TABACUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • Nerven
    • Zerebrospinale.
  • Vagus.
  • Sympathische.
  • Ganglien.
  • HERZ.

DRÜSEN.
SEKRETIONEN.


SCHLECHTER

BEWEGUNG; durch Fahren.
Liegen auf der linken Seite.


BESSER

Kälte; frische Luft.
Zwielicht.
Entblößtes Abdomen.


Abspannung bewirkendes Reizmittel; ruft Erschöpfung hervor, freie Absonderungen und erregt die Muskeln der Hohlorgane. Krampf, dann Lähmung; Gedärme, Herz, usw. Anfallsweise oder krampfartige Beschwerden. Stürmisch verlaufende, gefährliche Fälle, mit schnellem Wechsel des Zustandes. Schmerzen, < durch Hitze. Ohnmacht; sinkt hinab. Zittern.
Mürrisch, verzweifelt und elendig oder gleichgültig. Verwirrung. Geistige Erschöpfung. Übermäßiger Schwindel, mit reichlichem Schweiß (kalt), < Öffnen der Augen. Bilder bleiben länger auf der Netzhaut. Tödliche Blässe, hageres Gesicht. Eingezogene Lippen. Krampf des Unterkiefers. Tetanus. Viel Spucken; mit Klagen. Als greife etwas um den Hals. Tödliche Übelkeit und heftiges Erbrechen; < geringste Bewegung; mit viel Spucken. Brechwürgen. Schwangerschaft. Seekrankheit. Azidität. Senkungsgefühl im Epigastrium. Will das Abdomen entblößen. [Schwere im re. Abdomen.] Kolik; mit Schäche. Unfreiwilliger choleraartiger oder dicker, geronnener, wässriger Stuhl; wie saure Milch. Ileus. Harntröpfeln. Nierenkolik. Samenabgänge. Impotenz. Zusammenschnürung des Brustkorbs. Asthma. Drehen um das Herz herum. Angina pectoris; mit Übelkeit, kaltem Schweiß und Kollaps. Unbeständiger Herzschlag. Rückenschmerz; < Liegen, > Gehen. Flaumartige Empfindung an den Fingerspitzen. Alptraum. Eiskalte Haut. Fadenförmiger, aussetzender Puls. Kalte Beine. Hitze; auf einer Wange; das Rückrat hinab; innerlich. Plötzliche kalte Schweiße; mit Frost; bei Nierenkolik, Angina Pectoris, usw.

Ergänzend: OPIUM

Verwandt: ARSENICUM ALBUM, GELSEMIUM SEMPERVIRENS, VERATRUM ALBUM

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS