GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME==
Zeile 45: Zeile 46:
 
==ALLGEMEINSYMPTOME==
 
==ALLGEMEINSYMPTOME==
  
*Blutung (3) (weiters 3-wertig: [[ARNICA MONTANA]], [[BELLADONNA]], [[BOTHROPS LANCEOLATUS]], [[CALCIUM CARBONICUM]], [[CALCAREA SULPHURICA]], [[CANTHARIS]], [[CARBO VEGETABILIS]], [[CHINA]], [[CROTALUS HORRIDUS]], [[ERIGERON CANADENSIS]], [[FERRUM METALLICUM]], [[HAMAMELIS]], [[HELLEBORUS]], [[IPECACUANHA]], [[LACHESIS]], [[MELILOTUS OFFICINALIS]], [[MERCURIUS SOLUBILIS]], [[MERCURIUS CORROSIVUS]], [[MILLEFOLIUM]], [[MUREX PURPUREA]], [[NATRIUM MURIATICUM]], [[NITRICUM ACIDUM]], [[NUX VOMICA]], [[PHOSPHORUS]], [[PULSATILLA]], [[SABINA]], [[SEPIA]], [[SULPHURICUM ACIDUM]], [[SULPHUR]]).  
+
*Blutung (3) (weiters 3-wertig: [[ARNICA MONTANA]], [[BELLADONNA]], [[BOTHROPS LANCEOLATUS]], [[CALCIUM CARBONICUM]], [[CALCAREA SULPHURICA]], [[CANTHARIS]], [[CARBO VEGETABILIS]], [[CHINA]], [[CROTALUS HORRIDUS]], [[ERIGERON CANADENSIS]], [[FERRUM METALLICUM]], [[HAMAMELIS]], [[HELLEBORUS]], [[IPECACUANHA]], [[LACHESIS]], [[MELILOTUS OFFICINALIS]], [[MERCURIUS SOLUBILIS]], [[MERCURIUS CORROSIVUS]], [[MILLEFOLIUM]], [[MUREX PURPUREA]], [[NATRIUM MURIATICUM]], [[NITRICUM ACIDUM]], [[NUX VOMICA]], [[PHOSPHORUS]], [[PULSATILLA]], [[SABINA]], [[SEPIA]], [[SULPHURICUM ACIDUM]], [[SULPHUR]]). Hämorrhagische Diathese: Gebärmutterblutungen, Epistaxis, Purpura usw. Passive Blutungen: oft dunkles Blut, nicht verklumpt, aber auch aktive Blutungen können vorliegen.  
 
*Konvulsive Bewegungen (3) (weiters 3-wertig: [[BELLADONNA]], [[CHAMOMILLA]], [[CICUTA]], [[COCCULUS]], [[CUPRUM]], [[HYOSCYAMUS]], [[IPECACUANHA]], [[OPIUM]], [[STRAMONIUM]]. Konvulsionen/Spasmen (2) (3-wertig: Epileptiforme Konvulsionen/Spasmen (2) (3-wertige Arzneien: [[AGARICUS]], [[ARGENTUM NITRICUM]], [[BELLADONNA]], [[CALCIUM CARBONICUM]], [[CAUSTICUM]], [[CICUTA VIROSA]], [[CINA]], [[CUPRUM]], [[GLONOINUM]], [[HYOSCYAMUS]], [[PLUMBUM]], [[STRAMONIUM]], [[SULPHUR]], [[VISCUM ALBUM]]). Tonische Konvulsionen/Spasmen (2) (3-wertig: [[ANGUSTURA]], [[BELLADONNA]], [[BUFO]], [[PETROLEUM]], [[PLATINUM]], [[SEPIA]]). <br/>
 
*Konvulsive Bewegungen (3) (weiters 3-wertig: [[BELLADONNA]], [[CHAMOMILLA]], [[CICUTA]], [[COCCULUS]], [[CUPRUM]], [[HYOSCYAMUS]], [[IPECACUANHA]], [[OPIUM]], [[STRAMONIUM]]. Konvulsionen/Spasmen (2) (3-wertig: Epileptiforme Konvulsionen/Spasmen (2) (3-wertige Arzneien: [[AGARICUS]], [[ARGENTUM NITRICUM]], [[BELLADONNA]], [[CALCIUM CARBONICUM]], [[CAUSTICUM]], [[CICUTA VIROSA]], [[CINA]], [[CUPRUM]], [[GLONOINUM]], [[HYOSCYAMUS]], [[PLUMBUM]], [[STRAMONIUM]], [[SULPHUR]], [[VISCUM ALBUM]]). Tonische Konvulsionen/Spasmen (2) (3-wertig: [[ANGUSTURA]], [[BELLADONNA]], [[BUFO]], [[PETROLEUM]], [[PLATINUM]], [[SEPIA]]). <br/>
 
*'''Brennen und Hitze'''
 
*'''Brennen und Hitze'''
Zeile 98: Zeile 99:
  
 
===Magen===
 
===Magen===
<br/>
+
Gastritis (2) (3-wertig: [[ANTIMONIUM TARTARICUM]], [[ARSEN]], [[BELLADONNA]], [[BRYONIA]], [[EUPHORBIA RESINIFERA]], [[HYOSCYAMUS]], [[LYCOPODIUM]], [[NUX VOMICA]], [[PHOSPHOR]], [[VERATRUM ALBUM]].<br/>
 +
Emotionen werden im Magen empfunden (2).
  
 
===Äußerer Hals und Rücken===
 
===Äußerer Hals und Rücken===
Zeile 117: Zeile 119:
  
 
===Weibliche Genitalien===
 
===Weibliche Genitalien===
Gebärmutterblutung (3) (4-wertig: [[RATANHIA PERUVIANA]]; weiters 3-wertig: [[BELLADONNA]], [[BOTHROPS]], [[CALCIUM CARBONICUM]], [[CHINA]], [[CROCUS SATIVUS]], [[CROTALUS HORRIDUS]], [[FERRUM METALLICUM]], [[GLONOINUM]], [[HAMAMELIS]], [[IPECACUANHA]], [[KALIUM FERROCYANATUM]], [[LACHESIS]], [[MILLEFOLIUM]], [[MUREX PURPUREUS]], [[NITRICUM ACIDUM]], [[NUX VOMICA]], [[PHOSPHORUS]], [[PLATIN]], [[PSORINUM]], [[PULSATILLA]], [[SABINA]], [[TRILLIUM PENDULUM]], [[USTILAGO]], [[VIBURNUM]]). <br/>
+
'''Gebärmutterblutung (3):''' (4-wertig: [[RATANHIA PERUVIANA]]; weiters 3-wertig: [[BELLADONNA]], [[BOTHROPS]], [[CALCIUM CARBONICUM]], [[CHINA]], [[CROCUS SATIVUS]], [[CROTALUS HORRIDUS]], [[FERRUM METALLICUM]], [[GLONOINUM]], [[HAMAMELIS]], [[IPECACUANHA]], [[KALIUM FERROCYANATUM]], [[LACHESIS]], [[MILLEFOLIUM]], [[MUREX PURPUREUS]], [[NITRICUM ACIDUM]], [[NUX VOMICA]], [[PHOSPHORUS]], [[PLATIN]], [[PSORINUM]], [[PULSATILLA]], [[SABINA]], [[TRILLIUM PENDULUM]], [[USTILAGO]], [[VIBURNUM]]); beständig, aber passiv, oft mit dunklem, dünnen Blut. <br/>
 
Entzündungen des Uterus (3) (weitere 3-wertige: [[APIS]], [[ARSEN]], [[BELLADONNA]], [[CANTHARIS]], [[LAC CANINUM]], [[LACHESIS]], [[LYCOPODIUM]], [[PULSATILLA]], [[SABINA]], [[TEREBENTINAE OLEUM]]). <br/>
 
Entzündungen des Uterus (3) (weitere 3-wertige: [[APIS]], [[ARSEN]], [[BELLADONNA]], [[CANTHARIS]], [[LAC CANINUM]], [[LACHESIS]], [[LYCOPODIUM]], [[PULSATILLA]], [[SABINA]], [[TEREBENTINAE OLEUM]]). <br/>
 
Abszesse der weiblichen Genitalien (2) (weiters 2-wertig: [[APIS]], [[BELLADONNA]], [[HEPAR]], [[MERCUR]], [[NATRIUM MURIATICUM]], [[PULSATILLA]], [[SEPIA]], [[SULPHUR]], [[THUJA]]). <br/>
 
Abszesse der weiblichen Genitalien (2) (weiters 2-wertig: [[APIS]], [[BELLADONNA]], [[HEPAR]], [[MERCUR]], [[NATRIUM MURIATICUM]], [[PULSATILLA]], [[SEPIA]], [[SULPHUR]], [[THUJA]]). <br/>
Zeile 126: Zeile 128:
 
===Extremitäten===
 
===Extremitäten===
 
Kälte der Extremitäten (3) (weiters 3-wertig: [[ANTIMONIUM TARTARICUM]], [[ARSEN]], [[CALCIUM CARBONICUM]], [[CAMPHORA]], [[CARBO VEGETABILIS]], [[COLCHICUM]], [[CUPRUM]], [[DIGITALIS]], [[STRAMONIUM]], [[VERATRUM ALBUM]]). <br/>
 
Kälte der Extremitäten (3) (weiters 3-wertig: [[ANTIMONIUM TARTARICUM]], [[ARSEN]], [[CALCIUM CARBONICUM]], [[CAMPHORA]], [[CARBO VEGETABILIS]], [[COLCHICUM]], [[CUPRUM]], [[DIGITALIS]], [[STRAMONIUM]], [[VERATRUM ALBUM]]). <br/>
 +
Ameisenlaufen in den Extremitäten (3) (weiters 3-wertig: [[LYCOPODIUM]], [[PHOSPHORICUM ACIDUM]], [[RHUS TOXICODENDRON]], [[TARENTULA HISPANICA]]).<br/>
 +
Es wird eine äußerste Empfindlichkeit der Extremitäten gegen Einschnürung beschreiben. So wird etwa das Anlegen der Blutdruckmanschette nicht vertragen.
  
 
====Obere Extremitäten====
 
====Obere Extremitäten====
Raynaud Syndrom (1) <br/>
+
Raynaud Syndrom (1)<br/>
 +
Konvulsionen der Hände. Ballt die Fäuste oder muss die Finger spreizen (DD [[LAC CANINUM]] und [[LACHESIS]]).
  
 
====Untere Extremitäten====
 
====Untere Extremitäten====
Gangrönose Geschwüre der Beine (3) (weiters 3-wertig: [[ARNICA]], [[ARSENICUM ALBUM]], [[LACHESIS]], [[LYCOPODIUM]]).  
+
Gangrönose Geschwüre der Beine (3) (weiters 3-wertig: [[ARNICA]], [[ARSENICUM ALBUM]], [[LACHESIS]], [[LYCOPODIUM]]); oft mit Taubheitsgefühlen verbunden. <br/>
 
Taubheit der Zehen (3) (weiters 3-wertig: [[ARNICA]], [[GRAPHITES]]). <br/>
 
Taubheit der Zehen (3) (weiters 3-wertig: [[ARNICA]], [[GRAPHITES]]). <br/>
 +
'''Hinken;''' Krämpfe in den Beinen beim Gehen oder bei Anstrengung.
  
 
===Haut===
 
===Haut===
 +
Die Haut fühlt sich bei Berührung kalt an, aber der Patient fühlt sich glühend heiß und kann keine Decken ertragen. <br/>
 
Ekchymosen (3) (weiters 3-wertig: [[ARNICA]], [[LEDUM]], [[PHOSPHORICUM ACIDUM]], [[PHOSPHOR]], [[SULPHURICUM ACIDUM]]).<br/>
 
Ekchymosen (3) (weiters 3-wertig: [[ARNICA]], [[LEDUM]], [[PHOSPHORICUM ACIDUM]], [[PHOSPHOR]], [[SULPHURICUM ACIDUM]]).<br/>
 
Petechien (2) (3-wertig: [[ARSEN]], [[BRYONIA]], [[PHOSPHORUS]], [[RHUS TOXICODENDRON]]). <br/>
 
Petechien (2) (3-wertig: [[ARSEN]], [[BRYONIA]], [[PHOSPHORUS]], [[RHUS TOXICODENDRON]]). <br/>
 
Gangrän (3) (weiters 3-wertig: [[ANTHRACINUM]], [[ARSEN]], [[CAUSTICUM]]); Gangrän bei älteren Menschen (3) (weiters 3-wertig: [[LACHESIS]]). Diabetische Gangrän (2) (weiters 2-wertig: [[ARSEN]] und [[KREOSOTUM]]). <br/>
 
Gangrän (3) (weiters 3-wertig: [[ANTHRACINUM]], [[ARSEN]], [[CAUSTICUM]]); Gangrän bei älteren Menschen (3) (weiters 3-wertig: [[LACHESIS]]). Diabetische Gangrän (2) (weiters 2-wertig: [[ARSEN]] und [[KREOSOTUM]]). <br/>
Ulzera/Geschwüre (2); bei älteren Menschen (einziges 2-wertiges Mittel!). <br/>
+
Ulzera/Geschwüre (2); bei älteren Menschen (einziges 2-wertiges Mittel!). Schwarze Ulzera (3) (weiters 3-wertig: [[ANTHRACINUM]], [[ARSEN]], [[CARBO VEGETABILIS]], [[LACHESIS]] und [[LYCOPODIUM]]). <br/>
Ameisenlaufen der Haut (3) (weiters 3-wertig: [[COCA]], [[LYCOPODIUM]], [[PHOSPHORICUM ACIDUM]], [[RHODODENDRON]], [[RHUS TOXICODENDRON]], [[SULPHUR]], [[TARENTULA HISPANICA]]).
+
Ameisenlaufen der Haut (3) (weiters 3-wertig: [[COCA]], [[LYCOPODIUM]], [[PHOSPHORICUM ACIDUM]], [[RHODODENDRON]], [[RHUS TOXICODENDRON]], [[SULPHUR]], [[TARENTULA HISPANICA]]).<br/>
 +
Hitze der Haut (1); ohne Fieber (1).  
  
 
===Frost und Fieber===
 
===Frost und Fieber===
Zeile 151: Zeile 159:
  
 
==BESONDERE HINWEISE==
 
==BESONDERE HINWEISE==
 +
'''Erscheinungsbild des Patienten:''' Morrison beschreibt den klassischen SECALE-Patienten als dünn bis abgemagert mit faltigem, alt aussehendem, erschöpftem Gesicht - "wie ein toter Mann".
  
 
===Bewährte Indikationen===
 
===Bewährte Indikationen===
Zeile 183: Zeile 192:
  
 
===Kollateralmittel/Vergleichsmittel===
 
===Kollateralmittel/Vergleichsmittel===
 
+
[[ARSENICUM ALBUM]], [[CHINA]], [[CROTALUS HORRIDUS]], [[HAMAMELIS]], [[LACHESIS]], [[SABINA]], [[SULPHUR]];
  
 
===Antidote===
 
===Antidote===

Version vom 6. Januar 2012, 19:43 Uhr


URSUBSTANZ

Claviceps purpurea auf Roggen

Bei Secale cornutum handelt es sich um einen auf Getreide lebenden parasitären Pilz aus der Familie der Clavicipitaceae/Pyrenomycetae. Die Krankheit, die aus der Vergiftung mit Mutterkorn resultiert wird Ergotismus oder St.-Antonius-Fieber genannt.
Auch heute noch finden Arzneistoffe mit Mutterkornalkaloiden Verwendung in der Therapie und Prophylaxe der Migräne (z. B. Ergotamin und Dihydroergotamin) und in der Behandlung der Parkinson-Krankheit (z. B. Bromocriptin, Pergolid, Cabergolin oder Dihydroergocryptin). Eine unkontrollierte Dosissteigerung kann dabei ebenfalls zu Ergotismus führen.
Im 16. Jahrhundert entstand als Pilgerstätte für Erkrankte der Isenheimer Altar von Matthias Grünewald im Antoniterkloster von Isenheim.
Ausgangsstoff für die homöopathische Arznei ist das frische Mutterkorn.
Auszug zu Secale cornutum aus dem Lehrbuch der biologischen Heilmittel von Madaus.
Mutterkorn auf Wikipedia.

Synonyme: Claviceps purpurea, Ergot of Rye, Rye ergot, Spaeria purpurea

Abkürzung in der Homöopathie: sec

PRÜFUNGEN

Zusammenfassung einer Prüfung aus dem Jahre 1993, durchgeführt von Dr. J. Gnaiger

Mutterkorn zwischen Roggenkörnern

LEITSYMPTOME

  • Brennen und Hitze

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <Wärme (3), sowohl allgemein als auch lokal

Besserung

  • >Kälte (1) und Abdecken
  • >Frische Luft und Zufächern von frischer Luft

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

Cholera (2); Diarrhoe (3); Ekchymosen (3); Fehlgeburt (3); Gangrän (3); Gastritis (2); Gebärmutterblutung (3); Hinken; Konvulsionen (2); Nasenbluten (3); Raynaud Syndrom (1); Ulzera/Geschwüre (2); Varizen (1);

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Schwarzfärbung äußerer Körperteile (3) (weitere 3-wertige Mittel: ARSENICUM ALBUM, CUPRUM METALLICUM, MERCURIUS SOLUBILIS, OPIUM, VERATRUM ALBUM). Beschwerden der rechten Seite (3) (weiters 3-wertig: APIS, ARGENTUM METALLICUM, ARSENICUM ALBUM, AURUM, BAPTISIA TINCTORIA, BELLADONNA, BORAX, BRYONIA, CALCIUM CARBONICUM, CANTHARIS, CHELIDONIUM, COLOCYNTHIS, CONIUM, CROTALUS CASCAVELLA, CROTALUS HORRIDUS, LACHESIS, LYCOPODIUM, LYSSINUM, NUX VOMICA, PULSATILLA, RANUNCULUS SCELERATUS, RATANHIA PERUVIANA, SARSAPARILLA, SULPHURICUM ACIDUM).

Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen

Mydriasis/erweiterte Pupillen (3) (weiters 3-wertig: ARGENTUM NITRICUM, BELLADONNA, CALCIUM CARBONICUM, CHINA, GELSEMIUM, HYOSCYAMUS, MANGANUM, STRAMONIUM).

Ohren


Nase

Nasenbluten (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, AMMONIUM CARBONICUM, AMBRA GRISEA, ANTIMONIUM CRUDUM, ARNICA, BELLADONNA, BOTHROPS, BOVISTA, CACTUS, CALCIUM CARBONICUM, CALCIUM PHOSPHORICUM, CALCIUM SULPHURICUM, CARBO VEGETABILIS, CARBONEUM SULPHURATUM, CAUSTICUM, CHINA, CROCUS SATIVUS, CROTALUS HORRIDUS, FERRUM PICRICUM, HAMAMELIS, HYOSCYAMUS, IPECACUANHA, KALIUM IODATUM, LACHESIS, MEDORRHINUM, MELILOTUS, MERCURIUS SOLUBILIS, MILLEFOLIUM, NITRICUM ACIDUM, PHOSPHORUS, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SABINA, SULPHUR, TUBERCULINUM);

Gesicht

Hypokratisches Gesicht (3) (AETHUSA CYNAPIUM, ANTIMONIUM TARTARICUM, ARSEN, CARBO VEGETABILIS, CHINA, TABACUM, VERATRUM ALBUM).
Bläuliche Ringe um die Augen (3) (weitere 3-wertige: ARSEN, BERBERIS VULGARIS, CHINA, IPECACUANHA, LYCOPODIUM, NATRIUM ARSENICOSUM, NATRIUM CARBONICUM, NUX MOSCHATA, NUX VOMICA, OLEANDER, RHUS TOXICODENDRON).
Gangränöses Erysipel (3) (weitere 3-wertige Mittel: ARSEN, CARBO VEGETABILIS, LACHESIS).

Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Ängstliche Atmung (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ARSEN, BARIUM MURIATICUM, CHELIDONIUM, NATRIUM MURIATICUM, PHOSPHORUS, PRUNUS SPINOSA, PULSATILLA, SPONGIA, SQUILLA, STANNUM).
Blutung der Lunge (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, ARNICA, ARSEN, CACTUS, CHELIDONIUM, CHINA, FERRUM, FERRUM ARSENICOSUM, HAMAMELIS, IPECACUANHA, MILLEFOLIUM, NITRICUM ACIDUM, STANNUM).

Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen

Gastritis (2) (3-wertig: ANTIMONIUM TARTARICUM, ARSEN, BELLADONNA, BRYONIA, EUPHORBIA RESINIFERA, HYOSCYAMUS, LYCOPODIUM, NUX VOMICA, PHOSPHOR, VERATRUM ALBUM.
Emotionen werden im Magen empfunden (2).

Äußerer Hals und Rücken

Rücken: Ameisenlaufen (3) (weiters 3-wertig: ACONIT, PHOSPHORUS).


Rektum, Anus und Stuhl

Diarrhoe (3); Durchfall in der Schwangerschaft (2) (3-wertig: PHOSPHOR); Durchfall in heißem Wetter (2); chronischer Druchfall (1) (3-wertig: SULPHUR und PHOSPHOR); Durchfall mit Fieber (1); Durchfall, schlechter durch kalte Getränke (1);
Cholera (2) (3-wertige Arzneien: CAMPHORA, CUPRUM und VERATRUM ALBUM; weiters 2-wertig: ANTIMONIUM TARTARICUM, ARSEN, CANTHARIS, CARBO VEGETABILIS, CUPRUM ACETICUM, CUPRUM ARSENICOSUM, GRATIOLA, HYDROCYANICUM ACIDUM, IPECACUANHA, LAUROCERASUS, OPIUM, PHOSPHOR, PODOPHYLLUM, PSORINUM, TABACUM).
Flatusabgang bei Stuhl (3).

Harnorgane

Urin: Blutiger Harn (3) (weiters 3-wertig: APIS, ARGENTUM NITRICUM, ARNICA, ARSEN, BOTHROPS, CACTUS, CANNABIS SATIVA, CALCIUM CARBONICUM, CANTHARIS, COCCUS CACTI, CROTALUS HORRIDUS, HAMAMELIS, IPECACUANHA, MERCURIUS CORROSIVUS, MILLEFOLIUM, PHOSPHOR, PULSATILLA, SQUILLA, TEREBENTHINAE OLEUM).

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien

Gebärmutterblutung (3): (4-wertig: RATANHIA PERUVIANA; weiters 3-wertig: BELLADONNA, BOTHROPS, CALCIUM CARBONICUM, CHINA, CROCUS SATIVUS, CROTALUS HORRIDUS, FERRUM METALLICUM, GLONOINUM, HAMAMELIS, IPECACUANHA, KALIUM FERROCYANATUM, LACHESIS, MILLEFOLIUM, MUREX PURPUREUS, NITRICUM ACIDUM, NUX VOMICA, PHOSPHORUS, PLATIN, PSORINUM, PULSATILLA, SABINA, TRILLIUM PENDULUM, USTILAGO, VIBURNUM); beständig, aber passiv, oft mit dunklem, dünnen Blut.
Entzündungen des Uterus (3) (weitere 3-wertige: APIS, ARSEN, BELLADONNA, CANTHARIS, LAC CANINUM, LACHESIS, LYCOPODIUM, PULSATILLA, SABINA, TEREBENTINAE OLEUM).
Abszesse der weiblichen Genitalien (2) (weiters 2-wertig: APIS, BELLADONNA, HEPAR, MERCUR, NATRIUM MURIATICUM, PULSATILLA, SEPIA, SULPHUR, THUJA).
Nachwehen (3) (weiters 3-wertig: ARNICA, BELLADONNA, CHAMOMILLA, CUPRUM METALLICUM, DIOSCOREA VILLOSA, HYPERICUM, KALIUM CARBONICUM, PARIS QUADRIFOLIA, PULSATILLA, RHUS TOXICODENDRON, SABINA).
Abort/Fehlgeburt (3) (weiters 3-wertig: APIS, BELLADONNA, CHAMOMILLA, CROCUS SATIVUS, ERIGERON CANADENSIS, GELSEMIUM, NUX MOSCHATA, PULSATILLA, SABINA, SEPIA). Menstruation:

Extremitäten

Kälte der Extremitäten (3) (weiters 3-wertig: ANTIMONIUM TARTARICUM, ARSEN, CALCIUM CARBONICUM, CAMPHORA, CARBO VEGETABILIS, COLCHICUM, CUPRUM, DIGITALIS, STRAMONIUM, VERATRUM ALBUM).
Ameisenlaufen in den Extremitäten (3) (weiters 3-wertig: LYCOPODIUM, PHOSPHORICUM ACIDUM, RHUS TOXICODENDRON, TARENTULA HISPANICA).
Es wird eine äußerste Empfindlichkeit der Extremitäten gegen Einschnürung beschreiben. So wird etwa das Anlegen der Blutdruckmanschette nicht vertragen.

Obere Extremitäten

Raynaud Syndrom (1).
Konvulsionen der Hände. Ballt die Fäuste oder muss die Finger spreizen (DD LAC CANINUM und LACHESIS).

Untere Extremitäten

Gangrönose Geschwüre der Beine (3) (weiters 3-wertig: ARNICA, ARSENICUM ALBUM, LACHESIS, LYCOPODIUM); oft mit Taubheitsgefühlen verbunden.
Taubheit der Zehen (3) (weiters 3-wertig: ARNICA, GRAPHITES).
Hinken; Krämpfe in den Beinen beim Gehen oder bei Anstrengung.

Haut

Die Haut fühlt sich bei Berührung kalt an, aber der Patient fühlt sich glühend heiß und kann keine Decken ertragen.
Ekchymosen (3) (weiters 3-wertig: ARNICA, LEDUM, PHOSPHORICUM ACIDUM, PHOSPHOR, SULPHURICUM ACIDUM).
Petechien (2) (3-wertig: ARSEN, BRYONIA, PHOSPHORUS, RHUS TOXICODENDRON).
Gangrän (3) (weiters 3-wertig: ANTHRACINUM, ARSEN, CAUSTICUM); Gangrän bei älteren Menschen (3) (weiters 3-wertig: LACHESIS). Diabetische Gangrän (2) (weiters 2-wertig: ARSEN und KREOSOTUM).
Ulzera/Geschwüre (2); bei älteren Menschen (einziges 2-wertiges Mittel!). Schwarze Ulzera (3) (weiters 3-wertig: ANTHRACINUM, ARSEN, CARBO VEGETABILIS, LACHESIS und LYCOPODIUM).
Ameisenlaufen der Haut (3) (weiters 3-wertig: COCA, LYCOPODIUM, PHOSPHORICUM ACIDUM, RHODODENDRON, RHUS TOXICODENDRON, SULPHUR, TARENTULA HISPANICA).
Hitze der Haut (1); ohne Fieber (1).

Frost und Fieber

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Erscheinungsbild des Patienten: Morrison beschreibt den klassischen SECALE-Patienten als dünn bis abgemagert mit faltigem, alt aussehendem, erschöpftem Gesicht - "wie ein toter Mann".

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:

Der Isenheimer Altar
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Detail des Isenheimer Altars: Ein am Antoniusfeuer Leidender

Der Isenheimer Altar als Pilgerstätte für am Antonisufeuer Erkrankte.


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

ARSENICUM ALBUM, CHINA, CROTALUS HORRIDUS, HAMAMELIS, LACHESIS, SABINA, SULPHUR;

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

König, Peter: Vorlesungen zur Materia medica, Eigenverlag
Madaus, Gerhard: Lehrbuch der biologischen Heilmittel, Mediamed Verlag, Ravensburg, 1987
Morrison, Roger: Handbuch der homöopathischen Leitsymptome und Bestätigungssymptome, Kai Kröger Verlag, Groß Wittensee, 2. Auflage, 1997
Radar 9, Archibel
Rampold, Veronika: Mindmat: Vollständige Materia Medica der ichnahen Symptome, Similimum Verlag
Zandvoort, Roger van: Complete Repertory, Similimum Verlag, 2000

LINKS

Charette, Gilbert: Homöopathische Arzneimittellehre für die Praxis; Auszug mit Secale Fall auf google books
Gawlik, Willibald: Homöopathie in der Geriatrie; Auszug zu Secale cornutum auf google books
Holle, Gisela: Artikel zu Homöopathie und Sterbebegleitung mit kurzem Secale-Fall
Lippe, A.: Handbuch homöopathischer Charakteristika
Madaus, Gerhard: Lehrbuch der biologischen Heilmittel.
Mezger, Julius: Gesichtete homöopathische Arzneimittellehre; Auszug auf google books
Richter, Helga; Haidvog, Max: Homöopathie für Frauenärzte; Auszug zum Thema pränatale Dystrophie und Secale auf google books.

Audios:
Enders, Norbert: Pilze. Begegnung im Schattenreich mit online Hörprobe

Legende:
Zahl in Klammer entspricht der Wertigkeit des Symptoms in Radar oder Complete Repertory.
Fettdruck im Fließtext: Symptom wurde von Morrison oder Barthel mit einem Punkt gekennzeichnet.