SPIGELIA ANTHELMIA

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • NERVEN
    • TRIGEMINUS.
    • HERZ.
    • Nacken.

Fasergewebe.

AUGEN. Zähne.

LINKE SEITE.


SCHLECHTER

BERÜHRUNG.
BEWEGUNG.
Erschütterung.
Periodisch; mit der Sonne.
Tabak.
Koitus.
Heben der Arme.


BESSER

Liegen auf der re. Seite, mit erhöhtem Kopf.


Kombinierte Herz- und Augensymptome, oder letztere als eine Begleiterscheinung. SCHMERZ; in heftigen Anfällen; ausstrahlend; vom li. Hinterkopf bis über das li. Auge; < Bücken. Neuralgie. Schmerzen steigen und fallen mit der Sonne. [Schwindel; Füße fühlen sich höher an als der Kopf.] Schaudern; bei Berührung oder wenn er sich stößt.
Stottern. Furcht vor spitzen Gegenständen. Linker Supraorbital- oder Hinterkopfschmerz; bohrend. AUGEN; wunder, ziehender Schmerz; eigefallen; fühlen sich froß an; rot; Tränenfluss auf der betroffenen Seite; Schielen; gelbe Ringe um die Augen. Retronasales Tröpfeln. Mundgeruch. Zahnschmerz. Heißhunger. Schmerzen um den Nabel herum; bei Kindern. Schleimige Klumpen in den Stühlen. Würmer. Dyspnoe, < Bewegen der Arme. HERZ; heftiges, hörbares HERZKLOPFEN, begleitet anderen Symptome; heftiges Stechen, oder zuesammendrückende Schmerzen strahlen aus zum Hals, Arm oder Schulterblatt, < geringste Bewegung; oder Zusammenkrümmen; Wundheit; Schwirren; Knistern. Herzangina, usw. Nacken steif; Schmerzen zur li. Schläfe oder von der li. Schulter zum Nacken. Schneiden um das li. Schulterblatt. Tauber li. Arm. Schwacher, zittriger oder unregelmäßiger Puls. Pulsieren in den Kniescheiben.

Ergänzend: SPONGIA

Verwandt: CACTUS GRANDIFLORUS

Folgemittel: ACONITUM NAPELLUS

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Frost und Fieber

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS