TELLURIUM METALLICUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

Wirbelsäule. Nerven.
Ohren. Augen. Haut.
Rechts nach links.


SCHLECHTER

Berührung. Liegen auf dem Teil.
Kälte. Leerschlucken.
Wirbelsäulenverletzungen.
Wöchentlich.


Widerwärtiger Geruch; wie faulige Fischlake oder Knoblauch. Salzig; Geschmack; Rachenschleim; Eiter, usw. Scharfe Absonderungen; rufen Jucken, Bläschen hervor, usw. Periostitis. Taubheit. Scharfe, plötzliche Schmerzen, nachfolgend (verbleibende) Empfindlichkeit. Gefühl von Zurückhaltung.
Schwindel; < beim Einschlafen. Auf einer Linie verlaufender Kopfschmerz. Verdickte Lider. Entzündete, bläuliche, gedunsene Ohren. Otitis. Fließschnupfen, Heiserkeit und wässrige Augen. Zucken der Gesichtsmuskeln; (li.) Mundwinkel zieht sich nach oben. Ranziges Aufstoßen. Brechwürgen, endet in Gähnen. Hohles Gefühl im Magen. Schmerz wie verrenkt in der Brustmuskulatur, über dem Herzen, < Heben der Arme. Schmerzhafte Empfindlichkeit der Wirbelsäule. Tiefsitzender Ischiasschmerz, < Husten, Niesen, Pressen zum Stuhl oder Liegen. Jucken, Prickeln, wie von Bettwanzen. Kreisförmige Hautausschläge. Tina. Brennen in einer alten Narbe. Frost die Wirbelsäule hinab, < Liegen auf dem Rücken.

Verwandt: ALLIUM CEPA, SELENIUM

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Frost und Fieber

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS