SULFURICUM IODATUM

Aus HomoeoWiki
(Weitergeleitet von SULPHURICUM IODATUM)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sulphur iodatum (Sul-i)

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

Gewebe.
Haut.
Drüsen.

Rechte Seite.


SCHLECHTER

Anstengung; leichte.
Hitze. Liegen auf der re. Seite.
Vor Gewitter. Nachts.


BESSER

Kühle Luft. Stehen.


Grippegefühl. Schwach; und empfindlich gegen alles. [Schwach und krank.] Schmerzhaft, brennende Hitze, innerlich, mit äußerlicher Kälte. Scharfe Absonderungen. Einzelne Teile, Finger, usw. werden weiß und unempfindlich. Eiterung. Infiltration. Unterstützt Reabsorption.
Kopfschmerz, > Sonnenuntergang. Gefühl, die Haare stehen zu Berge. Sieht Zickzacklinien. [Zähne fühlen sich weich an.] Zunge glänzend. Rauher, trockener Mund und Hals; schmerzhaftes Schlucken; möchte ihn befeuchten. Zittern im Epigastrium, bei Anstrengung. Erkrankung des Mesenteriums. Helle, gelbe Stühle. Hartnäckige Verstopfung. Übelriechende anale Absonderungen. Urin spärlich; eitrig; mit braunem Sand. Weiche Hoden. Mangelhafte Erektionen. Eingerissene Vorhaut. Schmerzende Wundheit unterhalb der Knie. Jucken. Geschwüre. Feuchtes Ekzem. Akne. Bartflechte.

Folgemittel: SULPHUR

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS



„Tuberkulös“ = Sulph + maGER + SCHWACH + milde/= Phos + phlegmatisch/= mehr Iod als Sulph; Negativ: Unsicher/kann nicht zusammenhangend denken, Flucht aus der Partnerschaft, mager/schwach/nervös/appetitlos/< Wärme, zögernd/hastig/ungeduldig, Anstrengung abgeneigt, ist nicht gelassen während Arbeit. empfindlich (Schwäche), schmerzlose Drüsenschwellungen/-eiterungen, innerliche brennende Hitze + äußerlich Kälte, nicht > essen/verlangt Säure, Körper = äußerlich kalt + innerlich brennend heiß, > Winter/frische Luft;

Komplementär: Aeth. Ars. Bac. Calc. Calc-p. Cina. Daph-o. Kali-m. Lyc. Mang-act. Nat-m. Puls. Spong. Sulph. Tub. Tub-a. Tub-d. Tub-m.

Folgt gut: Agraph. Calc-i. Carb-an. Mag-f. Puls. Sulph. Gut gefolgt von: Apat. Aq-sil. Bell. Fl-ac. Kali-br. Kali-fl. Lap-a. Mag-f. Nat-f. Sep. Stann-i.

Vergleich: Siehe: Sulphur + Iodum + Phosphorusgruppe

Antidotiert: Ars. Merc.

Wirkung: oxygenoid/ringwormoid/syphillitisch/tuberkulin/psorisch/sycotisch

Repertorium: Sul-i Farbe – Primär Rot Sulphur iodatum Gemüt: Angst (während Hitzewallungen/vor Stuhlgang/treibt von einer Stelle zur anderen) Argwöhnisch, misstrauisch Auf-/Zusammenfahren (erwachend/im Schlaf) Betäubung Delirium (nachts) Empfindlich Entmutigt Erregt (fiebrig)/erschrickt leicht (erwachend) Erschöpft geistig Faul (gewohnte Hausarbeit abgeneigt)/feige Froh Furcht (vor Anstrengung/vor Geisteskrankheit/etwas werde geschehen/vor Menschen/vor Unglück) Gedanken - hartnäckig/quälend/wandernd, umherschweifend Geistesabwesend (lesend)/< geistige Anstrengung Zu Geschäft unfähig Gesellschaft abgeneigt Gewissenhaft, peinlich genau i.B. auf Kleinigkeiten Gleichgültig, Apathie [gegenüber (häusliche) Pflichten/gegen die Umgebung]/(häusliche) Pflichten abgeneigt/vernachlässigt den Haushalt Hast, Eile (bei Arbeit/gehend)/Ungeduld Hysterie Konzentration schwierig (studierend) Reizbar, gereizt (# Fröhlichkeit, Frohsinn/# Lustigkeit) Ruhelos (nachts/ängstlich/muss sich ständig bewegen) Schüchtern, zaghaft Mangel an Selbstvertrauen Sinne - abgestumpft, stumpf Sitzen geneigt Stimmung, Laune - veränderlich Stumpf Traurig

Unzufrieden

Verwirrt geistig (morgens/abends/durch geistige Anstrengung) Verzweiflung Wahnideen (Phantasiegebilde, Illusionen/tote Personen) Weinen (abends) Zweifelt Schwindel: Morgens (6 - 9 h) < Aufstehen < Aufstehen vom Bett/vom Sitzen < Bücken/< Gehen/< Liegen < Binden der Haare bei Hunger < vor/während Menses Kopf: Blutandrang - < hustend/< während Menses Hautausschläge (Ekzem/juckend) Hitze Jucken der Kopfhaut Kälte, Frösteln etc. (auf Scheitel) Pulsieren [in Schläfen (< Bücken)] Schmerz viele Schuppen Schweiß der Kopfhaut (auf Stirn) Schweregefühl Zusammenschnürung im Stirn („Wie durch ein Band“/über den Augen) Haarausfall/> Hochbinden der Haare/Sträuben der Haare/“Als ob Haare sich sträuben“ Auge: Entzündet durch katarrhalisch Erkältung/Entzündete Bindehaut/entzündete Iris (syphilitisch) gelb/rot (Lider) Schmerz (drückend/stechend/wund schmerzend) Lider - Schweregefühl darin/geschwollen Stumpf, trüb Tränenfluss < kalte Luft Vorwölbung Starren, Stieren Eingesunken, eingefallen Zucken (Lider) Pupillen erweitert Sehen: Diplopie, Doppeltsehen Flimmern, Flackern/Funken/glitzernde Gegenstände Nebelig/trübsichtig, trübes Sehen Zickzacklinien Ohr: Absonderungen Entzündung in Eustachische Röhre Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche einige Hautausschläge - juckend Hitze (jedoch kalt bei Berührung) Jucken (in Gehörgang) Kribbeln Perforation im Trommelfell Schmerz (drückend/reißend/stechend/Wehtun) „Wie verstopft“ Hören: Schwerhörig (Mandeln vergrößert) Überempfindliches Gehör gegen Geräusche Nase: Absonderung - blutig/dick/eitrig/gelb/grünlich/reichlich/wundfressend rot Katarrh Schnupfen [mit Absonderung (< im Freien)/chronisch, lang anhaltend/mit Niesen] Geruchssinn überempfindlich/verloren Geschwüre innerlich Heuschnupfen Jucken Niesen abends Schmerz [roh, „Wie wund“/schnäuzend (brennend)/in Nasenwurzel (drückend)] Schwellung Gesicht: Ausdruck - abgehärmt/kränklich Eingefallen/Hippokratisches Gesicht Entzündete Parotis - Mumps bleich/gelb/rot (umschrieben/Kinn) Hautausschläge viele Hitze/Kälte Langgezogen, verzogen Schmerz (brennend) Schwellung [in Parotis (durch Mumps)/Unterkieferdrüsen] Trocken Verhärtete Parotis/Unterkieferdrüsen Zucken Mund: Zahnfleisch von Zähnen abgelöst/blutend/geschwollen Aphthen Beschwerden der Speicheldrüsen Zunge - gelbe Basis/rote Zungenspitze/rissig/Schmerz (brennend)/trocken/verhärtet/glatt/geschwollen nach Glossitis Riecht faulig/übel riechend Offen < im Schlaf Schleim, Schleimabsonderung Schmerz (brennend) Speichelfluss Trocken “Wie dick“ Geschmack - bitter/faulig/sauer/schlecht/widerwärtig, ekelhaft Geschwüre (Zahnfleisch) Stottert Zähne: fühlen sich glatt/weich an Schmerz wenige Innerer Hals: Belag (grau) Entzündung - chronisch/in Mandeln/in Uvula Kratzen schabend, scharrend Kribbeln Schleim - gelb/weiß Schlucken schwierig (von Flüssigkeiten) ständig zu Schlucken geneigt Schmerz [morgens/wund schmerzend/brennend/drückend/< hustend/< Schlucken/in Ösophagus Schwellung (in Tonsillen/in Uvula) Trocken Verhärtete Mandeln Verlängert Uvula Würgen, Zusammenziehen in Ösophagus Äußerer Hals: Hautausschläge - Pusteln Kropf Schmerz in Halsdrüsen (wund schmerzend) Geschwollene Halsdrüsen Verhärtete Drüsen (perlschnurartig) Äußerer Hals und Nacken: Hautausschläge Schwäche Magen: Appetit - fehlend/ohne Genuss/Heißhunger (bei Durchfall)/vermehrt Art des Aufstoßens: leer/sauer/Hochsteigen von Wasser in den Mund Auftreibung/Völlegefühl DURST/Durst (abends/heftig brennend/unstillbar) Leeregefühl Pulsieren Schluckauf Schmerz (> Aufstoßen/brennend/drückend/< nach Essen/krampfartig/nagend/schneidend/stechend/wund schmerzend) Schweregefühl < nach Essen Sodbrennen Übel (nachts/< nach Essen) Verdauungsstörung/verdorben

Würgen mit Husten

Zittern, Beben im Magen/im Epigastrium Zusammenschnürung Erbricht während Durchfall/< nach Essen)/< hustend/nach Milk/< nach Trinken Art des Erbrochenen: Blut/Galle/sauer/Speisen/Wasser Bauch: Atrophie des Lebers Auftreibung - tympanitisch/Flatulenz Beschwerden in Ileozökalregion/in Mesenterialdrüsen Eiterung in Leistendrüsen Entzündete Appendix - chronisch/Milz Harte Leber/harte Leistengegend/harte Milz Pulsieren Rumoren, Kollern Schmerz - < nach Essen/< vor/während Menses/< beim Stuhlgang (schneidend)/in Hypogastrium (drückend)/in Leber (drückend/stechend/wund schmerzend)/in Leistengegend (drückend)/Milz/Nabel (brennend)/Nabelgegend (krampfartig) Schwellung der Leistendrüsen/der Mesenterialdrüsen Vergrößert (Leber/Leistendrüsen/Mesenterium/Milz) Beschwerden des Colons Beschwerden der Leber und Lebergegend Rektum: Durchfall - morgens/abends/bei abgemagerten Menschen/# Obstipation/bei alten Menschen/> Essen Dysenterie Feucht (übel riechend) Hämorrhoiden Hitze Jucken Obstipation (chronisch/schwieriger Stuhlgang/ungenügend/vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen) Schmerz [< nach Stuhlgang (brennend)/Tenesmus] Stuhl: Braun/eitrig/(hell)gelb/übel riechend/hart/häufig/hell/knotig, klumpig/schaumig/schleimig - blutig/schwarz/spärlich/trocken/wässrig/weiß Nieren: Abszess in Perinephrium Entzündung eitrig/in Nierenbecken Schmerz Blase: Harnverhaltung Schmerz Harndrang - nachts/häufig Wasser lassen häufig (morgens/nachts)/tröpfelnd/unwillkürlich/verdrehter Strahl) Urin: Eiweißhaltig/dunkel/rot/riecht nach Himbeeren/übel riechend/milchig/reichlich/spärlich/wolkig Sediment - eitrig/rot/Sand (braun) Harnröhre: Absonderung - gonorrhoisch Jucken Karbunkel Striktur (nach Gonorrhoe) Prostata: im Allgemeinen Schmerz Schwellung Männliche Genitalien: Erektionen - nachts/fehlend/lästig/ohne Sexverlangen/unvollständig Erweichung der Hoden Hydrozele (bei Kindern) Jucken in Penis Pollutionen Risse in Vorhaut Schlaffes, entspanntes Skrotum Schweiß in Skrotum Hoden geschwollen/Schwindsucht/verhärtet Sexverlangen - fehlend/vermindert Weibliche Genitalien: Abort (dazu geneigt) Entzündung in Uterus Fluor - blutig/brennend/dick/dünn, wässrig/gelb/< vor/nach Menses/reichlich/scharf, wundfressend Krebs in Uterus Menses - fehlend/zu häufig/zu kurz/reichlich/schmerzhaft/unregelmäßig/unterdrückt Metrorrhagie Prolaps - Uterus Schmerz [Ovarien/wund schmerzend] Sexverlangen vermehrt Kehlkopf und Trachea: Kehlkopf - Auf- und Abbewegung/entzündet/Katarrh/Kitzeln/Kribbeln/Rauheit/Räuspern, Freimachen/gereizt/verschleimt/Tb./Zusammenschnürung Trachea - Katarrh/Kitzeln/gereizt/verschleimt/trocken Kitzeln in Luftwege < im warmen Zimmer/trocken Laryngismus stridulus Schmerz [wund schmerzend/Kehlkopf (stechend/wund schmerzend) Stimme - heiser, Heiserkeit morgens/nasal/rau/schwach/verloren Atmung: Asthma, asthmatische Atmung (durch Heu, Pollen) Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen (nachts/< nach Anstrengung/< steigend Beschleunigt Giemen, keuchend pfeifendes Atmen Pfeifend/rasselnd Unregelmäßig Husten: Morgens (6 - 9 h)/abends (18 - 22 h) > Abkühlung, Kaltwerden/> Auswurf Anfallsweise Asthmatisch muss sich Aufsetzen Erschöpfend/erstickend < während Fieber/> im Freien Hart nachts Hüsteln Hustenreiz im Kehlkopf/in Trachea Krampfhaft, spasmodisch Kurz < Liegend Rasselnd Rauchen (von Tabak); durch - < < Sprechend Trocken - morgens Würgend Auswurf: Morgens (6 - 9 h)/abends (18 - 22 h) Blutig/dunkel/grünlich/eitrig/fest, zäh/hart/gelb/übel riechend/schmeckt süßlich/reichlich/schleimig/schwierig/zäh Brust: Angst in der Brust Entzündung in Bronchien/in Lungen (vernachlässigt)/in Rippenfell (vernachlässigt) Hautausschläge Hitze (in Herzgegend)/Kälte in Herzgegend Jucken Katarrh Mammae - Krebs/Verhärtung Wassersucht Zusammenschnürung (Herz)/Beklemmung Geschwüre in Lungen Herzklopfen (nachts/< Anstrengung/< Bewegung/< während Menses) Milch unterdrückt Schmerz [brennend/< hustend (stechend)/schneidend/Wehtun/im Herzen/seitlich/r./drückend/< hustend] Schwäche Geschwollene Achseldrüsen Tb. im engeren Sinne Rücken: bläuliche Zervikalregion Hautausschläge - Zervikalregion Jucken in Lumbalregion Schmerz [stechend/unter Schulterblätter (wund schmerzend)/Lumbalregion (< während Menses/stechend/wund schmerzend)/in Sakralregion/in Steißbein] Schwäche (in Lumbalregion) Glieder: Entzündete Gelenke Gefühllos. taub (Finger/Unterschenkel) Geschwüre - Beine/Nägel/Unterschenkel Gichtknoten in Fingergelenke Hautausschläge - Bläschen/flüchtiges Exanthem (juckend)/an Arme Hitze in Hände Hühneraugen schmerzhaft Jucken im Allgemeinen Kälte nachts/im Allgemeinen syphilitisch Knoten in Knochen des Schienbeines Konvulsionen in Arme/Krämpfe in Beine in Allgemeinen/Rucken Pulsieren Schmerz - rheumatisch/gichtig/drückend/brennend/reißend/Wehtun/wund schmerzend/ziehend/< bei Bewegung/< Stehen Schwäche (im Knie) Schweiß - Füße/Hände/Handflächen kalt Schwellung - wassersüchtig/ödematös/im Allgemeinen Schweregefühl (in Füße)/Steifheit (in Finger)/Völle Zittern/Zucken (Oberschenkel) eingewachsene Zehennägel Beschwerden der Unterschenkel (in Knochen des Schienbeins - syphilitisch) Schlaf: Erwacht zu früh Ruhelos Schlaflos - nach Mitternacht/+ schläfrig tagsüber/und schläfrig Schläfrig (morgens/abends) Unerquicklich Träume: Alpträume, Alpdrücken/ängstlich/erotisch/lebhaft/von Verstorbenen/verworren, wüst Fieber: Nachmittags (13 - 18 h) (# Frost) Frost gefolgt von Hitze Äußerliche Hitze (mit Frösteln) Verlangt sich zu entblößen Hektisches Fieber/innerliche Hitze mit äußerlichem Frost Schweiß abwesend Frost: Nachts (22 - 6 h) (> Aufstehen/< im Bett) Innerlich Quartana/Tertiana Schüttelfrost (< Bewegung) nicht > durch warmes Bett Schweiß: Morgens (6 - 9 h)/nachts (22 - 6 h) < geringe Anstrengung/< im Bett/< Bewegung Riecht sauer Kalt/klamm, feucht/reichlich nachts Haut: im Allgemeinen Ameisenlaufen Brennen Erysipel/Exkoriation, Wundheit braune Leberflecken/gelb (Flecken)/rote Flecken Geschwüre - Absonderungen - blutig/dünn/gelb/reichlich/wässrig/wundfressend/Geschwüre - blutend/eiternd/empfindlich/indolent/krebsartig/schwammig/ Hautausschläge [abschilfernd/absondernd, nässend/Akne/chronisch/Ekzem (mit Absonderungen/chronisch)/flüchtiges Exanthem/Furunkel/Blutbeule/Herpes/Lichen (planus)/Pickel/Psoriasis/Pusteln/schuppig/unterdrückt/Urtikaria] Jucken (brennend) Kälte Schwellung - blass/brennend/schwammig/wassersüchtig Sommersprossen Spannung Trocken Unempfindlich/untätig, inakt Wucherungen Allgemeines: einseitig/r./< im Sommer/> im Winter/5 h/morgens/nachmittags (13 - 18 h)/abends/nachts (nach Mitternacht) < (nach) Abkühlung, Kaltwerden (< beim Schweiß) Abmagerung [während Durchfall/Heißhunger mit Abmagerung (bei Kindern/bei Kleinkindern) Abmagerung bei Kindern Absonderungen wundfressend Abszesse, Eiterungen Ameisenlaufen in äußere Teile/innerlich Empfindung allgemeiner körperlicher Angst < (geringe) körperliche Anstrengung/Bewegung abgeneigt/< Bewegung/verlangt Bewegung Drüsen - Krebsleiden/Atrophie > Aufstoßen/> Auswurf/< Druck Beschwerden in einzelne Teile Blutung (innerlich) Blutwallungen (< nach Gehen/mit Herzklopfen)/Erweiterung der Blutgefäße nach Dysenterie Entzündung in Bindegewebe/der Drüsen/der Gelenke (rheumatoide Arthritis)/innerlich/der serösen Häute Erguss Erkältungsneigung >/< nach Essen/> im Freien/verlangt Aufenthalt im Freien < Liegen (im Bett)/> nach Liegen/< Rückenlage/< r. Seitenlage Gefühllos, taub (einzelner Stellen/einzelner Teile/erkrankte Teile Beschwerden während der Genesung, Rekonvaleszenz „Wie Hitze“ Hitzewallungen (durch geringste Anstrengung/mit Herzklopfen/< Laufen, Rennen) Hypertrophie der Schleimhäute Influenza verlangt Kälte Konvulsionen (epileptiform/hysterisch) persönliche Krankengeschichte von wiederkehrenden Beschwerden (Furunkel)/ Reaktionsmangel Matt < abnehmender Mond/< Vollmond/< zunehmender Mond < Obstipation Ohnmacht (während Herzklopfen) Pulsieren - äußerlich/innerlich Missbrauch von Quecksilber Resorption von Exsudaten zu erleichtern; um die Rucke der Muskeln Schleimhautabsonderung - blutig/gelb/vermehrt Schmerz - roh, „Wie wund“/brennend/drückend/reißend/ruckend/schneidend/stechend/wund schmerzend/äußerlich/innerlich/in Drüsen/in Knochen/in Schleimhäute („Wie geschabt“) < nach Schweiß Schweregefühl - äußerlich/innerlich/Spannung - äußerlich/innerlich/Völlegefühl - äußerlich/innerlich Speisen und Getränke: Abgeneigt: Essen; <: warme Speisen; Verlangt: Alkohol/Gurken, Salatgurken/Limonade/Pickles/saure Speisen, Säuren/Stimulantia/Wein/Zitronen; Trockenheit gewöhnlich feuchter innerer Teile Verhärtungen [Drüsen (perlschnurartig)/in Muskeln] Verletzungen (mit Extravasaten) Wassersucht innerlich Zusammenschnürung innerlich „Wie ein Band“ < Berührung/< Gehen Empfindlichkeit gegen alles/äußerlich Krampfadern Müde - morgens/< nach Durchfall/< nach Gehen/< während Menses/durch Treppensteigen < Schlucken Schwäche - morgens/< (geringe) Anstrengung/durch Durchfall/< gehend/mit Herzklopfen/durch Hunger/< während Menses/durch Schweiß/durch Treppensteigen Geschwollene Drüsen (hart/perlschnurartig) < Sitzen/> Stehen Aufenthalt in der Sonne Plethora/Syphilis körperliche Trägheit Tumoren - Ganglion < Wärme/< im warmen Bett/< warmes Einhüllen/< warme Luft/< im warmen Zimmer Weiße Teile; gewöhnlich roter + Gefühllos. taub < nasses Wetter/< Wetterwechsel/vor windiges und stürmisches Wetter Zickzackförmiges Gefühl o. Aussehen Zittern - äußerlich/innerlich/Zucken Beschwerden der serösen Häute/Schleimhäute trocken

QUELLE: http://system-sat.de/sulphur_iodatum.htm