SULPHURICUM ACIDUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

VERDAUUNGSTRAKT.

Blut.

Blutgefäße.

Linke Seite.


SCHLECHTER

Frische Luft. Kälte. Spirituosen.
Verletzungen.
KAFFEEGERUCH.
Klimakterium.
Gegen Abend.
Übermäßige Hitze oder Kälte.


BESSER

Heiße Getränke.
Hände nahe an den Kopf halten.
Gemäßigte Temperaturen.


Passend für Säufer, alte Menschen, usw. Unverhältnismäßige Schwäche. ZITTERN; INNERLICH; wünscht, gehalten zu werden. Sauer, verdrießlich. Erosionen. Reichliche, scharfe oder fadenziehende Absonderungen. Blutungen; heftig; schwarz, dünn. Körperteile fühlen sich steif und beengt an. Schmerz nimmt langsam zu, und hört dann plötzlich auf. Nagen. Große Schmerzhaftigkeit. Als ob ein stumpfer Plock eingetrieben würde.
Hastig, jähzornig,unschlüssig und verdrießlich. Gehirn fühlt sich locker an. Tödliche Blässe oder faltiges Gesicht; Gefühl wie von getrocknetem Eiweiß. Kongestion zum Kopf. Aphthen. Hals wund; sieht gebleicht aus. Sodbrennen. Schluckauf; der Trinker. Saures Aufstoßen; macht die Zähne stumpf. Übelkeit. Erbrechen; < Liegen auf der li. Seite. Schwäche, Senkungsgefühl im Magen, < nach Stuhl. Getränke verkühlen den Magen. Sehr übelriechende, grüne, schwarze oder wie gehackt aussehende Diarrhoe. Nässende Hämorrhoiden. Husten; dann Aufstoßen; blutiger Auswurf. Finger zucken beim Schreiben. Schwache Knie. Schwarze und blaue Flecke. Petechien. Hitzewallungen, dann Zittern oder kalter Schweiß; [< nach warmen Speisen;] < am Oberkörper; > Bewegung. Durchnässende Schweiße.

Ergänzend: PULSATILLA PRATENSIS

Verwandt: ARSENICUM ALBUM, [ LACHESIS MUTA ], SEPIA SUCCUS

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS