STRONTIUM CARBONICUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • Vasomotoren
    • Kreislauf.
    • Herz.
    • Nieren.

Knochenmark.

Knöchel.

Rechte Seite.


SCHLECHTER

KÄLTE; Wechsel.
Enblößen.
Gehen. Verstauchungen.
Blutungen. Abends.


BESSER

  • Hitze und Licht
    • Sonne.
    • Einhüllen.
    • Baden.

[Jucken.]


Spannung durch Blutandrang. Flüchtige Schmerzen; scheinen in den Knochen zu sitzen. Rheumatismus. Brenne. Nagen. Schmerzen nehmen allmählich zu und ab, oder machen ihn schwach undkrank überall. Hefiges Auffahren. Unbeweglichkeit; einer Seite. Ödeme. Gefühl lähmiger Schwäche. Abmagerung. [Erschöpfung nach Operationen.] Ameisenlaufen in den Glieder. Arteriosklerose.
Kopfschmerzen; ziehen zum Oberkiefer, mit Schwindel und Übelkeit. Heftiger Schmerz im Nacken, > Einhüllen. Sehr blasses oder stark gerötetes Gesicht. Tauber Mund. Druck im Magen während der Verdauung. Krampf um den Nabel herum. Harter, knotiger, schwieriger Stuhl, dann Brennen am After. Erschöpfender, nächtlicher Durchfall, von gelbem Wasser; periodisch. Blasser, ammoniakalischer Urin. Gefühl eines Gewichts auf der Brust. Herz fühlt sich wie erdrückt an. Herzblock. Taube Hände. Verstauchte oder gedunsene Knöchel. Krampf in Waden oder fußsohlen. Operationsschock. Hitzewallungen; im Gesicht; dennoch Abneigung gegen Entblößen. Nachtschweiße. Klimakterium.

Verwandt: CALCIUM CARBONICUM, RHUS TOXICODENDRON

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Frost und Fieber

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS